dieSeher.de

Star Wars: Episode IV - Krieg der Sterne (1977) - Filmfehler

(Star Wars: Episode IV: A New Hope)


Regie:
George Lucas.
Schauspieler:
Mark Hamill, Harrison Ford, Carrie Fisher, Peter Cushing, Alec Guinnes, Anthony Daniels, David Prowse.

Bewertungspunkte: 535  |  Filmminute: 79
Als die Stormtrooper in den Kontrollraum eindringen, sieht man, wie eine recht großer von ihnen versehentlich mit dem Kopf an die Unterkante der Schleuse rennt und dann verdattert torkelt. [Anmerkung: George Lucas hat später versucht, diesen Fehler zu korrigieren, indem er dem Urvater aller Klonkrieger einen Gendefekt angedichtet hat und er somit gegen Wände läuft, wie man in Episode 2 sehen kann. Auf der neuen DVD wurde der Fehler nicht wie einige andere digital entfernt, dafür aber mit einem deutlichen Klong-Geräusch nachvertont!]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 172  |  Filmminute: 18
Als Luke und sein Onkel Owen C3-P0 und einen weiß-roten R5-D4 Roboter von den Jawa kaufen, rollt dieser nach vorne und explodiert nach ein paar Metern. Man sieht eine kurze Totale von R2-D2 am Transporter der Jawas. Hinter R2-D2 steht der gleiche R5-D4 Roboter, der vorher explodiert war.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 171  |  Filmminute: 33
Als Obi-Wan und Luke das Hologramm von Prinzessin Leia auf dem Tisch ansehen, ändert sich die Position der silbernen Kännchen und eine kleine, grüne Vase verschwindet. Im Gegenschuss stimmen die Positionen wieder.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 142  |  Filmminute: 87
Als Darth Vader und Obi-Wan kämpfen, ist Darths Brustplatte einmal falsch herum zu sehen. [Anmerkung: Diese Szene wurde gespiegelt, vermutlich um eine andere Perspektive des Korridors hinter Vader zu zeigen. Die Spiegelung erkennt man u.a. gut daran, dass das runde Ende der Gürtelschnalle statt nach rechts nach links zeigt.]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 141  |  Filmminute: 10
Gespiegelte Szene: Nach der Landung in der Wüste sieht eine breite Ölspur vom Hals über die linke Brustseite von C-3P0. Dies sieht man längere Zeit deutlich. Dann folgt eine Totale mit einem Skelett im Hintergrund und das Öl ist plötzlich auf der rechten Seite.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 133  |  Filmminute: 92
Nach der Flucht vom Todesstern folgt ein Gefecht mit vier Tie-Fightern. Bei der Zerstörung des letzten Jägers prallt ein großes Schrottstück weiter links von der Explosion mitten im "Weltraum" von etwas Unsichbarem ab! In der Special Edition ist der Fehler ebenfalls zu sehen.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 132  |  Filmminute: 13
Auf dem Jawa-Transporter erkennt man Kenny Baker, der in R2D2 steckt durch sein kleines Augenloch, als er in einer Szene in die Runde guckt.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 130  |  Filmminute: 36
Im Konferenzraum des Todessterns sieht man, wie einer der Offiziere mit Darth Vader diskutiert. Mal hat er die beiden "Codezylinder" fein säuberlich in der Tasche und das obere Ende ragt heraus, mal sind sie fast ganz in der Tasche verschwunden.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 126  |  Filmminute: 76
Nach der ersten Streiterei im Müllschacht sagt Leia: "Es könnte schlimmer sein". Gleich darauf, nachdem der Kompaktor das erste Geräusch macht, sieht man deutlich, wie Luke etwas sagt, aber es wurde kein deutscher Text darübergelegt. [Anmerkung: Auch in der englischen Fassung.]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 125  |  Filmminute: 38
Wenn Luke vom zerstörten Sandcrawler zurück nach Hause kommt und feststellt, dass es zerstört wurde, sieht man eine große Rauchfahne, die vom Wind weggeweht wird. Im Gegenschuss auf Lukes Gesicht sieht man aber, dass seine Haare in die genau entgegengesetzte Richtung wehen.
Gesehen von: John Doe

