dieSeher.de

Shrek - Der tollkühne Held (2001) - Filmfehler

(Shrek)


Regie:
Andrew Adamson, Victoria Jenson.
Schauspieler:
(Zeichentrickfilm, diverse Sprecher) .

Bewertungspunkte: 78  |  Filmminute: 20
Als Shrek und Donkey bei Duloc ankommen, rennt ein Duloc Arbeiter durch die Seile. Man sieht es aus der Vogelperspektive. Dann, aus der Seitenansicht und er hat die Seile hinter sich gelassen. Als die Kamera dann zurück zur Vogelperspektive schwinkt, rennt er immernoch durch die Seile.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 62  |  Filmminute: 46
Als Shrek und Esel die Sterne angucken, ist in einer Aufnahme der Gürtel des Orion (drei helle Sterne in einer Reihe) direkt neben dem Mond. In der nächsten Aufnahme sieht man die Sterne dann nicht mehr.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 53  |  Filmminute: 54
In der Szene, wo Shrek und Fiona den Frosch und die Schlange aufblasen, "schenken" sie die Tiere dem anderen und halten sie an einer Schnur, die vorher gar nicht zu sehen waren! Wenn man ganz genau bei der Stelle wo Fiona die Schlange aufbläst, hinsieht, sieht man wie die Schnur im Nachhinein rein "kopiert" wird!
Gesehen von: Simon

