dieSeher.de

Spider-Man 2 (2004) - Filmfehler

(Spider-Man 2)


Regie:
Sam Raimi.
Schauspieler:
Tobey Maguire, Kirsten Dunst, James Franco, Alfred Molina.

Bewertungspunkte: 80  |  Filmminute: 79
Wirkt optisch sonderbar: Als Peter zu seiner Tante fährt und auf dem Hof parkt, sieht man das alte gelbe Auto des verstorbenen Onkels. Es ist mir schleierhaft, wie das Auto bis in den Hinterhof gekommen sein soll, da die Einfahrt mehr als nur schmal ist. Als die Tante auszieht, steht es auch in der Garage...
Gesehen von: InuYasha

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 77  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Spideys Kostüm an der Wand in JJ Jamesons Büro hängt, ist es total dreckig und kaputt. Als Spiderman sich, nachdem er es sich zurückgeholt hat, durch New York schwingt, ist es wieder wie neu.
Gesehen von: Quentin Tarantino

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 74  |  Filmminute: 92
Als Doc Ock Spider-Man das erste Mal von der U-Bahn wirft, hat sein "Anzug" bereits Risse. Die sieht man aber nicht mehr, als er sich hinter der Bahn herschwingt! Außerdem rutscht er mit seinem hintern über den Asphalt (eher unwahrscheinlich, dass der Stoff das aushalten würde!).
Gesehen von: lion.queen

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 72  |  Filmminute: 79
In der Szene, in der die Tante von Peter auszieht, umarmt sie ihn. Den Kopf streckt sie über Peters linke Schulter. Dann folgt ein Schnitt und ihr Kopf ist plötzlich über der rechten Schulter. Das wechselt ein paar mal hin und her.
Gesehen von: nicky

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 71  |  Filmminute: 41
Doc Ock verlässt das Krankenhaus: Ein Auto wird von ihm auf ein zweites geschleudert. Die Person, die im zweiten Auto sitzt, ist ganz eindeutig nur ein Dummy, denn sie wackelt nur ein bisschen hin und her und zeigt ansonsten keine Reaktion.
Gesehen von: Eikoholiker

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 66  |  Filmminute: 99
Beim Kampf auf dem Zug wird die linke Seite von Spider-Man's Maske verbrannt und er reißt sie sich runter. Als die beiden Jungs ihm wenig später die Maske zurück geben, ist die immer noch angesengt. Kurz darauf liefert Doc Ock Spider-Man bei Harry ab und hier ist die Maske (bis auf den Sichtschutz) wieder komplett intakt.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 65  |  Filmminute: 115
In der vorletzten Szene, als MJ aus der Kirche rennt, sieht man, dass der Scheitel ihrer Frisur vom Zuschauer aus gesehen nach rechts gekämmt ist. Keine Minute später steht sie in der Tür von Peters Zimmer und siehe da: Der Scheitel der Frisur ist jetzt nach links gekämmt.
Gesehen von: Punkie

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 65  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
In den Szenen mit dem "gespielten" Spiderman sind sehr deutlich die Ohren unter der Maske zu sehen. Der animierte Spiderman scheint jedoch keine zu besitzen.
Gesehen von: jemima

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 64  |  Filmminute: 48
Als Dr. Ock nach dem Bankraub die Hauswand hochklettert, hat er die Beute in seinen echten Händen. Als der Kampf mit Spider-Man beginnt, verschwindet sie spurlos. Erst als die Polizisten auf Ock schießen, hat er sie plötzlich wieder an einem Metallarm.
Gesehen von: elwood

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 63  |  Filmminute: 95
In der Szene, in der Spiderman versucht, die S-Bahn zu stoppen, indem er sich vorn hinstellt und etliche Fäden gespannt hat, sieht man in einer Großaufnahme, wie an seinem linken Oberarm innen der Stoff durch die Anspannung aufreißt. Als er danach bewußtlos durch die Bahn gereicht wird und seine Arme weit vom Körper weg sind( er wird ja getragen), ist der Stoff an genau dieser Stelle wieder picobello in Ordnung.
Gesehen von: Loki

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 63  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Harry in der Villa seines Vaters steht und den Grünen Kobold lachen hört, redet er anschließend mit dem Spiegelbild seines Vaters. Danach wirft er das Messer durch den Spiegel. Als der Spiegel zerstört ist, betritt er den geheimen Raum und fegt ein Spinnennetz zur Seite, als man aber das Regal mit den Granaten und den Gleiter sieht, befindet sich darauf kein Schmutz und kein einziges Staubkorn.
Gesehen von: Undertaker89

