dieSeher.de

Spaceballs - Mel Brooks' verrückte Raumfahrt (1987) - Filmfehler

(Spaceballs)


Regie:
Mel Brooks.
Schauspieler:
Mel Brooks, Bill Pullman, Daphne Zuniga, Dick Van Patten.

Bewertungspunkte: 62  |  Filmminute: 80
Nachdem das Alien aus der Brust gekommen ist und seinen "Auftritt" fast beendet hat, verschwindet es durch eine Klappe. Hier kann man die Steuerstange sehen, die von unterhalb des Tisches kommt und mit dem Schwanz verbunden ist. [Anmerkung: Ich denke nicht, dass das Absicht ist. Interessanterweise sieht man die Steuerstange nämlich nur in der Fernsehfassung (4:3). Auf DVD (16:9) kann man sie dagegen nur erahnen. Offensichtlich wurde für die 4:3 Fassung also oben und unten das Bild geöffnet (Open-Matte). Dadurch wurde die Stange sichtbar.]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 60  |  Filmminute: 41
Als Lone Starr & Co. auf dem Wüstenplaneten gestrandet und am verdursten sind, tauchen die "Jawas" auf. Auf der Düne sieht man deutlich, dass es sechs sind, auch, als sie zu unseren Helden laufen (drei zu Lone Starr/Vespa, drei zu Waldi/Dotti). Die Kamera zeigt dann aber deutlich zwei Jawas bei Waldi; zwei bei Dotti; wieder zwei bei Waldi; drei bei den Menschen. Das ergibt sieben - und später sind es wieder sechs.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 54  |  Filmminute: 74
Nachdem Lord Helmchen den Ring von Lone Starr geklaut hat und ihn in das Rost fallen lässt, trägt Lone Star ihn wieder, als er in sein Raumschiff geht.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 42  |  Filmminute: 41
In der Szene, in der Lord Helmchen mit seinem "Sonnenhut" und dem Captain in dem mobilen Gefährt auf dem Wüstenplaneten steht, kann man klar erkennen, dass das Gefährt auf einem transparenten Block steht (vorne und hinten 2 klar sichtbare Streifen, der Sand "unter" dem Gefährt ist dunkler, als der übrige Sand). [Anmerkung/Korrektur: Das ist wohl Absicht. Die restlichen Effekte des Filmes sind nämlich relativ gut, also denke ich hier eher an eine Parodie auf die miesen Speeder-Effekte in Episode IV!] [Anmerkung/Korrektur: Wie man dem Bonusmaterial der DVD entnehmen kann, war es keine Absicht, sondern ein klarer Fehler.] [Anmerkung/Korrektur: Es ist kein transparenter Block, sondern ein Blech. Das sieht man z.B. gut auf der linken Seite. Da stimmt die Höhe des Sandes nicht überein. Wenn man genau hinsieht, merkt man auch, dass das Blech "wellig" ist.]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: 1
Am Anfang des Films, als der lange Schriftzug durch das Weltall scrollt, ist in einem Satz ein Rechtschreibfehler: Dort steht ca. im 1. Drittel das Wort "Völkehen". Dies sollte aber sicherlich "Völkchen" heißen. [Anmerkung: Der Fehler ist nur auf alten Original-VHS zu sehen. Später wurde für die deutsche Fassung die gesamte Scrollschriftszene neu gemacht und der Fehler auch entfernt.]
Gesehen von: Schnulle26

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: 16
Auf den Radarschirm, den Präsident Skroob betrachtet, sieht es so aus, aus flögen die Prinzessin und das Spaceballs Raumschiff aufeinander zu. In Wirklichkeit jedoch nähert sich Spaceballs 1 von hinten dem Raummercedes.
Gesehen von: antjekuh

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: 43
Yogurt tritt aus der Statue. Die Tür schließt sich hinter ihm langsam wieder. Am Ende dieser Einstellung ist die Tür bis auf einen schmalen Spalt wieder geschlossen. Dann folgt die Nahaufnahme von Yogurt. Die Tür hinter ihm ist wieder offen und schließt sich nochmals.
Gesehen von: Snow

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: 43
Im Tempel von Yogurt, als die Vier auf die große Statue zulaufen, ist die Führungsschiene des Kamerawagens im Hintergrund zu sehen. [Ergänzung: Man sieht die Schiene links und rechts von den Beinen der Roboterfrau Dotti Matrix, kurz bevor die Statue Rauch und Feuer von sich gibt.]
Gesehen von: Nachtmahr