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 124  |  Filmminute: 20
Als Luke das erste Mal das Hologramm von Prinzessin Leia sieht, sagt er: "Wer ist sie? Sie ist wunderschön!" und seine Haare sind zerzaust. Im nächsten Schnitt sind sie dann frisch gewaschen und sauber gekämmt. Danach sind sie dann wieder zerzaust.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 114  |  Filmminute: 22
Während Luke die Holographie von Leia das erste Mal sieht, hat C-3PO ein Tuch in der Hand. Er wischt einige Male an sich herum und wechselt es ständig zwischen seinen Händen. In einer Szene fehlt es gänzlich. Danach hat er es wieder in der rechten Hand.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 110  |  Filmminute: 111
Gespiegelte Szene: Nachdem R2-D2 auf Lukes X-Wing von einem Schuss von Darth Vader getroffen wird, sieht man in bei 1:51:35 (DVD) C-3PO neben Leia im Rebellen Hauptquartier und die Delle an C-3POs Kopf ist rechts (im Rest des Films ist sie links).
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 106  |  Filmminute: 87
In der "Special Edition" des Films: Bei der Schiesserei auf der kaputten Brücke, bevor Luke und Leia über die Brücke schwingen, hören sich ein paar der von Leia abgefeuerten Schüsse wie Pistolenschüsse an und nicht wie Laserschüsse. Das kommt vermutlich daher, dass mit Filmset-Pistolen geschossen wurde (Platzpatronen) und die Schüsse nachher nicht synchronisiert worden sind. Außerdem wurde bei diesen Schüssen das Mündungsfeuer vergessen und der allerletzte Schuss "gleitet" förmlich aus dem Blaster - sehr viel langsamer, als alle anderen Schüsse!
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 105  |  Filmminute: 75
Nachdem Leia befreit wurde, zerschießt sie die Schachtabdeckung und sagt zu Han: "Los, in den Müllschacht, Fliegerass!". Nachdem Leia in das Loch gesprungen ist, folgt ihr Chewie und steckt sein Bein in die Öffnung. Dann sieht man Han feuern und nun steckt der Wookie nochmal sein Bein dort hinein.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 103  |  Filmminute: 102
Kurz vor dem Angriff auf den Todesstern, als die Rebellen Piloten ihre Helme gereicht bekommen bzw. aufsetzen, sind die Helme weiß mit blauem Rebellensymbol auf beiden Seiten. In den darauffolgenden Schlachtszenen sind diese Helme nicht mehr weiß und haben individuelle Muster.
Gesehen von: gansi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 102  |  Filmminute: 23
Als Luke mit seiner Tante und seinem Onkel isst, wechselt der Becher, aus dem er trinkt, von der linken Hand im Schnittwechsel in die rechte.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 98  |  Filmminute: 29
Als Luke von den Sandleuten bewusstlos geschlagen wurde und Obi-Wan auftaucht und sie verscheucht, liegt Luke auf dem Boden und einer seiner Ärmel bedeckt nur den halben linken Arm. Als Obi-Wan dann aber seinen Puls testet, bedeckt der weiße Ärmel den ganzen Arm.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 97  |  Filmminute: 15
Blu-Ray-Version: Die Innenseite der Rettungskapseltür wurde in dieser Fassung grau/schwarz nachcoloriert (sie war ursprünglich blau). Zu sehen ist dies, als C-3PO und R2-D2 sich von der Rettungskapsel entfernen. Als die Sturmtruppen die Rettungskapsel untersuchen, ist die Innenseite der Luke wieder knallblau. Offensichtlich hat man hier das Umfärben vergessen.
Gesehen von: DeepBlue

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 96  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Das Cockpit der TIE-Jäger ändert sich je nach Einstellung: Die Frontscheibe ist achteckig. In der Außenansicht des Schiffes steht das Achteck auf einer Ecke, in der Innenansicht auf einer Seitenkante. Außerdem sieht man von außen den grauen Instrumentenblock, der die untere Hälfte der Frontscheibe verdeckt. In der Innenansicht ist dieser Block nicht mehr da, die gesamte Frontscheibe ist "durchschaubar". Dieser Fehler findet sich in den Episoden IV, V und VI.
Gesehen von: Olli Krone

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 95  |  Filmminute: 79
Nach der bekannten Klong-Szene, während Leia, Luke, Han und Chewie in der Müllpresse um Hilfe rufen, will C-3PO mit R2-D2 die Kommandozentrale verlassen. Nun sieht man, dass der Statist, der sich den Kopf stieß und nun Wache halten soll, erheblich kleiner ist als vorher. Etwa gleich groß wie C-3PO. Gut erkennbar an der Schleusentür, die nun deutlich über dem Helm des Troopers endet.
Gesehen von: meisteryoda

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 94  |  Filmminute: 5
Als Vader den Kapitän des Schiffes in der Luft würgt, steht im Hintergrund der linke Soldat breitbeinig da, der rechte stramm. Schnitt: Die Kamera filmt unter den Beinen des "Hängenden" durch und nun steht der linke Soldat stramm, der rechte breitbeinig. In der Perspektive von oben steht der linke wieder breitbeinig, der Soldat rechts daneben stramm!
Gesehen von: Tiburón Blanco

