dieSeher.de

Sixth Sense, The (1999) - Filmfehler

(Sixth Sense, The)


Regie:
M. Night Shyamalan .
Schauspieler:
Bruce Willis, Toni Collette, Haley Joel Osment.

Bewertungspunkte: 87  |  Filmminute: 37
Als Crowe dem Jungen den Trick mit dem verschwindenden Penny zeigt, ändert sich Frisur von Schnitt zu Schnitt: Mal gekämmt, dann wieder etwas durcheinander.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 81  |  Filmminute: 68
Auf der Kassette klebt zuerst ein Aufkleber "Vincent Grey", der beim nächsten Schnitt verschwunden ist.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 58  |  Filmminute: 94
Im Krankenhaus sagt Cole in der 48. Minute: "Ich sehe tote Menschen" (im engl.: I see dead people). Als Malcolm am Ende in der 94. Minute mit seiner Frau spricht, kommt nochmal eine kurze Rückblende und dort sagt Cole nur noch "Ich seh Menschen" (I see people) und nicht mehr "Ich sehe tote Menschen". Das ist im Deutschen wie auch im Englischen gleichermaßen falsch.
Gesehen von: JC

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 57  |  Filmminute: 99
Auf den Kassetten steht der Name "Vincent Grey". Im Abspann erscheint am Ende stattdessen "Vincent Gray".
Gesehen von: Diebels-1878

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 56  |  Filmminute: 8
Am Anfang stehen sich Malcolm und Vincent gegenüber: Vincent im Badezimmer, Malcolm im Schlafzimmer. Die Kameraperspektive wechselt zwischen der Sicht von Malcolm & Vincent. Aus Vincents Sicht sieht man hinter Malcolm ein Fenster, in dem ein Kameraobjektiv zu sehen ist.
Gesehen von: Ratman_Flo

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 53  |  Filmminute: 14
Malcom und Cole haben sich grade in der Kirche kennengelernt. Kurz bevor und während Cole zur Tür geht, sieht man Malcom mal von vorne, mal schräg von hinten. Von vorne hat er seinen Arm auf der Rückenlehne liegen. Von hinten allerdings nicht, hier legt er ihn erst später drauf.
Gesehen von: berber667