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 32  |  Filmminute: 80
Als am Ende Lone Starr und Helmchen mit den Lichtschwerter-Ringen kämpfen, ist in einigen Sequenzen zu sehen, dass Helmchens grünes Lichtschwert nicht aus dem Schlangenkopf am Ring kommt, sondern aus seiner Faust. An anderen Stellen wird aber gezeigt, dass der Lichtstrahl aus dem Schlangenkopf kommt (bei der Bestrafung am Anfang, und auch beim Duell am Ende, als die beiden mit den Lichtschwerter-Spitzen um einander herumgehen). Ist bestimmt einfacher gewesen, die so in die richtige Position zu bringen, aber trotzdem nicht ganz korrekt.
Gesehen von: derHenning

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 28  |  Filmminute: 43
An der Stelle, als die vier auf dem Wüstenplaneten mit den sechs kleinen Männchen auf die Eingangstür zu Yoghurts Tempel zugehen, werfen sie drei Schatten, in der Wüste sollte aber maximal ein Schatten zu sehen sein. Hier sind eindeutig mehrere Lichtquellen vorhanden, als die eine Sonne.
Gesehen von: Profane

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 22  |  Filmminute: 13
In der Szene, wo Präsident Skroob das erste Mal zu sehen ist, steckt ein Schnittfehler. Nachdem er telefoniert hat, nimmt er sich eine Dose "Perri Air" aus der Schublade. Im folgenden Schnitt ändert sich die Position seines linken Armes. Erst hält er die Dose mit beiden Händen, nach dem Schnitt liegt ein Arm auf dem Tisch.
Gesehen von: berber667

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 22  |  Filmminute: 55
Kontinuität: Als Colonel Sandfurz versehentlich den ganzen Film abschaltet, nutzen der Schönheitschirurg und die Krankenschwester die Gelegenheit zum Knutschen. Als sie erwischt werden, zieht die Schwester rasch den Reißverschluss an ihrer Bluse hoch. Doch als sie mit dem Arzt zusammen abgeht, kann man erkennen, dass der Reißverschluss noch offen ist.
Gesehen von: antjekuh