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 94  |  Filmminute: 95
Während Leia mit dem Rebellencommander über die "letzte Hoffnung" spricht, wird R2 vom Transporter gehoben. Diese Einstellung wurde gespiegelt, zu erkennen daran, dass die beiden blauen eckigen Anschlüsse sich nun aus seiner Sicht links auf der Haube befinden. In der gesamten Star Wars Geschichte liegen sie rechts.
Gesehen von: Elf Eye

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 93  |  Filmminute: 75
Als Luke und Han Solo durch das Loch in den Müllschlucker springen, bleiben beide kurz mit einem Bein an einem Gitterrest hängen. Dieser wabbelt wie Gummi...
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 92  |  Filmminute: 85
Als Luke und Leia nach der Flucht aus dem Müllentsorgungstank vor den Troopern sind, kommen sie an die eingezogene Brücke. Dabei zerschießt Luke den Schalter und man sieht die Klappe kurz aufspringen und keine Rußflecken. Erst in den nächsten Aufnahmen sieht man den Einschuss und die großen Rußflecken.
Gesehen von: Narv

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 92  |  Filmminute: 70
Luke und Han stehen verkleidet als Stormtrooper mit Chewie vor einem Lift im Todesstern und warten darauf, dass der Lift kommt, damit sie in den Zellblock können. Ein schwarzer Droide und ein imperialer Offizier in hellgrauer Kleidung und schwarzer Mütze gehen bei den dreien vorbei. In der nächsten Einstellung passieren der Droide und der Offizier gerade und nun hat der Offizier eine dunkelgraue Kleidung an und eine graue Mütze auf.
Gesehen von: darth vader

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 89  |  Filmminute: 108
Das Mikrofon am Helm von Rot Eins wechselt auf die andere Seite seines Gesichts und dann wieder zurück, kurz bevor er zerstört wird.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 88  |  Filmminute: 89
Nachdem Darth Vader Ben getötet hat, sieht man die Aufnahme einer Andock-Bucht. Sie haben vergessen, sein Lichtschwert einzufärben. [Anmerkung: Es ist in der DVD-Edition kein Fehler mehr.]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 88  |  Filmminute: 107
Beim Angriff auf den Todesstern wird wiederholt eine Computergrafik und ein ablaufender Countdown gezeigt, der die verbleibende Zeit bis zur Schußposition des Todessterns zeigen soll. Zusätzlich wird die Zeitangabe auch noch gesprochen. Beide Angaben stimmen nicht überein. Bei der Anzeige von 15 Sekunden werden 3 Minuten angegeben. [Anmerkung: Auch in der englischen Fassung.]
Gesehen von: Aiscare

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 86  |  Filmminute: 109
Als Luke, Biggs und Wedge den Anflug durch den Graben machen, werden sie von den beiden Turbolaserbatterien, welche die Ventilationsöffnung schützen, beschossen. Bei 1:49:23 auf der SE-DVD sieht man, wie sich der Turm nach innen bewegt (was vermutlich anzeigen soll, dass er auf die Jäger zielt oder ähnliches). Jedoch würde er dabei die Grabenwand nur wenige Dutzend Meter vor ihm treffen. Die Jäger sind zu dem Zeitpunkt noch kilometerweit entfernt.
Gesehen von: Ulrich

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 85  |  Filmminute: 41
Als Luke, Ben und die Droiden mit dem Speeder in Mos Eisley anhalten, ist der Schatten des Speeders so, als stände die Sonne im Zenit, die Schatten der herumlaufenden Leute stehen aber anders. [Anmerkung: Besonders deutlich in der Special Edition und der neu eingefügten Szene mit dem Ronto.]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 82  |  Filmminute: 88
Als Obi-Wan sich positioniert, als er Luke gesehen hat, ist seine Kapuze nicht über seinem Gesicht, sondern nur ein Stück auf seinem Kopf, doch kurz bevor Darth Vader ihn mit dem Laserschwert trifft, ist die Kapuze vollständig über seinen Kopf gezogen, damit man das Gesicht nicht mehr sieht, da sich Alec Guinness zu diesem Zeitpunkt nicht mehr in der Robe befand.
Gesehen von: darth vader

