dieSeher.de

Sophie Scholl - Die letzten Tage (2005) - Filmfehler

(Sophie Scholl)


Regie:
Marc Rothemund.
Schauspieler:
Julia Jentsch, Fabian Hinrichs, Gerald Alexander Held, Johanna Gastdorf.

Bewertungspunkte: 43  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Beim Verhör während Sophie vorgaukelt, nach Ulm gewollt zu haben, sieht man, wenn die Kamera den GESTAPO-Mitarbeiter filmt, im Hintergrund hinter dem Kasten eindeutig einen weißen Fleck, der sich bewegt. Diesen sieht man während der ganzen Szene... [Anmerkung: Weiss jemand genaueres?]
Gesehen von: .:{LoG22}:.

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
In einer der letzten Szenen, als die drei ihre letzte Zigarette rauchen, hat einer die Zigarette, dann kommt die Umarmung und sowohl da als auch nach der Umarmung ist die Zigarette plötzlich verschwunden.
Gesehen von: Maggo

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 34  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
An einer Stelle des Verhörs (20. Februar) werden Sophie Gesetzesbücher (und Namenslisten) gezeigt. Diese plaziert der Verhörende vor sich auf dem Tisch - nebeneinander. Im Laufe der Zeit (und der Schnitte) ändern diese kleinen, roten Bücher immer wieder ihre Position, ohne dass irgendjemand sie berührt hätte. Mal liegen sie direkt nebeneinander, mal sind sie eine Armlänge voneinander entfernt.
Gesehen von: Tommek

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 14  |  Filmminute: 22
Kontinuität:Der Ermittler legt zwei Stapel der Flugblätter auf den Koffer um zu veranschaulichen, dass die beiden Stapel "genau passen". Man kann aber in einer Einstellung(von Sophie aus gesehen) erkennen, dass der linke Stapel über den Koffer hinausragt, obwohl der Ermittler (aus seiner Sicht gesehen) auch diesen Stapel korrekt ausgerichtet hat. Als der Ermittler direkt danach den Koffer mit den Stapeln beiseite schiebt kann man jetzt sehen, dass der linke Stapel nicht mehr über den Kofferrand hinausragt. Auch sieht man jetzt, dass der linke Stapel nicht mehr so gleichmäßig aufgestapelt ist.
Gesehen von: t-6

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Nur als Info: Der Füller mit dem Sophie den Brief an ihre Freundin (Lisa) schreibt ist derselbe Füller, mit dem sie ihr Geständnis unterschreibt. Alle anderen Füller waren zu dem Zeitpunkt der Dreharbeiten kaputt.
Gesehen von: Bibi
Korrigieren
Die Rede Goebbels, die in einer Szene im Hintergrund zu hören ist - dort ist vom "Totalen Krieg" die Rede - war im Film am 17. Februar 1943. Der eine Gestapo-Mann will sie ja unbedingt hören. Goebbels hat diese Rede allerdings erst einen Tag später, am 18.Februar 1943 gehalten. [Anmerkung: Es war auch keine andere Rede, da vor der Goebbels-Rede im Sportpalast nicht vom "Totalen Krieg" - wie im Film eindeutig zu vernehmen war - die Rede war.] [Anmerkung/Korrektur: Sophie Scholl wurde erst am 18. Februar festgenommen. Also am Tag, als Goebbels die Rede vom totalen Krieg hielt.] Korrigieren