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Als man gegen Ende des Films das Landedeck des Diners sieht, parken dort einige Raumschiffe, darunter auch der Millennium-Falke aus Star Wars.
Gesehen von: Elf Eye
Korrigieren
Als Lord Helmchen über Lautsprecher ausgerufen wird, geht er zu einer Konsole, an der Michael Winslow (die menschliche Geräuschmaschine aus Police Academy) sitzt. Der redet mit ihm, worauf ihm Helmchen ohne sichtbare Motivation das Mikrofon wegnimmt. Als Winslow dann weiterredet, drischt Helmchen sogar auf die Konsole ein. Der Grund wird in der Originalfassung erkennbar. Dort hört man, dass Winslow die ganze Zeit über spricht, als käme es über die Lautsprecheranlage.
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Es gibt noch ein weiteres nettes Detail, das nur in der Originalfassung zum Tragen kommt: Als die Spaceballs das Shuttle der Prinzessin aufgebracht haben und sich anschicken, sie zu verhaften und zu verhören, sagt Helmchen zu einem der Soldaten, er würde dies gern persönlich tun. Der Soldat bestätigt dies mit einem "Jawohl, Sir.", woraufhin Helmchen ihn sehr verwirrt ansieht. Schaut man sich die Originalfassung an, stellt man fest, dass der Soldat auch dort deutsch redet...
Gesehen von: Jaina C. Solo
Korrigieren
Nach der Unterhaltung mit dem schielenden Bordschützen und seinem Cousin fragt Dark Helmet in die Runde, wer denn noch auf diesem Schiff "Arschloch" heiße. Jedes Crewmitglied erhebt sich mit den Worten "Wir alle!"... nur der Typ vorne links heißt anscheinend anders.
Gesehen von: Benni
Korrigieren
Eigentlich ist es kein Fehler, aber der Speeder von Lord Helmchen in der Wüste ist eindeutig ein umgebauter VW Kübelwagen.
Gesehen von: marco
Korrigieren
In der deutschen Übersetzung sind einige Wortspiele untergegangen: So heißt Pizza-Mampf im Original "Pizza the Hut" (wie "Jabba the Hutt") als Anspielung auf die Fastfood-Kette Pizza Hut (zum Zeitpunkt des Films in Deutschland noch recht unbekannt). Das Radar wird im Original auch nicht "verkleistert", sondern "jammed" (Doppelbedeutung: 'to jam' = Radar stören, 'jam' = Marmelade), was erklärt, warum ausgerechnet Marmelade verwendet wird.
Gesehen von: Cthulhu
Korrigieren
In der Szene, in der Spaceball One auf "Wahnsinnige Geschwindigkeit" gehen soll, fragt Lord Helmchen Col. Sandfurz: "Was ist los mit ihnen Col. Sandfurz. Haben sie Schiss?". Im Original fragt Lord Helmchen: "What`s up Col. Sanders, Chicken?". Hier zeigt sich ein in der Übersetzung nicht transportierter Witz. Ein gewisser Col. Sanders hat in der Mitte des 20. Jahrhunderts in den USA eine Fast-Food-Kette namens Kentucky Fried Chicken aufgebaut.... [Anmerkung/Korrektur: Wollte eigentlich auch nur kurz erwähnen das der 'Col. Sanders' im Original "Colonel Sandurz" geschrieben wird (ausgesprochen kann man das im englischen sicher nicht unterscheiden) - nur ein kleines Detail, der Genauigkeit wegen.]
Gesehen von: Dölde
Korrigieren
Noch eine Sache, die in der Übersetzung ein wenig an Witz verliert - der Name des Möters: Im Deutschen heißt er Waldi bzw. Waldemar. Im englischen ist er Barf, bzw. Bartholomew. Barf bedeutet so viel wie "kotzen". Als Lone Starr seinen Freund also zum ersten Mal ruft, schallt es "Barf, BARF!" durch das Raumschiff. Und so, wie Lone Starr in dem Moment aussieht, ist ihm wirklich nicht wohl zumute. Und als sich unser Möter der Prinzessin vorstellt, lautet Dottis empörter Kommentar aus dem Orignal übersetzt auch: "Nicht hier drinnen, mein Herr, das ist ein Mercedes!" In der Synchro heißt es dann: "Na, wie ein Dackel sehen Sie nicht gerade aus." [Anmerkung: Zum Thema "Barf" bzw. Erbrechen: John Candy wird von Pizza the Hut in der Originalfassung fälschlicherweise "Puke" genannt, was man ebenfalls mit "kotzen" übersetzen kann...]
Gesehen von: antjekuh
Korrigieren
Zur Info: Auf dem Nummernschild von Prinzessin Vespas Mercedes steht "Spoil´d Rott´n I", was soviel heißt wie "Eine Verwöhnte und Faule".
Gesehen von: Whisper
Korrigieren
Filminfo: Auf dem Nummernschild von Lonestars "Raumschiff" steht "I Love Uranus", man sieht es in der ersten Szene, in der Lonestar auftaucht. Auf Englisch ausgesprochen bedeutet es soviel wie "Ich liebe deinen Anus".
Gesehen von: Nunc
Korrigieren