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 81  |  Filmminute: 101
30 Rebellenschiffe umrunden den großen Yavin-Gasriesen. Wer genau hinsieht, dem fällt auf, dass alle X-Wings 2 rote Flügelstreifen haben (steht für Rot 2, also für Wedge) und dass in allen X-Wings R2D2 sitzt. Auch in der restaurierten Version ist das der Fall, hier sieht man es sogar besser. [Anmerkung/Korrektur: R2D2 ist ein Navigationsdroiden-Modell, welches zur Standardausrüstung aller X-Wings gehört und in großer Stückzahl existiert. Somit ist es wohl kein Fehler, dass man in jedem Schiff die Kuppel eines Astrodroiden sehen kann!] [Anmerkung/Korrektur: Aber später im Film hat jeder Pilot einen anderen Droiden, es gibt z.B. auch einige R5-Modelle. Aber die Droiden in der Szene, die ich meine, sind zu hundert Prozent identisch, erkennt man an der Lackierung. Ein Schiff wurde eben einfach 20 mal kopiert. Dafür sprechen ja auch die Streifen.]
Gesehen von: Elf Eye

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 78  |  Filmminute: 41
Ein Auffälligkeit, die es nur in der Special Edition gibt: Als Luke mit Ben und den Droiden in Mos Eisley ankommt, fahren sie durch eine Einfallstraße. Links und rechts stehen je zwei Sturmtrooper. Wenn man etwas genauer hinsieht, erkennt man, dass die einfach auf die andere Seite der Straße gespiegelt wurden.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 78  |  Filmminute: 32
In Ben Kenobis Behausung, als Ben Luke das Laserschwert gibt: Als Luke dieses einschaltet, verschwindet hinter ihm die dort hängende Jacke, als Luke das Laserschwert ausschaltet, hängt sie wieder da.
Gesehen von: meisteryoda

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 78  |  Filmminute: 87
Als Darth Vader im Todesstern gegen Obi Wan kämpft, sieht man in einer Einstellung, als Obi Wan das Laserschwert waagerecht zum Boden hält, die Metallstange, mit der während des Drehs gekämpft wurde. [Anmerkung: Dieser Fehler wurde in der DVD-Version korrigiert. Damals wurde ein reflektierendes Material auf die Stangen aufgetragen, die das Licht reflektieren sollten. Aber bei einigen Einstellungen funktionierte das nicht ganz. Deswegen wurden sie dann auch in den nachfolgenden Filmen übermalt.]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 78  |  Filmminute: 5
Als Vader den Kapitän würgt und ihm schließlich laut hörbar das Genick bricht, wirft er den "Toten" gegen eine Säule. Der Tote hebt aber seine Hände, um den Aufprall abzufedern, stößt sich von der Säule ab und lässt sich schonend zu Boden gleiten.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 76  |  Filmminute: 90
Luke, Han & Co. fliehen vom Todesstern und müssen gegen 4 hinterhergeschickte Tie-Jäger kämpfen. Während des Kampfes sieht man immer wieder Szenen, in denen die Ties anfliegen. In zwei, drei dieser Szenen ist um den anfliegenden Jäger ein Kasten, in dem der Hintergrund (Weltraum) heller ist als außerhalb des Kastens. Der Kasten bewegt sich mit dem Raumschiff, so dass es immer innerhalb ist. Ich denke, der Hintergrund ist ausgeschnitten worden, der Tie-Jäger wurde einkopiert und der Ausschnitt wiedereingesetzt. Während des Prozesses ist das betreffende Stück vielleicht etwas ausgebleicht. [Anmerkung: Dies liegt an den damaliegen Mitteln, die SFX umzusetzen. Diese Kästen gibt es in der SE-Version nicht mehr. (Wird in dem Making of der SE erklärt)]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 74  |  Filmminute: 111
Während der Verfolgungsjagd mit Luke und R2 schießt ein Tie-Fighter auf Luke und schießt R2s Kopf an. In der nächsten Szene ist der Kopf wieder ganz. [Anmerkung: Die Szene ist sowieso etwas seltsam: Als R2 angeschossen wird, ist er nicht kaputt, sondern raucht nur. Schnitt- man sieht Luke von vorne und R2 im Hintergrund, aber der Rauch ist verschwunden und R2 ist immer noch nicht beschädigt. Als sie ihn dann im Hangar aus dem Incom T-65 holen, ist er total zerstört.]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 70  |  Filmminute: 71
Han, Luke und Chewie sind im Zellblock angelangt und fangen mit der Schießerei an. Der Aufseher wird erschoßen und fällt auf das äußerste Pult (von ihm aus rechts) des Kommando-Bereichs. Eine imperiale Truppe wird von Han erschoßen und unten im Bild sieht man genau jenes Pult, auf dem der Aufseher eigentlich liegen müsste, was er jedoch nicht tut. Nach der Schießerei geht Luke in den Kommando-Bereich und nun liegt der Aufseher wieder auf dem Pult, damit Luke ihn von dort wegstoßen kann.
Gesehen von: darth vader