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 62  |  Filmminute: 75
Als Peter Parker das kleine Kind aus dem brennenden Haus rettet, hat die Kleine zuerst nur Socken an. Als die beiden dann abrutschen, sieht man ganz deutlich die Turnschuhe des Mädchens. Nun zieht die Kleine ihn hoch und hat wieder nur Socken an!
Gesehen von: InuYasha

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 60  |  Filmminute: 87
Als das Auto in das Café fliegt, drehen sich die Räder nicht. In der Szene, in der es haarscharf an Peter und MJ vorbeifliegt, drehen sie sich. Als das Auto in der nächsten Einstellung aufschlägt, stehen die Räder wieder still.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 60  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
In der Hafenhalle werden gegen Ende des Films alle metallenen Gegenstände und sogar die Autos in der Stadt durch die Häuser angezogen, die riesigen Metallkräne, die direkt neben der Halle stehen, haben sich jedoch noch nichtmal in die Richtung der Halle gedreht!
Gesehen von: Baldi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 59  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Spiderman den Zug erfolgreich abgebremst hat und mit seiner Kraft dessen Front eingedellt hat, wird er von Fahrgästen ins Innere gezogen. Dabei verbiegt ein Fahrgast mit dem Arm die Geländerstange bzw. den Griff links neben der Tür. Noch in der Szene schnippst dieser Griff wieder in die Ausgangslage zurück. Gummi statt Edelstahl?
Gesehen von: Hinack

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 57  |  Filmminute: 1
In der Szene als Doc. seine Tentakel präsentiert und das Tritium zum Wachsen bringt, werden plötzlich alle Gegenstände angezogen, außer die Ohrringe von Doc's Frau. Seltsam, oder? Man sieht nämlich in einer Szene, dass alle Schmuckgegenstände der Leute vom Hals oder Arm gerissen werden. Mit andern Worten, man kann die Ohrring-Sache nicht mit der Tatsache entschuldigen, dass sie gold waren!
Gesehen von: BanzaiAttack

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 55  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
In der Szene, in der Doc Ock in die Bank einbricht und die Safe-Tür wegschleudert, wodurch die Stühle von Peter Parker und seiner Tante auseinanderdriften, sind ganz deutlich schwarze Bänder/Seile am Suhl von Peter Parker zu erkennen, die den Stuhl wegziehen. [Anmerkung: Die Seile/Bänder sieht man nur in der Kino-Version. In der DVD-Version hat man diese wegretuschiert.]
Gesehen von: Scaredevil

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 55  |  Filmminute: 109
Am Ende, wenn Peter und Mary-Jane im Netz hängen, sollte man sich das Netz mal genauer ansehen: Man kann sehr genau erkennen (Rechts im Bild), dass die Spinnfäden dünne Drahtseile sind, die mit einer durchsichtigen Masse überklebt sind. Sieht zwar auf den ersten Blick gut aus, erweist sich aber bei einem genaueren Blick als fehlerhaft...
Gesehen von: Mihi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 54  |  Filmminute: 87
In der Szene, in der Doc Ock das Auto durch das Fenster schleudert, sieht man, dass es seitlich durch das Fenster geschleudert wird. In der Einstellung, in der es knapp über Peters Kopf fliegt, erkennt man aber, dass es mit der "Schnauze" nach vorne fliegt. (Dies ist gut zu erkennen, wenn man auf den Reifen achtet. Dieser müsste eigentlich um 90° gedreht sein.)
Gesehen von: -=FeroxX=-

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 52  |  Filmminute: 5
Ziemlich am Anfang, als Peter die Pizzen als Spider-Man zum Hotel bringt und die beiden kleinen Kinder vor dem herannahenden Transporter rettet und absetzt, ist eindeutig das Seil im Nacken des Kostüms zu erkennen, das den Stuntman mit den Kindern hält.
Gesehen von: Steve

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 51  |  Filmminute: 117
In den letzten Szenen des Films, als sich Spiderman durch die Straßenschluchten schwingt, kommt er einen kurzen Moment dem Boden recht nahe und man kann im Hintergrund einen Zug Feuerwehrfahrzeuge kurz aus der Nähe sehen. Die Fahrzeuge sind nur einfach animiert: Keine ausgearbeiteten Oberflächenstrukturen oder Schatten - sieht aus wie in einem Videospiel!
Gesehen von: Kindacool