Info: Mel Brooks ist Jude, daher auch die ganzen Wortspiele mit "druish" (deutsch "drujüdisch") im Zusammenhang mit den Bewohnern Duidias. Als Spaceball 1 mit "wahnsinniger Geschwindigkeit" an Lonestars Wohnmobil vorbeizischt, sagt Waldi im Original "are they gone bläd?". Bläd ist das jiddische Wort für blöd und im Englischen ein nettes Wortspiel, weil es so klingt wie "plaid", was übersetzt ein Schottenstoff ist. Das erklärt das Schottenmuster, welches da als "Leuchtspur" zu sehen ist.
Gesehen von: Whisper
Korrigieren
Und noch ein Detail aus dem Original. Die Marmelade, die das Radar verkleistert ist Himbeere, auf Englisch raspberry. "To blow a rasperry" bedeutet "jemandem die Zunge rausstrecken", bzw. einen Zungenfurz loslassen. Dark Helmet ist also zurecht empört, daß Lonestarr "gave him a raspberry".
Gesehen von: antjekuh
Korrigieren
Noch ein Detail, das man nur im Original mitbekommt. Michael Winslow, der Mann am Radar, macht sämtliche Geräusche, die das Radar von sich gibt. Man muss genau hinsehen, doch seine Lippen bewegen sich. Herrlich ist das Ganze, weil aus dem Rauschen, als das Radar abstürzt ("Jammed") das Wort Shhhhhhhhhhhhit entsteht.
Gesehen von: antjekuh
Korrigieren
Als Präsident Skroob und Kommandeurin Zircon den Radarschirm betrachten, sagt sie: "An der linken Bildschirmseite nähert sich Spaceball Eins mit einer Geschwindigkeit von ... usw." Das genannte Raumschiff befindet sich aber an der rechten Bildschirmseite. [Team: Das kann freilich auch ein Versprecher sein.]
Gesehen von: Paladin
Korrigieren
Der Typ, der beim Wüste-Durchkämmen ruft: "Hier gibts nicht mal Scheiße", ist Tim Russ, der in den 90ern zahlreiche Rollen in Star Trek übernehmen sollte (u.a. Tuvok in Voyager).
Gesehen von: Elf Eye
Korrigieren
Auf dem Coverbild der DVD ist der weiße Fleck um Waldis Auge am rechten Auge. Auf der Rückseite der DVD und im Film ist dieser Fleck aber auf dem linken Auge.
Gesehen von: xXBenutzer235Xx
Korrigieren
Nur zur Info: Wenn Dot Matrix steht, läuft oder rollt, ist ihr Rock aus einem starren Material, das absteht wie ein Lampenschirm (vermutlich Plastik). Wenn sie sitzt ist der Rock weich und liegt am Körper an.
Gesehen von: antjekuh
Korrigieren
Als "Schrotty" mit Präsident Scroob über den Strahl redet, hat er einen schottischen Akzent. Als er dann wieder redet, ist der Akzent weg. [Anmerkung: Dürfte ein absichtlicher Gag sein.] Korrigieren
Als der Kopf von "Spaceballs" auf dem Planet der Affen landet, ist dieser plötzlich um einiges kleiner, so dass Helmchen und Co. locker durch die Nase passen. Man kann aber bereits in der 1. Szene des "Bildes" sehen, dass das Raumschiff um einiges größer ist. [Anmerkung/Korrektur: Hier ist wieder einmal Humor gefragt... natürlich hätte man auch die Originalgröße nehmen und den ganzen Strand plattmachen können... aber dann wäre die Persiflage nicht mehr gelungen und das ganze kein Gag!] Korrigieren
Als Lonestar und Co. auf dem Wüstenplaneten Notlanden und Waldi die Frau im Metallanzug trägt, kann man ihre richtigen Schuhe sehen. [Anmerkung/Korrektur: Das würde ich nicht als Fehler sehen, da die "Schuhe" passgenau im Kostüm verschwinden. Genauso könnte man argumentieren, dass ständig die Handschuhe der Darstellerin zu sehen sind. Man kann jedoch klar erkennen, dass Dot Matrix eine Art Rüstung trägt. Daraus besteht die Figur im Film nun mal, da passt dann der "Schuh" genauso gut, wie die "Handschuhe" oder "Arm-" bzw. "Beinpanzer". Das ist also völlig konform und kein Fehler.] Korrigieren
Die Farbe des Mundschutzes in Lord Helmchens Maske wechselt von Szene zu Szene von silber zu schwarz. [Anmerkung/Korrektur: Hab mir den Film nochmal angeschaut, die Farbe wechselt nicht. Es kommt darauf an, wie der Lichteinfall ist.] Korrigieren
Lone Starr und Waldi locken, als sie die Prinzessin befreien wollen, zwei Soldaten in ihren Wohnwagen, nehmen ihnen Kleidung und Waffen weg und verschaffen sich so Zugang zum Gebäude. Als die beiden Soldaten kurze Zeit später in Unterhosen reingestürmt kommen, haben sie wieder Gewehre in der Hand und Helme auf. [Anmerkung/Korrektur: Möglicherweise haben sie sich einfach neu bewaffnet. Würden sie Rüstung tragen, wären sie für den Zuschauer nicht gleich zu erkennen und der Gag würde verloren gehen. Nicht wirklich ein Fehler.] Korrigieren
Szene in der Kirche: Prinzessin Vespa lässt die Hochzeit mit Prinz Valium platzen. Sie rennt nach draußen mit Dot Matrix im Schlepptau. In der Kirche hatte Dot Matrix noch goldene Haare, draußen allerdings sind sie braun. Als sie dann die Tür vom Raumschiff zumachen will, sieht man sie von hinten und die Haare sind wieder richtig golden. [Anmerkung/Korrektur: Das liegt nur am Lichteinfall!] Korrigieren