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 67  |  Filmminute: 104
Auf der SE-DVD Edition gibt es einen Synchrofehler bei 1:44:50, als Luke von einem TIE-Fighter verfolgt wird. Im Deutschen ruft er: "Verdammt! Wedge, wo bist du?" Im Original: "Blast! Biggs where are you?", da er eigentlich seinen Freund Biggs (Rot 3) erwartet hat, um ihm zu helfen und nicht Wedge (Rot 2).
Gesehen von: Ulrich

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 65  |  Filmminute: 56
In Episode IV ist der Laserstrahl des Lichtschwerts oft sehr blass, nahezu weiß. Gerade so, dass man noch ein bläuliches Schimmern erkennen kann. Als Luke allerdings im Millennium Falken trainiert, hat er eindeutig ein grünes Laserschwert (in der DVD-Version zumindest). Keiner von den beiden (Luke und Obi-Wan) verwenden jedoch ein grünes Laserschwert. [Anmerkung: Lukes Laser ist ganz am Anfang der Szene grün. Er wird sogar deutlich von einem grünen Schimmer umgeben.] [Anmerkung: In der Blu-Ray-Version wurde die Lichtschwertfarbe korrigiert, jedoch auch hier nicht in allen Szenen.] [Anmerkung: Stimmt. Es sieht zwar grün aus, ist aber nicht gewollt grün. Im ersten Film wurden sich drehende Stangen aus Kunststoff benutzt, die mit reflektierenden Material bestrichen waren, die das Licht in eben diesem grünlichen Schimmer reflektierten. Als man zum Ende der Dreharbeiten im Duell Vader vs Obi Wan feststellte, dass die Stangen beim zusammenprallen brechen, wurden kurzerhand bemalte Stangen genommen, die dann nachträglich eingefärbt wurden, aber nicht in allen Szenen.]
Gesehen von: ShadowFlame

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 63  |  Filmminute: 48
Info: Wenn man sich die Szene, in der Han Solo den Kopfgeldjäger Greedo erschießt, in Zeitlupe anguckt, sieht man, dass Greedo kurz vor der Explosion durch eine Puppe ersetzt wurde.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 63  |  Filmminute: 86
C-3P0 fragt R2-D2: "Wo stecken sie bloß?" und war zuvor dem Millenium Falcon und den Sturmtruppen zugewendet. Er zeigt uns seinen Rücken und da kann man in der einen Stelle zwischen Torso und Unterleib das schwarze Hemd sehen, das Anthony Daniels unter dem Kostüm trägt. Gut daran zu erkennen, weil viele Kabel die Stelle nicht mehr verdecken, sondern kreuz und quer raushängen.
Gesehen von: darth vader

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 58  |  Filmminute: 93
Es gibt einen sinnverfälschenden Dialogfehler in der deutschen Fassung: Nachdem die Falcon vom Todesstern entkommen konnte, sagt Leia: "Die wollten uns doch entkommen lassen. Das erklärt die Leichtigkeit unserer Flucht.", worauf Han antwortet: "Leicht? Das nennen Sie leicht? Nicht bei diesem Schiff, Schwester." Daraufhin fragt man sich doch, warum Han auf einmal sein geliebtes Schiff so runtermacht. Hört man sich die Stelle auf Englisch an, stellt man fest, dass zwischen den beiden Sätzen von Han Leia noch ein "They're tracking us." ("Sie werden uns verfolgen.") einschiebt, woraufhin das "Nicht dieses Schiff, Schwester!" plötzlich einen Sinn ergibt.
Gesehen von: Jaina C. Solo

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 54  |  Filmminute: 60
Als Vader und Tarkin merken, dass Leia den falschen Standort der Rebellen-Basis genannt hat, sagt Darth Vader sinngemäß: "Ich habe dir gesagt, dass sie niemals bewusst die Rebellion verraten würde". Man sieht eine kurze Pause und Vader bewegt sich weiter, als würde er reden. [Anmerkung: Fehler auch in der DVD-Fassung.]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 54  |  Filmminute: 28
Als Luke von den Sandleuten bewusstlos geschlagen wurde und neben den Speeder gelegt wird, liegt er auf dem Rücken, der Kopf ist seitlich. In der nächsten Szene ist der Kopf seitlich, dann plötzlich auf dem Hinterkopf liegend.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 53  |  Filmminute: 15
Als C3-PO auf dem Fließband in Jawas Transport-Fahrzeug ist, sieht man die Reflektion des Kamera-Scheinwerfers an seinem Kopf.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 49  |  Filmminute: 104
Als Lukes X-Wing vom Tie-Fighter gejagt wird (den Wedge dann durchfliegt), wird im Funkverkehr gefragt: "Rot 6, kannst du Rot 5 sehen?" Rot 6 war aber Porkins und der ist bereits als erster explodiert. [Anmerkung: Auch in der englischen Fassung.]
Gesehen von: Elf Eye