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 51  |  Filmminute: 41
Doc Ock kommt nach der missglückten Operation aus dem Hospital, und auf der Straße droht ein Taxi ihn zu überfahren. Der Doc greift sich mit seinen Greifarmen das Taxi und schleudert es weg. Es fällt auf ein anderes Taxi. Dieses untere Taxi war unmittelbar vorher noch nicht da. Man sieht deutlich, dass das geworfene Taxi auf ein leeres Stück Straße zufällt. Erst als das Taxi aufschlägt, steht plötzlich ein zweites Taxi auf der Straße. Hinzu kommt, dass es ein leichtes Durcheinander mit der Fahrtrichtung der Autos gibt. In einigen Einstellungen ist die Straße eine große Einbahnstraße, alle fahren in dieselbe Richtung, in anderen Einstellungen sieht man die Autos auch in die andere Richtung fahren.
Gesehen von: Bernd

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 50  |  Filmminute: 24
Als Spider-Man auf dem Weg zum Theater die beiden Fieslinge im Auto verfolgt, feuert der Beifahrer mit einer Shotgun auf ihn und die Polizisten. Eine Szene später feuert er aber plötzlich vollautomatisch, als hätte er eine MP, auf Spider-Man. In der nächsten Einstellung hat er wieder die Shotgun.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 45  |  Filmminute: 93
Spider-Man und Doc Ock fallen auf den ersten Wagen des Zugs und hinterlassen große Dellen im Dach. Kurz darauf, als Spider-Man den ersten Wagen erreicht, ist das Dach unbeschädigt.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 45  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Peter mit MJ im Cafe, nachdem das Auto reinflatterte, aufsteht und geschockt auf die Straße blickt, hört man die pulsartige Erschütterung, die den Doc Ock ankündigt. Man sieht wie die Menschen hinten im Bild aus der rechten Straßenkreuzung herausstürmen. Aber vom Doc noch keine Spur. Schnitt zu MJ: "Was passiert hier?". Und plötzlich ist Doc Ock bereits am Cafe. In dieser kurzen Zeit hätte er diese Strecke aber unmöglich zurücklegen können.
Gesehen von: DerClown

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 42  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Kurz bevor Parkers Pizza-Chef zu ihm sagt, dass er gefeuert sei, zeigt der Sekundenzeiger der Uhr hinter Parker auf 4 (also 20 Sekunden). Nach dem etwa vier Sekunden langen Schnitt auf den Pizzabäcker steht sie auf der Eins, hat also in etwa vier/fünf sekunden 45 sek. übersprungen.
Gesehen von: Ansild'Ar

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 29  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Wie im ersten Teil bewegt sich an mehreren Stellen des Filmes, wenn Spiderman spricht, sein Unterkiefer nicht.
Gesehen von: Jumperman