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 52  |  Filmminute: 25
Als Shrek und der Esel zustimmen, die Prinzessin zu retten, gehen sie aus einem Sonnenblumenfeld in ein Gemüsefeld. Als sie in das Gemüsefeld gehen, hat Shrek nichts in seiner Hand, dann hat er plötzlich, von einer Sekunde auf die andere, drei Maisähren und eine Zwiebel in seinen Händen. [Anmerkung: Besonders gut ist es Zeitlupe zu sehen, dass Shrek in der Rückansicht nichts in Händen hat, als er das Feld betritt.]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 52  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als der Prinz und Fiona sich das erste mal treffen wechselt die Kamera mal aus Sicht des Prinzen, mal aus Sicht von Fiona. Mal scheint die Sonne aus westlicher Richtung, mal aus dem Osten.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 50  |  Filmminute: 44
Shrek & der Esel zünden nach Fionas Rettung das erste Lagerfeuer an. Die Schatten der Steine um das Feuer bewegen sich nicht im Flammenschein, sondern bleiben ganz statisch.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 47  |  Filmminute: 45
In der Szene in der die Prinzessin in der Höhle übernachtet, kann man in einer Nahaufnahme von Shrek sein Auge durchs Augenlied sehen. Genau in der hitzigen Diskussion mit dem Esel.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 47  |  Filmminute: 51
Als Fiona mit der Bande von Robin Hood kämpft, wird ein Pfeil abgeschossen, der zuerst an Shrek vorbei geht. Als sie den Platz verlassen, hat Shrek noch keinen Pfeil im Hinterteil stecken, erst kurze Zeit darauf.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 43  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Am Anfang des Filmes sperrt Shrek den Esel aus und knallt ihm die Tür vor der Nase zu. Die Tür macht er von innen nach außen zu! Als die ganzen Fabelwesen vor seiner Hütte sind und Shrek sich bereit erklärt, ihnen zu helfen, laufen einige Zwerge in die Hütte rein und ziehen die Tür nach außen auf.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Lord Farquaard muss eine Prinzessin heiraten, um König zu werden. Der Zauberspiegel schlägt ihm daraufhin drei "Kandidatinnen" vor... Schneewittchen, Aschenputtel und Fiona. Aschenputtel ist aber gar keine Prinzessin. [Anmerkung: Aschenputtel ist eine Prinzessin, wenn auch nur angeheiratet. Man erinnere sich an den Prinzen und den Schuhtest.] [Anmerkung: Aschenputtel wird erst eine Prinzessin dadurch, dass der Prinz sie heiratet. Also ist es tatsächlich ein Fehler, denn vor ihrer Hochzeit ist sie auch nur eine Bürgerliche. In sofern hat der Zauberspiegel entweder eine bereits verheiratete Prinzessin vorgeschlagen oder sich bei Aschenputtel geirrt was die adelige Abstammung angeht.][Team: oder Aschenputtel ist bereits wieder verwitwet? wie dem auch sei: nette Info!]
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Eine (makabere) Beobachtung: Als alle 'Märchenfiguren' im Sumpf zusammen sind, sieht man nur zwei der drei Bären (Vater und Kind). Der Grund wird in einer späteren Szene klar, als man Lord Farquaard in seinem Schlafzimmer im Bett liegend sieht. Hier entdeckt man nämlich ein interessantes Bärenfell auf dem Boden ausgebreitet, mit einer vertraut wirkenden Schleife im Haar.
Gesehen von: Jens Heise
Korrigieren
Kleine Info für alle, die noch nicht dahintergekommen sind: Am Anfang des Films sieht man verschiedene irritierende Bilder, die keinen Sinn zu ergeben scheinen: Schneckenschleimkleckse in Großaufnahme, wuselnde Asseln usw. In der Originalversion standen in diesen Bildern die Namen der Hauprollensprecher (Mike Myers, Eddie Murphy, Cameron Diaz und John Lithgow), die in der synchronisierten Fassung natürlich nicht zu hören sind (da sind es z.B. Sascha Hehn und Esther Schweins) und deswegen ausgeblendet wurden. [Anmerkung: Auf der DVD stehen die Namen der US Sprecher wieder da.]
Gesehen von: KWiNK
Korrigieren
Am Anfang des Films sitzt Shrek in seinem Klohäuschen. Normalerweise hat so ein Häuschen ein herzförmiges Loch in der Tür. In diesem Fall ist es allerdings ein sichelförmiger Mond. Und nicht nur zufällig sondern gewollt, der Mond ist das Logo von Dreamworks.
Gesehen von: Rafael P.S.
Korrigieren
Ich habe das Gefühl, dass diese kleinen Puppen, die Shrek und den Esel beim ersten Mal begrüßen, als sie Lord Farquard in seinem "Disneyland" im Schloss aufsuchen, eine gewollte Parodie auf die Disneyattraktion "It's A Small Word" sind. Dabei fährt man durch eine ziemlich kitschige Version unserer Welt, wobei kleine Puppen, die jenen aus Shrek ziemlich ähnlich sehen, von Freundschaft und einer schönen Welt singen ("There is just one moon and one golden sun and a smile means friendship to everyone"). Die Puppen bei Shrek sehen diesen von Disney nicht nur sehr ähnlich, auch die Melodie ihres Liedes ist deutlich geklaut. [Anmerkung: Damit wollte Jeffrey Katzenberg, Produzent von Shrek und Mitbegründer von Dreamworks, anscheinend seinen früheren Arbeitgeber Disney auf die Schippe nehmen.]
Gesehen von: Steffi
Korrigieren
Shrek kämpft gegen die Ritter. Nach dem Kampf mimt er Hulk Hogans Bewegungen nach, die er macht, wenn er einen Kampf gewonnen hat. [Anmerkung: Es sind fast alle Moves, die Shrek zeigt, mit Ausnahme dem, bei dem er die Wache herumschleudert, alle im Wrestlinggeschehen zu beobachten. Zum Beispiel den Ankle Lock oder den Tombstone Piledriver.]
