dieSeher.de

Stand by Me - Das Geheimnis eines Sommers (1986) - Filmfehler

(Stand by Me)


Regie:
Rob Reiner.
Schauspieler:
Wil Wheaton, River Phoenix, Kiefer Sutherland.

Bewertungspunkte: 51  |  Filmminute: 45
Davy Hogans Gesicht ist, nachdem er sich beim Tortenwettessen übergeben hat, immer wieder unterschiedlich stark mit Blaubeeren beschmiert.
Gesehen von: Christian Zehfuß

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 50  |  Filmminute: 21
Die Jungs werfen Münzen: Kurz bevor Teddy seine Münze in die Luft wirft, trägt er nichts um den Hals. Kurzer Zwischenschnitt auf Vern und Gordie. Als dann wieder auf Teddy und Chris umgeschnitten wird und diese die Münzen hochwerfen, trägt Teddy plötzlich eine Kette um den Hals. Die Zeit zwischen den Schnitten ist zu kurz, um sich eine Kette umzuhängen bzw. es würde auch irgendwie der Sinn dieser Aktion fehlen.
Gesehen von: Sunking

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 48  |  Filmminute: 16
Das Kamerastativ ist eindeutig in Teddys Brillengläsern sichtbar, als er mit Chris über sein Eisenbahn-Ausweichen streitet.
Gesehen von: Christian Zehfuß

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 39  |  Filmminute: 2
Am Anfang im Baumhaus hat Chris eine Zigarettenschachtel in den Ärmel von seinem T-Shirt gewickelt. Die Schachtel verschwindet bei einem Kamerawechsel, später taucht sie wieder auf.
Gesehen von: Chris

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 38  |  Filmminute: 62
In der Szene, nachdem alle vier in dem Tümpel Spaß gehabt hatten, geht Gordon zuerst aus dem Wasser. Er dreht sich herum und sagt: "Come on, you guys", dabei ist sein rechter Arm zu sehen, an dem kein Blutegel klebt. Eine Einstellung später zeigt die Kamera Gordon von vorn und jetzt hat er einen Blutegel am rechten Arm.
Gesehen von: enemy

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 33  |  Filmminute: 66
In der Szene, als "King" sich ein Autorennen mit den anderen Mitgliedern der Bande liefert: Nach einer Nahaufnahme – man sieht "King" wie er starr geradeaus auf den entgegenkommenden LKW blickt – wechselt die Kameraeinstellung so, dass man den Hinterkopf des Fahrers von seinem Wagens sieht. Nur plötzlich hat dieser dunkle und nicht wie "King", der das Auto fährt, blonde/helle Haare.
Gesehen von: Jenser

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 21  |  Filmminute: 61
Als die vier Freunde im Wald in den Sumpf hineinfallen, sieht man Teddy mit Brille. Nach einem Schnitt, er taucht gerade Vern ins Wasser, hält er seine Brille in der Hand, wiederum ein Schnitt und er hat sie wieder auf seinem Kopf.
Gesehen von: Spike

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 5  |  Filmminute: 8
In der Szene, als die vier Jungs im Baumhaus über den Verbleib von Ray Brower diskutieren, ändert dabei die Coca Cola-Flasche im Hintergrund je nach Szenenwechsel ihre Position!
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 3  |  Filmminute: 73
In der Szene, als King Chris mit dem Messer an den Hals fällt, schießt Gordon mit der Pistole einmal in die Luft. In der nächsten Szene spannt er den Hahn der Pistole. Da es aber eine halbautomatische 1911er Pistole ist, müsste der Hahn immer noch gespannt sein, da der Schlitten der Waffe nicht repetiert ist.
Gesehen von: Roxxas

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Info: Im Film hört man Sven Plate als Synchronstimme von Gary Riley (Charlie Hogan). Sven Plate wurde später u.a. in den Serien Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert und The Big Bang Theory zur Synchronstimme von Wil Wheaton, der hier Gordie spielt!
Gesehen von: OfficerMace
Korrigieren
Als die Bande in ihrem Auto zu dem Toten fährt, hören sie im Autoradio "Rebel Yell" von Billy Idol. Die Geschichte spielt allerdings in den 60er Jahren, auf jeden FAll vor 1970. Das Lied kam allerdings erst 1983 heraus. [Korrektur: Die Musik im Film ist durch und durch authentisch - nix von Billy und Rebel Yell zu hören.] Korrigieren
Zwar kein direkter Fehler, aber trotzdem falsch: Die Blutegel in der Teichszene sind recht groß. Ein Blutegel muss, um diese Größe zu erreichen, locker eine halbe Stunde Blut saugen, die Szene dauert aber bei weitem nicht so lange. Das Argument, dass die Egel schon vorher einiges gefressen haben, gilt nicht, da Blutegel, egal wieviel sie vorher gefressen haben, erstmal mindestens einen Monate nicht mehr beißen. [Anmerkung/Korrektur: Amerikanische Blutegel gehören einer anderen Art an, sie sind wesentlich größer als unsere...] Korrigieren