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Nette Info: Der Typ, der Peter im Theater nicht mehr in die Vorstellung lässt, ist derselbe, der im 1.Teil den Ringkampf (mit Sonnenbrille) moderiert hat und wird von Bruce Campbell dargestellt, der als Ash in Sam Raimis "Tanz der Teufel"-Trilogy bekannt wurde. [Anmerkung: Noch dazu spricht er im Spiel zum Film (für Konsole) den Erzähler. Im Spiel findet sich übrigens eine weitere doppelte Anspielung auf "Tanz der Teufel 3: Armee der Finsternis" und "Der Tag an dem die Erde stillstand": Der "Alien" Mysterio, welcher im Film nicht vorkommt, sagt im Theater nach einiger Zeit die Worte "Clathu Verata Nectu". Das war der Spruch, den sich Bruce "Ash" Campbell in "Tanz der Teufel 3" nicht merken konnte und den Sam Raimi bereits aus "Der Tag an dem die Erde stillstand" gemopst hatte.]
Gesehen von: Alex
Korrigieren
Nette Info: Als Doc Ock zum Schluss mit seiner Maschine im Wasser versinkt, sieht man ihn sich von der "Kamera" wegbewegen. Sein Gesicht ist hier (wie alles andere hier auch) computeranimiert, da die Szene in "real" zu schwerfällig wirkte!
Gesehen von: Nordi
Korrigieren
Kleines Detail: Auf den Bildern, die an Peters Spiegel hängen, imitiert Mary Jane die "drei Affen" (nichts hören, nichts sehen, nichts sagen).
Gesehen von: Elf Eye
Korrigieren
Detail-Info: Manchmal, wenn Dok Ock Menschen hochhebt (vor alllem bei Mary-Jane erkennbar), ist die Animation so schlecht, dass keine Gesichter erkennbar sind.
Gesehen von: Arella
Korrigieren
Dass immer genügend Hochhäuser in der Nähe stehen, damit sich Spiderman daran entlang schwingen kann, ist eine Sache. Aber als sich Parker zusammen mit Mary-Jane von Doc Ocks zusammenbrechender Flussbehausung wegschwingt - wo klebt da der Faden? [Korrektur: An einem Kran am Ufer - sieht man später.] [Anmerkung: An sich ist das schon ein Fehler, denn - wie bereits in einem anderen Fehler beschrieben - hätte der Kran zuvor in die Maschine gezogen werden müssen. Aber wahrscheinlich haben sich die Filmemacher gedacht, dass es einfach besser aussieht, wenn sich Spiderman "artgerecht" von dem einstürzenden Gebäude wegschwingt, und nicht einfach langweilig durch das Wasser schwimmen muss.]
Gesehen von: herbstzeitloser
Korrigieren
Nach seiner "Verwandlung" hat Doc Ock 4 superstarke Metallarme, aber keinen Superkörper bzw. Superkräfte. Schon im ersten Kampf mit Spiderman wird er, ziemlich am Anfang, so heftig gegen ein Fahrzeug geschleudert, dass er sich alle Knochen hätte brechen müssen!
Gesehen von: Ricky
Korrigieren
Info: Spider-Man Schöpfer Stan Lee ist wieder dabei und rettet diesmal wieder jemanden vor dem Tod. Er schubst eine Frau weg, als Steine auf den Boden fallen und rettet sie damit. Der Bruder von Sam Raimi, Ted, ist auch wieder dabei. Er hat dieselbe Rolle, wie im ersten Teil: Angestellter beim Daily Bugle. Wer die Comics kennt, der hat sich bei den letzen Szenen von Spider-Man richtig freuen können: Der Satz "Schnapp sie Dir, Tiger!" ist dabei, genauso wie ein Spider-Man, der zum Ort des Verbrechens schwingt, gefolgt von Helikoptern und der Polizei.
Gesehen von: Denílson
Korrigieren
Info am Rande: Bruce Campell, der mit Sam Raimi die "Tanz der Teufel" - Trilogie gemacht hat, war zusammen mit Ted Raimi (der den vorher erwähnten Angestellten des Daily Bugle mimt und von dem ich glaube, dass er der Bruder des Regisseurs ist, nicht sein Sohn) als wiederkehrender Charakter in Xena zu sehen. Campell spielte da einen Dieb, Raimi einen recht erfolglosen Helden. [Anmerkung/Korrektur: Ergänzung: Ted Raimi ist in der Tat der Bruder von Sam Raimi. Ted Raimi und Bruce Campbell sind eigentlich schon irgendwie Pflicht geworden in Raimi-Produktionen (bzw. Regiearbeiten), denn Sam Raimi war zudem auch ausführender Produzent der Serie Xena (und Hercules). Und in Spiderman 3 waren ja auch beide wieder zu sehen. ]
Gesehen von: Nastasja
Korrigieren
Wenn Peter sich für seine Rettungsaktionen umzieht, knöpft er sich das Hemd auf und hat das Kostüm schon an. Die Hände sind aber nie zu sehen, d.h. er bräuchte Handschuhe dafür. Man sieht auch nie, wie er sich diese erst anziehen müsste. Als das Kostüm in der Mülltonne hängt, kann man allerdings sehen, dass dessen "Hände" an den Ärmeln übergangslos fest gemacht sind. [Anmerkung/Korrektur: Als das Kostüm bei J.J. Jameson als Trophähe an der Wand hängt, sind die Handschuhe extra. Aber anscheinend ändert sich der Schnitt des Kostüms je nach Bedarf. Schließlich scheint auch die Kopfmaske mal nahtlos am Rumpf zu sitzen, mal geht sie mühelos ab. ]
Gesehen von: LUINOR
Korrigieren