Gesehen von: innuendo
Korrigieren
Der Film SHREK – der tollkühne Held ist voller Anspielungen auf andere Filme. Die Dorfbewohner gehen mit Fackeln und Mistforken zu Shreks Sumpf – Frankenstein Lord Farquard befragt den Zauberspiegel – TV-Spielshow "Herzblatt" Die kleinen Puppen, die Shrek und den Esel begrüßen, als sie Lord Farquard in seinem "Disneyland" im Schloss aufsuchen - Disneyattraktion "It's A Small Word" Das Schloss, in dem Fiona gefangengehalten wird, sieht von außen aus wie das Schloss aus Disneys „Dornröschen“. Der Esel geht im Schloss am geschlossenen Auge des Drachen vorbei, dass sich dann öffnet - Godzilla Tanz der Bande von Robin Hood – Riverdance Der Kampf im Wald mit Robin Hood – Matrix Fiona singt mit dem Vogel – Mary Poppins Der Kürbis wird von der Fee in eine Flitterwochenkutsche für Shrek und Fiona verwandelt – Disneys „Cinderella“ (Aschenputtel)
Gesehen von: Pollux
Korrigieren
Am Ende des Films werden die drei blinden Mäuse in Pferde verwandelt (für die Zwiebel-Kutsche). Eine Sekunde später tanzen sie am Piano. [Anmerkung/Korrektur: Die Schlussszene mit dem Tanz und der Musik ist definitiv nicht direkt als Anschluss an den Film gedacht, sondern vom Charakter eher eine "Wir-als-Cast-machen-eine-Abschlussparty-weil-der- Dreh-vorbei-ist"-Szene und hat damit mit dem Film nicht mehr direkt was zu tun. Vielmehr ist es als Abspann zu verstehen. Die Mäuse als "Darsteller" aber treten in ihrer Originalgestalt auf, weil sie ja nicht "wirklich" verwandelt wurden!] Korrigieren
In der Szene, in der Donkey und Shrek die Brücke überqueren, um die Prinzession zu retten, stolpert Donkey und zerbricht eine Planke. In der nächsten Szene ist sie wieder heile. Erst in der übernächsten Szene sind die beiden Stücke wieder zerbrochen und fallen hinunter. [Anmerkung/Korrektur: Ich kann da keinen Fehler finden. Ich habe mir diese Szene etliche Male angesehen, auch in Zeitlupe. Der Esel bricht durch die Planke, dann Blick von unten, wie das Brett runterfällt und eine Lücke vor den Hufen zu sehen ist. Nahaufnahme, wie der Esel durch das Loch guckt. Dann wendet sich der Esel Shrek zu und das Loch ist hinter ihm. Der Esel hüpft rückwärts drüber, weil Shrek die Brücke schaukelt. das Loch ist sogar später, als Shrek, der Esel und Fiona fliehen, ist die Lücke vorhanden.] Korrigieren
Als Pinocchio an Farquads Soldaten übergeben wird, schreit er und wehrt sich. Als er rüber zum Wagen mit den anderen gebracht wird, bewegt er sich kein bisschen mehr. Wahrscheinlich hatten die Animateure keine Lust mehr. [Anmerkung/Korrektur: Er könnte doch einfach aufgehört haben, sich zu wehren, weil er gemerkt hat, das es hoffnungslos für ihn ist.] Korrigieren
Als das Glas mit Milch gefüllt wird, ist das Glas voll, in der Flasche ist aber nicht weniger Milch. [Korrektur: Dieser Fehler existiert nicht. Natürlich fehlt nach dem Füllen des Glases Milch in der Flasche. Wie man bei Minute 15:52, 16:20 und 16:50 sieht, ist die Flasche sogar fast leer.] Korrigieren
Um die Hochzeit noch rechtzeitig zu verhindern fliegt Shrek mit dem Drachen nach Dulok. Als er ankommt, ist der Esel jedoch schon dort und erwartet ihn. Wie soll das bitte schön gehen? Esel schneller als Drache zu Luft?! [Anmerkung/Korrektur: Shrek klettert an der Kette auf den Rücken des Drachen, der Esel wird vom Drachen auf seinen Rücken gesetzt. In Dulok angekommen, springt Shrek nach rechts vom Drachen herunter, der Esel läuft über den Kopf und danach über die Schnauze des Drachen nach vorne herunter.] Korrigieren
In der Szene, in der Shrek mit dem Esel in die Sterne guckt, sieht man deutlich den Mond. Kurz danach schaut jedoch die Prinzessin unverwandelt aus der Höhle. [Anmerkung/Korrektur: Es ist zwar schwer zu erkennen, aber sie ist verwandelt. Man kann beim Kamerablick über ihre Schulter gut das gesunde Oger-grün erkennen.] Korrigieren
Nachdem Shrek die Prinzessin an einem Teich fallen lässt, um sich das rußverschmierte Gesicht zu waschen (kurz nach der Rettung), reißen Shrek und Esel Witze über Lord Farquaads Größe. Allerdings stand Lord Farquaad, als sie ihn zum ersten Mal beim Turnier trafen (ca. 22te Minute), auf einer Kiste hoch oben auf dem Podest. Das heißt, sie konnten gar nicht sehen, dass er so klein ist. Der Fehler rührt von den vielen Storyumstellungen her; es gab auch mal eine Fassung, worin die beiden Farquaad auf einem Gang treffen. [Anmerkung/Korrektur: Das ist eigentlich kein Fehler, denn da der Esel weiß, wo Farquaad wohnt, könnte er auch wissen, was es mit dessen Größe auf sich hat, und es Shrek unterwegs erzählt haben. Immerhin ist Farquaad sowas wie prominent. Sie reden ja schon darüber, bevor sie ihn auf dem Podest sehen, als sie vor dem Schloss stehen ("Das ist seine Hütte." - "Ob er damit irgendwas kompensieren will?")] Korrigieren
Als Shrek und der Esel auf den Drachenrücken klettern, um zur Hochzeit von Fiona und Lord Farquaad zu fliegen, hat der Drache eine lange Kette um den Hals. Als sie in der Luft sind und später, wenn sie ankommen, ist die Kette nicht mehr da. [Anmerkung/Korrektur: Man sieht zuerst den Drachen abheben, dann in der nächsten Szene fliegt er schon durch die Wolken. In der Zwischenzeit könnte ihm Shrek doch die Kette abgerissen haben, damit er sich nirgendwo verheddert.] Korrigieren