dieSeher.de

Shoot 'Em Up (2007) - Filmfehler

(Shoot 'Em Up)


Regie:
Michael Davis.
Schauspieler:
Clive Owen, Monica Bellucci, Paul Giamatti.

Bewertungspunkte: 54  |  Filmminute: 78
In der letzten Szene in dem Diner hat Donna pink lackierte Fingernägel, im nächsten Augenblick sind die Nägel unlackiert.
Gesehen von: grator

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 42  |  Filmminute: 3
Gleich am Anfang des Films rutscht Mr. Smith (Clive Owen) mit dem Rücken durch eine Ölpfütze. Also er kurze Zeit später durch eine Tür geht, sieht man, dass sein Mantel sauber und keine Spur vom Öl zu sehen ist.
Gesehen von: wursti

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 28  |  Filmminute: 68
Kurz vor dem Ende, als Smith aus dem Flugzeug stürzt, setzt er einen der Killer außer Gefecht, indem er einen Fallschirm aus dem Rucksack auf ihn entfaltet: Man hat die Schnüre, welche den Schirm mit Rucksack verbinden, vergessen.
Gesehen von: Metatron

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 26  |  Filmminute: 76
Als Mr. Smith seinen Folterer erschossen hat, öffnet sich die Doppeltür nach links und rechts und er geht raus. Erstens ist es ihm aufgrund seiner gebrochenen Finger kaum möglich, eine Waffe zu halten und abzufeuern, wie sollte er da problemlos die Tür öffnen und nach innen ziehen können? Zweitens hält er die Waffe dabei auch noch in den Händen und drittens sieht man unmittelbar nach dem Öffnen der Tür, dass er die Arme nachwievor am Körper hält.
Gesehen von: Chabibi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Als Info: In der Szene auf dem Bahnhofsklo recht nah am Beginn fällt unserem Protagonisten die Waffe ins Klo, worauf er sie augenscheinlich erst reinigen und vor allem trocknen muss (inklusive der Patronen, wenn ich mich recht erinnere!), um sie wieder feuerbereit zu bekommen. Das ist natürlich Unsinn, wir befinden uns ja nicht mehr im Mittelalter: Das Pulver in den Patronen wird durch Zündplättchen gezündet, die durch den Schock des auftreffenden Hammers losgehen - da ist kein Funke notwendig. Und Patronen müssen schon sehr lange in Wasser untergetaucht sein, damit das Pulver nass wird, die paar Sekunden im Film reichen dazu nicht aus. [Anmerkung/Korrektur: Er trocknet auch nicht die Patronen. Er nimmt sie nur aus dem Magazin, um das Magazin zu trocknen. Er reinigt die Waffe, um mögliche Blockaden durch Wassereinfluss zu beseitigen!] Korrigieren
Nachdem Mr. Smith und seine Verfolger aus dem Flugzeug gesprungen sind, findet ein Kampf im freien Fall statt. Es gibt einen Moment, in dem Mr. Smith seine Waffe nicht mehr halten kann und sie fällt runter. (schneller als er). Wie kann das sein? Da die Waffe im freien Fall doch genau so schnell wie er fallen würde und somit unmittelbar bei seiner Hand bliebe. Was wohl Newton dazu sagen würde? [Korrektur: Newton würde sagen: es gibt da auch noch den Faktor Luftwiderstand, deshalb fallen z.B. eine Feder neben einem Stück Eisen im luftleeren Raum gleich schnell zu Boden. Im Raum mit Luft kann der kleinere Körper gegenüber dem viel größeren schon schneller fallen, siehe auch die Skydiver, die ihre Fallgeschwindigkeit durch anlegen der Hände und Kopf nach unten erhöhen oder Hände und Beine extrem spreizen und dadurch etwas abbremsen.] Korrigieren