Selbst eingefleischten Spiderman-Film Fans scheint entgangen zu sein, dass es sich bei dem "schrecklichen" Lied der Geigenspielerin um das Lied von Aerosmith aus dem ersten Film handelt (was vielleicht an der Übersetzung ins Deutsche liegen mag). [Anmerkung: Im Original ist das Lied nicht von Aerosmith, sondern schlicht und einfach das Original-Thema der ersten Cartoonserie.]
Gesehen von: Schattenprophet
Korrigieren
Mehr Info als Fehler: Wenn Spiderman ziemlich zum Schluss auf einem Kran sitzt und dann aufsteht, kann man an den Bewegungen ganz deutlich erkennen, dass er da computeranimiert ist. [Anmerkung: Die "sichtbaren" computeranimierten Bewegungen und Erscheinungen sind Absicht, da es ein Comic-haften Eindruck macht.]
Gesehen von: Jumperman
Korrigieren
Zur Info: Es scheint ja Mode zu sein, in neuen Filmen die Akteure in brenzligen Situationen von CGI Animationen übernehmen zu lassen. Jedoch genau wie bei Harry Potter 3 bemerkt man die Übergänge, indem sich die Figuren plötzlich unglaublich schnell und unnatürlich abgehackt bewegen.
Gesehen von: Electronic V
Korrigieren
Tritium wird im Film als ein goldfarbener Kristall dargestellt. Tritium ist jedoch in Wirklichkeit ein farb- und geruchloses radioaktives Gas.
Gesehen von: Lahtzarus
Korrigieren
Wenn Spider-Man von einer Person gespielt wird, ist das Spinnennetz AUF seinen Anzug gepappt und steht deutlich hervor. Als CGI Spider-Man ist das Netz Bestandteil des hautengen Kostüms und steht nicht hervor.
Gesehen von: Electronic V
Korrigieren
Info, die sich auf mehrere Szenen bezieht: Spiderman reißt sich des öfteren die Maske vom Kopf und wirft sie weg, auch von einer fahrenden U-Bahn. Erstaunlicherweise liegt seine Maske später aber immer genau dort, wo Spiderman landet/abstürzt.
Gesehen von: ocean
Korrigieren
Info: Peter besucht einmal eine Gala, bei der es darum geht, dass Mary-Janes Verlobter, der Sohn von J.J. Jameson, bald in den Weltraum fliegt. Bei dieser Mission brachte Jamesons Sohn einen Parasit mit auf die Erde, der sich zuerst mit Spidey und später mit Eddie Brock verband. Eddie und der Parasit wurden so zu Venom, Spidey gefürchtetstem Gegner. [Anmerkung: Eddie Brock wurden nicht zu dem Venom, sondern "nur" zum ersten Venom.]
Gesehen von: el_gordo
Korrigieren
Ock soll Peter aufspüren, um durch ihn an Spiderman zu kommen. Nun sitzen Peter und MJ irgendwo in NY in irgendeinen Cafe - und Ock findet sie dennoch. Scheinbar ein leichtes Unterfangen in einer Millionenstadt. Das Merkwürdigste aber: Ock schleudert ein Auto ins Cafe und Peter kann sich und MJ mit knapper Not retten, d.h. sich durch Hinwerfen unter das geworfene Auto zu ducken. Warum versucht Ock, Peter umzubringen, also seine einzige Chance, durch ihn an Spidey zu kommen? Einen Informanten tötet man nicht - jedenfalls nicht "vorher". [Anmerkung/Korrektur: Nur zum ersten: laut Filmroman sind die Ock-Arme in der Lage, die Glasfaserkabel anzuzapfen. Er hat also die telefonische Verabredung der beiden belauscht.]
Gesehen von: Danny
Korrigieren
Nur eine Info: Die grossen goldenen Münzen, die beim Bankraub in der Bank verstreut werden, müssen ziemlich wertvoll sein, sonst würde der Beamte sie nicht so gierig ansehen, bevor er eine einstecken will, daran aber von Tante Mae gehindert wird. Es gibt jedoch keine annähernd grossen goldenen Münzen im normalen amerikanischen Zahlungsverkehr, die auch noch wertvoll sind. Die einzige Lösung wäre entweder der Gold-Dollar, oder der südafrikanische Gold-Rand, aber es ist eher zweifelhaft, das eine dieser Münzen sich in solcher Menge in einer New Yorker Bank befindet. Die Gold-Dollar sind entweder in Sammlerbesitz oder in Fort Knox, und der Rand ist eine Sonderprägung, die streng limitiert ist. Ist halt einfach als netter Gag gedacht.
Gesehen von: benny
Korrigieren
Als Spider-Man und Octavius nach dem Bankraub an der Hauswand kämpfen, brechen sie mehrere große Mauerstücke aus der Wand. Diese fallen auf mehrere auf der Strasse stehende Autos. Die getroffenen Autos werden dabei allerdings weder verbeult, noch bewegen sie sich durch die Dämpfer nach unten, obwohl einige der Brocken mindestens 50 Kilo wiegen müssten. Eindeutig Styropor! [Anmerkung/Korrektur: Nein. Der silberne Wagen zwischen den ganzen Taxis kriegt den vorderen Teil des Daches sichtbar verbault.] Korrigieren