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 38  |  Filmminute: 94
Als Luke und Co. in der geheimen Rebellenbasis ankommen, kann man sehen, dass Han seinen Blaster auf der rechten Seite trägt. Sonst im Film ist er auf der anderen Seite. Offensichtlich wurde die Szene gespiegelt.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: 54
Kurz bevor der Millenium Falcon das erste Mal in den Hyperspeed wechselt und damit dem Sternenzerstörer entkommen kann, hat Han Solo in der letzten Einstellung keine Handschuhe an, obwohl er sie davor immer trägt.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: 86
Als Vader auf Obi-Wan trifft und es zum Duell kommt, kann man mehrfach ein Kabel unter Kenobis Ärmel erkennen, das zum Ende seines Laserschwertes verläuft.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Prinzessin Leia scheint wirklich enorme "Kräfte" zu besitzen: In der Müllpresse greift sie nach einer großen, langen Stange. Wenn man in zwei Szenen genau hinsieht, sieht man, wie sie diese "zerdrückt", obwohl sie sich anfänglich sogar eher nur an dieser festhält. Wenn sie das Ding also "einfach so" eindrücken kann, glaub ich nicht, dass diese Stange anschließend die Presse aufhalten kann, sei es noch so eine futuristische, feste oder geschäumte, kunststoff-metall-ähnliche Legierung.
Gesehen von: sos

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 30  |  Filmminute: 7
Am Anfang des Films flüchten C-3PO und R2-D2 mit einer Rettungskapsel. Diese wird offensichtlich seitlich aus dem Schiff herausgeschossen. Das Schiff von Leia befindet sich zu diesem Zeitpunkt aber innerhalb des Sternenzerstörers. In der Außenaufnahme fliegt die Kapsel dann auch schräg nach unten weg. Aus einem Fenster des Sternenzerstörers fliegen sie nahezu seitlich weg. Die beiden schauen nun aus der Kapsel raus auf den Sternenzerstörer, von dem sie sich nun direkt nach unten entfernen. Das Bullauge, aus dem sie schauen, existiert überhaupt nicht, denn auf der Rückseite der Kapsel sind nur vier Düsen. [Anmerkung/Korrektur: Die beiden Droiden schauen nicht aus einem Bullauge, sondern auf einen Bildschirm. Das kann man den technischen Plänen der Kapsel entnehmen.] [Anmerkung/Korrektur: Wenn man sich die Pläne ansieht, bemerkt man, dass die Rettungskapseln in der Tat nicht seitlich, sondern schräg unten an den Seiten"flügeln" angebracht sind.]
Gesehen von: Aiscare

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 22  |  Filmminute: 77
Bei 01:16:48 (DVD) steht Leia mit beiden Armen gerade nach unten da - rund um sie keine Spur einer Stange - Cut - sie steht angespannt/erschrocken da und hält sich mit einer Hand an der Stange, mit der sie gleich versuchen, die Presse aufzuhalten.
Gesehen von: HerrFabels

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 14  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Logikfehler: Zuerst ist Darth Vader die Suche nach den gestohlenen Todesstern-Plänen so wichtig, dass er persönlich die Verfolgung der Rebellen übernimmt. Nach dem Kapern von Leias Schiff fliegt er allerdings mit der gefangenen Prinzessin in seinem Sternenzerstörer einfach Richtung Todesstern davon, ohne sich weiter um das Auffinden der Pläne zu kümmern, als wären sie ihm auf einmal nicht mehr wichtig. Sollten die Pläne nicht oberste Priorität haben? Leia könnte er doch auch im Sternenzerstörer über Tatooine verhören, um den Standort des Rebellenstützpunkts zu erfahren, dazu müsste er nicht zum Todesstern fliegen. Stattdessen überlässt er die Suche nun seinen Untergebenen. Im Nachhinein ein schwerwiegender Fehler, denn offenbar sind die Lakaien des Imperiums dumm: Die Sturmtruppen finden zwar die Skywalker-Farm, aber legen sie in Schutt und Asche, so dass die Rauchschwaden und Leichen von draußen zu sehen sind. Sie bringen Lukes Verwandte um und hauen einfach wieder ab, anstatt Lukes Familie als Geiseln am Leben zu lassen und dort mit ein paar Soldaten einen Hinterhalt zu legen, falls jemand mit den Droiden zur Farm zurückkehren sollte. Klar, das sollte aus dramaturgischen Gründen so sein, ist aber völlig unlogisch - selbst für das Imperium.
Gesehen von: sam

