dieSeher.de

Sherlock Holmes (2009) - Filmfehler

(Sherlock Holmes)


Regie:
Guy Ritchie.
Schauspieler:
Robert Downey jr., Jude Law, Rachel McAdams, Mark Strong.

Bewertungspunkte: 54  |  Filmminute: 75
Holmes und Watson sind auf dem Weg zum Schlachthaus von Lord Blackwood. Fast am Ufer angekommen, springen beide vom Boot aus ins Wasser. Direkt in der Anschlussszene an Land ist keinerlei Anzeichen von Wasser zu erkennen. Beider Kleidung ist knochentrocken und sie hinterlassen auch keine nassen Fußspuren.
Gesehen von: Nofretiri

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 50  |  Filmminute: 65
Man sieht Holmes nackt am Bett mit zwei Handschellen gefesselt. Der Film spielt 1891. Die dort zu sehenden Handschellen wurden aber erst am 20.02.1912 in den USA patentiert. Zu der Zeit in Großbritannien wären lediglich Darby Type Fesseln vorhanden gewesen.
Gesehen von: Arne

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 49  |  Filmminute: 39
Holmes und Watson gehen durch die Straße zum Pfandleiher. Hinter ihnen geht ein Mann, der eine Kiste auf dem Kopf trägt, die beiden bleiben stehen und er geht rechts an (Holmes Rücken) ihnen vorbei. Schnitt und der selbe Mann geht links (an Watsons Rücken) entlang.
Gesehen von: CrapNek

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 40  |  Filmminute: 38
Die Szene auf dem Friedhof, als der Sarg von Lord Blackwood aus dem Grab geholt wird: Zuerst sitzt Holmes auf dem Sandstein um diesen zu untersuchen. In der Szene, als von oben gezeigt wird wie der Sarg herausgetragen wird, ist Holmes plötzlich verschwunden. In der nächsten Szene ist Holmes wieder zu sehen, wie er aus der Richtung des Grabes näher an den Sarg tritt.
Gesehen von: Marco

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: 118
Holmes klärt Blackwoods nicht vorhandenen Puls auf: "Es gibt ein Toxin, gewonnen aus dem Nektar des Rhododendron Paticum, in einer an der Schwarzen Meer angrenzenden Gegend der Türkei." - Hier liegt ein Anachronismus vor, denn die Handlung von "Sherlock Holmes" spielt im Jahre 1891; die Republik Türkei wurde aber erst 1923 gegründet und ging aus dem ehemaligen Osmanischen Reich hervor.
Gesehen von: Bela Jasz-Freit

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 32  |  Filmminute: 16
In dem Moment, als Sherlock beim Boxkampf niedergeschlagen wird, ist das Tuch von Miss Adler, das über der Holzbegrenzung liegt, verschwunden. Es war vorher da und ist auch nachher da und er steht ja genau davor.
Gesehen von: CrapNek

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 26  |  Filmminute: 90
Adler und Watson beschweren die Karte auf dem Boden zweimal, da Kanne und Kerzenständer nach dem ersten Versuch plötzlich wieder ihren ursprünglichen Platz eingenommen haben.
Gesehen von: derseher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 16  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Nachdem der Anschlag auf das Parlament am Ende des Filmes vereitelt wurde, rennt eine Frau mit der Zyankali-Ampulle vom Keller des Parlaments aus die Treppen hoch und betritt das Freie. Man erwartet nun, dass sie auf dem Big Ben angelangt ist - sie steht allerdings auf der Tower-Bridge. Wenn man schon mal in London war, weiß man, dass die beiden Gebäude doch ein ganzes Stück voneinander entfernt sind. [Anmerkung/Korrektur: Sie rennt die Kanalisation entlang, also kann es schon sein, dass sie am Ende an der Towerbridge rauskommt.] [Anmerkung/Korrektur: Die Strecke zwischen Parlament und Tower ist enorm. Ein "Normalbürger" würde außer Atem sein, wenn er ankäme. Da sie aber auch noch durch die Kanalisation laufen (Gestank, enge Gänge, Glätte), sehe ich das als klaren Fehler an.] [Anmerkung/Korrektur: Vom Parlament der Themse entlang zur Tower Bridge sind es knapp 5 Kilometer. Selbst wenn sie durchgehend laufen wäre das mehr als eine halbe Stunde.]
Gesehen von: none

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 11  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Lord Blackwood hingerichtet wird, sieht man, wie ein Tuch über seinen Kopf geworfen wird, bevor ihm der Strick umgelegt wird. Somit kann jedoch kein Haken im Strickknoten mit seiner Weste verbunden werden, wie es Holmes erklärt, da sich hier das Tuch dazwischen befindet.
Gesehen von: Heisenberg