Als Spider-Mans Tante mit dem Regenschirm am Hochhaus hängt, und abzustürzen droht, berühren ihre Füße den gemauerten Sims unter ihr. Als sie den Schirm los lässt und sich auf den Sims stellt, sieht man sie von oben, allerdings auf einem Kupfersims. [Anmerkung/Korrektur: Das hat etwas mit dem Lichteinfall zu tun. Tatsächlich sieht es so aus, als handle es sich in der ersten Einstellung um ein Steinsims. Bei genauerer Betrachtung ist es aber ein Kupfersims, wie man ihn in der nächsten Szene sehen kann. Im weiteren Verlauf des Films sieht man immer wieder, dass das Gebäude nur diese Art von Sims besitzt.] Korrigieren
Als Dok Ock seine Maschine aktiviert, werden alle Gegenstände aus Metall angezogen. Er hebt die Hand und eindeutig ist seine Uhr erkennbar. Selbst wenn es sich um eine Plastikuhr handelt, müsste die Uhr bzw. die Batterie angezogen werden.[Anmerkung/Korrektur: Seine Uhr wird auch angezogen, als er den Arm hebt. Ist deutlich zu erkennen als er versucht die Leute zu beruhigen.] Korrigieren
Als Doc Ock zum ersten Mal seinen Fusionsgenerator vor dem Publikum austestet, werden die metallenen Gegenstände der Zuschauer in den Generator gesogen und verschwinden dort. Nicht jedoch die Ohrringe von Doc Ocks Fraus Rosie, welche normal herunterhängen! Dies kann man gut erkennen, als sie ihn in einer Gesichtsaufnahme entsetzt ansieht und einen Schritt zurück macht. [Anmerkung: Gold ist nicht ferromagnetisch!] Korrigieren
Während Spider-Man seine Kräfte wieder einmal verliert, hat er keine Maske auf dem Kopf, als er mit voller Wucht auf eine Mülltonne knallt. Einen Schnitt später hat er seine Maske wieder für Bruchteile von Sekunden auf und beim nächsten Schnitt hat er wieder keine Maske auf. [Anmerkung/Korrektur: Ich habe mir die betreffende Szene mehrmals angeschaut, Spider-Man fällt runter, nimmt die Maske ab und die bleibt auch die gesamze Szene über ab.] Korrigieren
Im gesamten Film hört man es schon aus einer weiten Entfernung, das Doc Ock sich bewegt, und zwar durch ein lautes stampfendes Geräusch (so wie wir es aus Jurassic Park kennen, als der T-Rex sich den Kindern im Auto nähert). Nur in der Szene, als Doc Ock Spiderman bei Harry Osborne abliefert und danach die kleine Kugel Thritium aus dem Safe nimmt, verschwindet Doc Ock völlig lautlos und man sieht ihn nur noch vom Balkon springen. [Anmerkung/Korrektur: Wer sagt, dass er sich auf den Aktuatoren zum Balkon hinbewegt hat und nicht zu Fuß?] Korrigieren
Als Doc Ock das Kaffee überfällt und Mary Jane entführt, fliegt Peter kurz zuvor über den Tisch und auch Doc Ock macht eine mächtige Unordnung, allerdings steht in der Einstellung danach der Salz- und Pfefferstreuer ordentlich auf dem Tisch. [Anmerkung/Korrektur: Die vorderen Tische werden nicht getroffen, deshalb blieben die Streuer auch stehen.] Korrigieren
Detail: Zu Beginn des Films schwingt sich Spider-Man durch die Straßenschluchten, um Pizza auszuliefern. Nun stellt sich die Frage, wo er seine normalen Klamotten transportiert, die er nachher am Empfang wieder anhat, wo er die Pizza abgibt. [Anmerkung/Korrektur: Entweder in einem Netz hinten am Rücken oder er hat sie unter dem Kostüm an.] Korrigieren
Als die Scheiben bei Doc Ock's Experiment brechen, fliegen die Scherben auf seine Frau zu. Man sieht in Zeitlupe, wie sich Doc Ock's Frau in der Glasscherbe spiegelt. Die Scherbe rast auf das Auge zu und trifft es (man sieht dies nicht, aber es ist logisch). Als die Frau nach dem Ende des Experimentes auf einer Krankenliege in den Krankenwagen gefahren wird, sieht man ihr Gesicht. Jedoch hat sie nicht einen Blufleck im Gesicht, weder am Auge, noch sonst irgendwo. [Anmerkung/Korrektur: Als sich Rosies Gesicht in der Scheibe spiegelt, ist diese noch ein gutes Stück von ihr entfernt. Nun fliegt das Glasstück nicht direkt gerade auf die Wissenschaftlerin zu sondern, der Gravitation folgend, leicht nach unten. D.h. Rosie wird vermutlich eher im Hals/ Brustbereich getroffen. Und da war, als sie auf der Bahre lag, eine Decke drüber gebreitet.] Korrigieren
In der Showdown-Szene, wo Doc Ock Mary Jane gefangen genommen hat und gerade dabei ist, seinen zweiten Versuch der Kernspaltung durchzuführen, wird MJ durch das magnetische Feld und wegen des Balkens an dem sie gebunden ist, an die Feuerkugel herangezogen. Man kann in einer Großaufnahme deutlich sehen, dass sie keine Schuhe trägt. Als dann aber Peter sie vom Balken lösst und sie auf dem Boden aufsetzt, trägt sie plötzlich rote/schwarze hochhackige Schuhe. In den darauffolggenden Szenen dann wieder nicht. [Anmerkung/Korrektur: Mary Jane trägt sehr wohl Schuhe, als sie in Richtung der Kugel" gezogen wird, man kann sie zwar etwas schlecht sehen, aber in Zeitlupe sind sie gut zu erkennen. Sie trägt auch die gleichen Schuhe, als Peter sie am Ende auf den Boden setzt!] Korrigieren