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
In der Szene, als Obi Wan auf dem imperialen Schiff herumschleicht, läuft eine Gruppe Stormtrooper vorbei. Einer der Trooper verliert fast seine Rüstung und versucht sie festzuhalten.
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Die Pistolen der Stormtrooper sind in Wirklichkeit britische Sterling Maschinenpistolen und die langen Blaster der Stormtrooper sind alte, deutsche MG´s. [Zusatz: Die Waffen, die zum Bau der Stormtrooper Blaster (nicht Pistolen) verwendet wurden, waren "auch" japanische Sturmgewehre, welche während des zweiten Weltkriegs ohne Lizenz nachgebaut wurden. Die grossen Gewehre der Stormtrooper sind entweder deutsche MG2 Gewehre der deutschen Wehrmacht aus dem 2. Weltkrieg oder britische Lewis Mk I Maschinengewehre aus dem 1. Weltkrieg. Sie besitzen also zwei verschiedene grosse Wummen. Die "dünnen" Gewehre welches auch Chewie im Kampf im Zellentrackt benutzt, ist das MG34 und das Lewis Gewehr ist ein Gewehr mit einem sehr dicken Lauf.]
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Han Solos Pistole ist eine "Mauser" (Schnellfeuer-Modell), eine Kopie der Pistolen, die u.a. in der chinesichen Armee benutzt wurden. Alle Waffen, die in den Filmen verwendet wurden, sind echte Waffen, die leicht oder stark, je nach Bedarf, verändert wurden. [Anmerkung: Die "Mauser" ist eine C96! Sie wurde während des WK II auch von deutschen Soldaten getragen.]
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Nachdem Luke, Han, Chewie, Obi-Wan und die Droiden aus den versteckten Fracht-Behältern im Falcon kommen, sagt Obi-Wan sinngemäß: "Wer ist der größte Tor? Der Tor selbst, oder der Tor, der ihm folgt?" Dann versucht er sich auf dem Behälter herauszuheben. Es sieht aus, als hätte er nicht genug Kraft dafür - er hält die Arme seitlich, übt ein bisschen Druck aus und wartet auf den Schnitt.
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Als Obi-Wan das Schutzschild des Todessterns deaktiviert, (1:23:42) sieht man eine Anzeige auf der "POWER" steht. In den Shuttles und anderen Stellen sieht man aber, dass sie kein Englisch benutzen. [Anmerkung: Das Imperium schreibt "Aurebesh", was man z. B. auch in RotJ, bei den Anzeigen über den gestohlenen Frachter sehen kann. In der DVD-Edition wurde deshalb die englische Schrift auch mit Aurebesh überblendet.]
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Als sie den Todesstern einschalten, erkennt man, dass das Kontroll-Gerät ein Grass-Valley-Schaltboard ist, also Filmequipment, das auch heute noch in verschiedenen TV-Sendern eingesetzt wird.
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
In der Szene, in der der Folter-Roboter Informationen von der Prinzessin bekommen soll, sieht man bei genauerem Hinsehen auf der Seite der Spritze die Aufschrift "monoject", ein amerikanischer Spritzenhersteller.
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Als C-3PO in das Ölbad in der Garage geht und mit Luke redet, läuft Luke durch den Raum und Anthony Daniels, der Schauspieler in C-3PO, redet in die falsche Richtung, weil seine Sicht durch den Helm eingeschränkt ist. [Anmerkung: Die Grundaussage ist richtig, Anthony Daniels hat auf einer Convention selbst bestätigt, dass er in der Szene nicht wusste, wohin er sich drehen sollte, bzw. wo Mark Hamill sich gerade befand.]
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
In der Szene, in der Chewbacca von Luke Skywalker und Han Solo, als Stormtrooper verkleidet, in den Gefangenentrakt geführt wird, begründet Luke ihren Aufenthalt mit einem "Prisonertransport from Cellblock 1138". Eine weitere Beziehung in einem George Lucas Film zu einer seiner älteren Produktionen: "1138" ist der Name der Hauptfigur in einem von George Lucas ersten Filmen, die er als Student gedreht hat. Der Film heißt übrigens "THX 1138:4EB" und stammt aus dem Jahr 1967. Lucas drehte diesen Film unter professionellen Bedingungen später noch einmal, mit Robert Duvall in der Titelrolle. Als einer der Produzenten fungierte übrigens Francis Ford Coppolla. "THX 1138", so hieß er jetzt, war Lucas' erster professioneller Kinofilm, allerdings zunächst nicht sehr erfolgreich. Vielleicht noch eine Info dazu: In George Lucas´ 2. Film "American Graffiti" hat Millners HotRod die Nummernschildbezeichnung "THX 138".