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Blackwood ist im Gefängnis. Man sieht, dass er immer noch seine Krawatte trägt. Krawatten, Gürtel etc. werden (und wurden) Häftlingen allerdings abgenommen, um eine Gefahr für sich selbst und andere auszuschließen.
Gesehen von: Codaky
Korrigieren
Im Schlachthof werden Schweine auf einer Art Fließband verarbeitet. Unter anderem werden die Schweine von einer großen Säge in der Mitte geteilt (gleiches soll auch mit Frau Adler geschehen). Wenn man sich in einer Großaufnahme dieses Auseinandersägen der Schweine anschaut, so sind diese noch nicht aufgeschnitten. Das würde bedeuten, dass beim Zersägen die Innereien (Gedärme, Magen samt Inhalt) ebenfalls mit zersägt werden müssten, was erstens eine ziemliche "Sauerei" machen würde und zweitens wäre das Schweinefleisch hinterher wahrscheinlich schwierig wieder zu reinigen und damit nicht weiter verwertbar.
Gesehen von: Schorse
Korrigieren
Adler geht zum Zug, an ihrem Gesäß ist ein schwarzer Puff, Schnitt und ihr Puff ist nun rot-schwarz. [Anmerkung/Korrektur: Falsch! Die Farben sind immer rot-schwarz.] Korrigieren
In der Boxszene "sieht" Sherlock, wie er seinen Gegner fertig macht. Dabei greift er den rechten Kiefer ("rechten Kiefer bearbeiten") mit dem linken Ellenbogen an, in der "Ausführung" dieser Gedanken wird der Ellenbogen nicht benutzt bzw. gezeigt. Auch die Körperdrehung, die dazu nötig wäre, wird nicht einmal angedeutet. [Anmerkung/Korrektur: Szene in starker Verlangsamung angesehen, statt mit dem linken Ellenbogen führt Holmes den Schlag mit der Handkante der linken Hand aus] [Anmerkung/Korrektur: Nunja ich würde sagen, dass dies kein Fehler ist da nicht alles in Wirklichkeit so verläuft wie er es sich vorstellt. In seiner Vorstellung nutzt er zwar den Ellbogen aber im echten Kampf hat er vielleicht nicht die Möglichkeit und entscheidet sich spontan, den Schlag anders auszuführen.] Korrigieren
Als Sherlock Holmes aufsteht, sieht man, als die Kamera schon stillsteht, dass der Hintergrund vor dem Fenster noch hochgezogen wird, um eine Räumlichkeit zu erzeugen. [Anmerkung/Korrektur: Nichts dergleichen ist zu erkennen!] Korrigieren
Relativ weit am Anfang des Films sagt Holmes zu Watson, es sei 10 Uhr. Eine gut erkennbare Uhr im Hintergrund steht aber eindeutig auf 8 Uhr. [Korrektur: Das muss nichts bedeuten, diese Uhr steht eben...] Korrigieren
Holmes und Watson sitzen auf einer Bank im Gefängnis: In einer der ersten Einstellungen ist Watson von der linken Seite zu sehen. Achtet man auf sein Ohr, kann man klar und deutlich einen Sender erkennen. Hörgeräte gab es in dieser Form damals noch nicht. Am Ende des Gesprächs zwischen Holmes und Watson ist der Sender wieder verschwunden. [Anmerkung/Korrektur: Hat er wirklich etwas im Ohr? Für mich ist das absolut nicht klar und deutlich zu erkennen! Es sieht vielmehr nach einer ungewöhnlichen Ohrmuschelform aus. Es macht auch überhaupt keinen Sinn, warum Jude Law während des Drehs in derartigen Großaufnahmen einen Sender im Ohr tragen sollte.] Korrigieren
Holmes, Watson und Mary bei ihrem ersten Treffen in einem Restaurant: Holmes analysiert Mary und versucht mit Hilfe kleinster Details hinter ihre Fassade zu blicken. Die Kamera ist auf sie gerichtet und im Hintergrund sieht man weitere Gäste und auch eine Fensterscheibe, hinter der Blaulicht blinkt. [Anmerkung/Korrektur: Grade live überprüft, da blinkt tatsächlich was blau, aber das dürfte eine Reflexion im Ohrschmuck einer Dame an den hinteren Tischen sein. Eine Dame mit Ohrring und einem Diamanten/Brillianten/Glasstein daran hängend ist auch vorher während des Gesprächs mehrmals im Hintergrund zu sehen.] Korrigieren