Als Harry den Dolch aus seiner Halterung nimmt, um sich damit an Spidey zu rächen, hört man ein metallenes Geräusch, als wenn die Klinge aus der Scheide gezogen würde. Tatsächlich wird der Dolch aber nur aus der Halterrung gehoben und berührt auch sonst keinen anderen Gegenstand. [Anmerkung/Korrektur: Nicht direkt ein Fehler. Solche unsinnigen Sounds werden gern benutzt, um unhörbare aber "wichtige" Bewegungen hervor zu heben und sie aufregender und "cooler" zu machen. Z.B. ist dieses Geräusch immer zu hören, wenn Schwerter gezogen werden.] Korrigieren
Die Operation, die Doc Ock von den Metallarmen befreien soll, misslingt. Danach geht Dr. Ock ins Freie und wird beinah von einem Taxi überfahren. Er greift mit den Metallarmen das Taxi und schleudert es weg. Das Taxi schlägt auf einem anderen Taxi ein. Dieses untere Taxi war in der Szene unmittelbar vorher nicht zu sehen. Man sah deutlich, dass das geworfene Taxi auf ein leeres Stück Straße zufiel. Man kann sogar den Schatten des fallenden Taxis auf dem leeren Asphalt sehen... [Anmerkung/Korrigiert: In der Zwischenzeit kann das Taxi dahin gefahren sein.] Korrigieren
Auf der Party von Mary Jane, auf der Peter Fotos macht, bekommt er von Harry zwei schallende Ohrfeigen. Nun müsste er aber durch seinen Spinnensinn doch automatisch ausweichen, zumindest wird dies so in den Comics und auch im ersten Teil beim Kampf gegen Flash so dargestellt! Man könnte natürlich auch davon ausgehen, dass Harry eigentlich Peters Freund ist und er deswegen für ihn keine wirkliche Bedrohung darstellt! [Korrektur: Der Spinnensinn ist nur ein Frühwarnsystem, ähnlich dem der Spinne, die zu genetischen Experimenten im ersten Teil benutzt wurde, das heißt nicht das Peter automatisch ausweicht.] [Anmerkung vom Team: Unterschiede zwischen Comic/Buch/Serie und Film begründen keine Filmfehler!] Korrigieren
In der Szene, in der Spiderman und Doc Ock auf der U-Bahn kämpfen: Doc Ock schleudert Spiderman mit Schwung nach vorne weg und Spiderman fliegt durch die Fußgängerbrücke. Aus diesem Flug heraus stürzt sich Spiderman nach dem nächsten Schnitt wieder auf Doc Ock, was allerdings nicht möglich sein kann, da Doc Ock eigentlich weiter hinten auf dem Zug steht, von wo er Spiderman ja losgeworfen hat. [Anmerkung/Korrektur: Da sich Spiderman ja noch im Flug drehen musste, und Ock die U-Bahn zu diesem Zeitprunkt schon beschleunigt hatte, kann es gut sein, das die Bahn schneller fuhr als Spidey flog, und der Doc deswegen weiter vorne war. So sieht man es auch im Film.] Korrigieren
Wenn Peter bei der Pizzaablieferung aus der Besenkammer kommt und normal angezogen ist, sieht man, dass man von außen nicht in die Kammer gelangen kann, auch Spiderman nicht. Demnach muss die Sekretärin Spider-Man gesehen haben, als dieser in die Besenkammer ging. [Anmerkung/Korrektur: Er kann sich ja leise reingeschlichen haben, ohne dass die Sekretärin was bemerkt hat!?] [Anmerkung/Korrektur: Möglicherweise auch ein Lüftungsschacht oben an der Decke.] Korrigieren
Am Ende wirft Doc Ock die Fusionsmaschine in den Fluss, was allerdings völlig unlogisch ist. Die Maschine fusioniert Wasserstoff, sie könnte also solange sie will alle möglichen Stoffe "einsaugen", solange diesen keinen Wasserstoff enthalten, irgendwann würde die Fusionsreaktion stoppen. Die Maschine ins Wasser zu werfen, scheint da eher das Schlimmste zu sein, was man machen könnte. [Anmerkung/Korrektur: Das hängt wohl von der Maschine ab. Ein "Verhungern" der Reaktion ähnlich einem Feuer, dem man das Brennmaterial entzieht, kann dadurch wahrscheinlich nicht erreicht werden. Aber wer sagt denn, dass das Wasser die Maschine nicht anderweitig beeinflusst, zum Beispiel durch Stören von Magnetfelder oder Verursachen von Kurzschlüssen.] Korrigieren
Logikfehler: Der Sohn vom Grünen Kobold kommt zum Schluss in einen geheimen Raum hinter dem Spiegel, von dem ganz offensichtlich nur der Kobold selbst gewusst haben kann. Wie kommen dann bitte die Maske, der Hover und das andere Zeug dorthin - wurde doch eigentlich alles beim Endkampf in Teil 1 zerstört (vor allem die Maske) oder zumindest verschüttet, und wer hätte das Zeug - selbst wenn es unversehrt geblieben wäre - in den Geheimraum gebracht? [Anmerkung/Korrektur: Man darf, denke ich, einfach mal davon ausgehen, dass OsCorp seiner Zeit mehrere Prototypen des Gleiters plus Ausrüstung gebaut hat und Norman Osborn sich halt großzügig bedient hat. Und bei der Maske wissen wir ja nicht, ob er wirklich nur die eine hatte, oder vielleicht doch mehrere?] Korrigieren
Spider-Man 2 ist ein amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 2004 der unter der Regie von Sam Raimi entstanden ist.