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Sehr schöne Detailinfo: Die Farbe Rot kommt im Film nur vor, wenn sich Tote im Raum/in der Nähe befinden, oder etwas "Schlimmes" passiert...
Gesehen von: Uly
Korrigieren
Der Arzt, der Coles Mutter verdächtigt, ihren Sohn zu schlagen, ist der Regisseur in Person.
Gesehen von: Sunderland
Korrigieren
Der Film kam in den USA am 6.August in die Kinos, dem Geburtstag von M. Night Shyamalan (Regiesseur)!
Gesehen von: ric-dee
Korrigieren
Info: Das Mädchen, das von ihrer Stiefmutter vergiftet wird, ist der OC. California-Star Mischa Barton in einer ihrer ersten Rollen!
Gesehen von: Blink
Korrigieren
Die Szene in der Schule. Der Lehrer hat gerade einen lockigen Schüler dazu verdonnert, immer wieder an die Tafel zu schreiben "I will not hit or kick anyone!" ("Ich darf niemanden schlagen oder treten"). Während aber der Lehrer ein Referat über Philadelphia und das Schulgebäude als Gerichtsgebäude hält, ist der Schüler verschwunden und auf der Tafel steht etwas anderes. Auch im vorderen Teil des Klassenraums an den Wänden ist keine solche Tafel zu sehen, geschweige denn ein Schüler, der darauf schreibt. [Anmerkung/Korrektur: Offenbar ist die Tafel mit dem besagtem Schüler auf der rechten Raumseite, wo auch die Türe des Klassenzimmers ist, denn auf der linken Seite des Klassenzimmers sind ja die Fenster. Die besagte Szene ist auf der DVD in der 35. Minute und 37. Sekunde für einen Moment zu sehen; der lockige Schüler dreht sich dann ja auch nach Cole um.] [Anmerkung/Korrektur: Bezüglich der Anmerkung: Ist demnach auch kein Fehler und ich kann darin auch keinen erkennen. (Hab die DVD grad vor mir) Der Lehrer steht vor der Tafel, die sich vorn im Raum befindet. Der blonde Schüler schreibt vom Raum aus gesehen an der rechten Wand, die man auf Grund des Kamerawinkels später einfach nicht sieht. Ist doch alles korrekt soweit?!] Korrigieren
Malcom und Coles Mutter sitzen sich in zwei Sesseln gegenüber. Es wäre äußerst unhöflich von ihm gewesen, in dieser Situation nicht mit ihr zu reden, wenn er das aber getan hätte, dann hätte er gemerkt, dass er schon tot ist, und sie ihn weder hört, noch sieht. [Anmerkung/Korrektur: Wer sagt, dass er nicht mit ihr geredet hat? Wahrscheinlich hat er mit ihr geredet und ihr Nichtantworten irgendwie psychologisch gewertet. Mit dem Jungen redet er ja auch, obwohl der ihm die ersten paar Tage auch keine Antwort gibt... Cole sagt irgendwann, dass die Toten nicht merken würden, dass sie tot sind. Dazu gehört auch, dass Malcolm z.B. nicht bemerkt/bemerken will, dass Coles Mutter nicht mit ihm spricht, oder dass sie ihm zuvor evtl. noch nicht einmal die Haustür geöffnet hat. Er blendet das einfach aus (sehr extrem-selektive Wahrnehmung, oder?). Die Erklärung stammt aus einem Extra der DVD-Version.] Korrigieren
In der Szene, in der der kleine Cole Sear im Geschichtsunterricht behauptet, dass die Schule früher kein Gerichtsgebäude, sondern eine Hinrichtungsstätte gewesen ist, hängt bei der Einstellung auf den Lehrer und den Klassenraum ununterbrochen das Mikrofon der Filmcrew samt Stange ins Bild. Die Szene ist ziemlich lang und es ist kaum zu übersehen. [Anmerkung/Korrektur: Auf DVD ist nichts davon zu sehen; wahrscheinlich nur im Kino mit falschem Bildformat zu erkennen.] Korrigieren
Von wem hat Malcolm die Informationen über Cole, die er auf seinem Block stehen hat, bevor die beiden sich zum ersten mal treffen? Malcolm sitzt auf der Bank vor Coles Haus und der Block mit Informationen - Eltern sind geschieden, der Junge ist so und so alt etc. - liegt auf seinem Schoß. Als Toter kann er doch niemanden danach gefragt haben. Oder sieht nur er die Informationen, weil er sie sehen will? [Anmerkung/Korrektur: Es kann aber auch sehr gut sein, dass es die alte Akte seines Mörders (sein ehemaliger Patient mit den selben Symptomen!) ist und er nur einen anderen Namen hineininterpretiert, damit es für ihn auch schlüssig ist. Das ist ja der eigentliche Grund, warum er noch "lebt". Bei seinem ersten Blick in die Unterlagen steht auf der Information sogar noch "Vincent Grey" drauf! Bei zweiten Blick ist der Name geändert - er sieht, was er sehen will.] [Anmerkung zur Anmerkung: Das Gleiche schätze ich auch, man kann jedoch erkennen, dass Coles Informationen auf einem anderen Blatt - unter den Informationen von Vincent - stehen, zu dem Malcolm zunächst hinblättert.] Korrigieren
Cole behauptet, dass es kalt wird, wenn er tote Menschen sieht, die böse sind. Als Malcolm am Ende des Films nach Hause kommt und seine Frau im Wohnzimmer liegt und schläft, der Ehering wegrollt, sieht man plötzlich ihren Atem und wie sie friert, als Malcolm den Raum betritt. Aber eigentlich war er doch ein 'guter' Toter/Geist, oder nicht? [Korrektur: Jein! Er war ein guter Geist für den Jungen, doch für seine Frau war er das eben nicht. Er hat versucht, die neue Beziehung von ihr zu verhindern und auch so war es wohl scheinbar nicht grade angenehm, ihn um sich zu haben. Bis er eben zu ihr sagt, dass er sie liebt und geht.] Korrigieren
Malcolm ist bereits seit Anfang des Filmes tot. Er hat zwar die ganze Zeit die gleichen Klamotten an wie zu dem Zeitpunkt als er erschossen worden ist (gleiches hellblaues Hemd, gleiche Hose), allerdings hat er noch eine Jacke und einen Mantel drübergezogen. Aber ist es nicht bei den anderen Toten, die Cole immer sieht, so, das sie nur die Klamotten anhaben, in denen sie auch gestorben sind?! Wieso kann Malcolm dann noch eine Jacke und einen Mantel anziehen, obwohl er bereits tot ist?! [Anmerkung/Korrektur: Da Malcolm tot ist und nur noch sein Geist herumläuft, den ja außer Cole niemand sehen kann, kann er auch keine materiellen Kleider tragen. Im Film heißt es, dass die Toten nur das sehen, was sie sehen wollen. Da sich Malcolm für lebendig hält, sieht er sich selbst auch als lebendigen Menschen, und die ziehen sich eben manchmal auch um!] Korrigieren
Als sich Cole mit seiner Mutter so ziemlich am Ende im Auto unterhält, so ist am Anfang vom Gespräch keine Haarlocke im Gesicht von Coles Mutter zu sehen. Im Verlauf des Gespräches dann aber auf einmal doch. [Anmerkung/Korrektur: Die Haarlocke wird ihr vom Wind, der durch das offene Fenster kommt, ins Gesicht geweht.] Korrigieren
Ziemlich am Ende, als Cole mit seiner Klasse König Artus spielt, läuft Cole auf den Stein zu. Beim ersten Schnitt trägt er eine Mütze. Dann folgt ein Schnitt ins Publikum. Dann wieder auf Cole. Nun ist seine Kappe verschwunden, sie taucht nicht wieder auf. [Anmerkung/Korrektur: Er kann sie abgenommen haben; die Zeit dafür hatte Cole. ] Korrigieren