Peter Parker (Tobey Maguire) strengt sein Doppelleben als Peter Parker und Spider-Man zunehmend mehr an. Daher entschließt er sich, sein Doppelleben zu beenden und wirft sein Spider-Man Kostüm in den nächsten Abfalleimer. Nachdem seine Freundin Mary Jane Watson (Kirsten Dunst) dann allerdings von Dr. „Doc Ock“ Otto Octavius entführt wird, der Peter befiehlt, Spider-Man etwas mitzuteilen, muss er wieder zurück in seine Rolle als Spider-Man um Mary Jane zu retten.

Wie auch schon im ersten Teil der Trilogie, Spider-Man, steckt auch dieser zweite Teil voller handwerklicher Mängel. Mehrfach treten sogenannte Kontinuitätsfehler auf, beispielsweise in der Szene, als Peters Tante auszieht. Sie umarmt Peter und legt ihren Kopf über die linke Schulter von Peter. Es folgt dann ein Schnitt und plötzlich ist ihr Kopf über der rechten Schulter von Peter. Dies wechselt dann noch einige Male hin und her. Gegen Ende des Films, als Mary Jane aus der Kirche rennt, kann man erkennen, dass der Scheitel ihrer Frisur (vom Zuschauer aus gesehen) auf die rechte Seite gekämmt ist. Wenige Augenblicke später steht Mary Jane dann in der Türe von Peters Zimmer und hier ist ihr Scheitel (vom Zuschauer aus gesehen) auf die linke Seite gekämmt. Ein weiterer Kontinuitätsfehler tritt in der Szene auf, als Peter Parker das kleine Kind aus dem brennenden Haus rettet. Zuerst hat das Kind nur Socken an, als Peter mit dem Kind dann abrutscht, kann man deutlich die Turnschuhe erkennen, die das kleine Mädchen trägt. Kurz darauf dann hat das Mädchen wieder nur Socken an.
Aber nicht nur Kontinuitätsfehler treten in Spider-Man 2 auf, in der Szene als Spider-Man die Kinder vor dem Transporter rettet, kann man deutlich das Seil im Nacken von Spider-Man erkennen, das ihn hält.