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Special-Edition: In der Szene, in der Han mit Jabba verhandelt, gestikuliert Han manchmal in ihn hinein. [Anmerkung: Eigentlich war Jabba ein Mensch, er wurde erst später zu einer Hutt-Schnecke. Han gestikuliert deswegen in ihn hinein, weil der Mensch völlig anders proportioniert war. Seine Aussage am Ende, dass er ein wundervolles menschliches Wesen sei, war ursprünglich nicht ironisch gemeint.]
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Die Laserschwerter spiegeln sich auf polierten Flächen nicht (z.B. auf C3-POs Kopf, Vaders Helm, etc.), was sie doch eigentlich müssten. Derselbe Fehler auch in den Augen der Schauspieler, wo sich das hell leuchtende Schwert eigentlich hätte spiegeln sollen. [Anmerkung: Wahrscheinlich war es einfach zu umständlich, die Spiegelung der Laserschwerter auf jeder glänzenden Fläche nachträglich zu animieren (im Star Wars Universum ist fast alles glatt und poliert).]
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
In der Special-DVD-Edition redet Han Solo mit Jabba und dieser Jabba hier hat 4 Finger an jeder der schleimigen Hände. "In Return of the Jedi" hat er nur 3 Finger.
Gesehen von: Breeza
Korrigieren
Auf der Special Edition des "ersten" Star Wars-Films kommen Luke und Obi Wan in Mos Eisley an. Die Szenen sind in der Special Edition neu gemacht worden. Man sieht zwei Droiden miteinander streiten; Luke und Obi Wan fahren vorbei und die Kamera schwenkt über Mos Eisley. In dem Augenblick fliegt ein Schiff quer über die Stadt. Dieses Schiff ist etwas besonderes: Es stammt aus dem Multimediaprojekt "Star Wars - Shadow of the Empire". Es gibt u.a. einen Roman, ein Computerspiel und einen Soundtrack dazu. Shadow of the Empire spielt parallel zu den "ersten" 3 Star Wars-Filmen. Das Schiff gehört Dash Rendar (ein ähnlicher Typ wie Han Solo), heißt Outrider.
Gesehen von: Jadefuchs
Korrigieren
Info: Als Luke die Endlosschleife von Leias Hologramm sieht, sagt er: "Wer ist sie? Sie ist wunderschön." Das wurde von den Fantastischen Vier in dem Lied "Die Da" übernommen. [Anmerkung: Auf der CD "Jetzt geht's ab" wimmelt es nur so von Star Wars Zitaten. Smudo ist bekennender SW-Fan. Unter anderem hört man: "Paß auf, dir ist einer auf den Fersen" ("Auf der Flucht"), "Du hast den ersten Schritt in eine größere Welt getan" ("Mikrofonprofessor"), den gesamten "Du gefällst ihm nicht"-Dialog ("Böse").]
Gesehen von: John Doe
Korrigieren
Info: Ist euch mal aufgefallen, dass man fast nie Gouverneur Tarkins Knie und alles darunter sieht? Die Erklärung dafür ist recht einfach: Die Stiefel am Set waren für Peter Cushing zu klein. Er hat einfach Turnschuhe getragen und ist immer so hinter dem Tisch rumgelaufen, so dass man den Bereich, wo die Stiefel sein würden, nicht sieht. [Anmerkung/Korrektur: Eigentlich war es so, dass Peter Cushing die Stiefel nicht zu klein waren, sondern er sie unbequem fand und daraufhin George Lucas gebeten hat, Turnschuhe tragen zu dürfen.]
Gesehen von: John Doe
Korrigieren
Vielleicht kein krasser Fehler, aber ein nettes Detail: Als Luke im Falcon mit dem Laserschwert übt, fährt es sich beim Einschalten nicht wie gewohnt langsam auf, sondern es gibt einen harten Schnitt und es ist da. Außerdem macht Luke dann immer eine sehr schnelle Bewegung. Die Kamera wurde offenbar einfach abgeschaltet, die Stange auf den Schwertgriff gesteckt und weitergefilmt. Dies erklärt auch Lukes 'aprupte Bewegungen'.
Gesehen von: Nase
Korrigieren
Info: Auf der Rückseite der DVD steht "Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn der Kampfstern kann nur vor seiner Fertigstellung zerstört werden..." Wundert mich nur, da ca. bei Minute 49 jemand zu Tarkin sagt, dass die Endkontrolle abgeschlossen ist, der Angriff auf dem Todestern jedoch erst später stattfindet. [Anmerkung/Korrektur: Die Rebellen selbst wussten auch nicht, das der Todesstern bereits Feuerbereit ist. Vielleicht wollte man den Zuschauern im Vorraus nichts verraten, um die Spannung bei zu behalten. ]
Gesehen von: M.C.E
Korrigieren
Info: Nachdem der Falke vom Todesstern "eingesaugt" wurde und Luke und Han die Sturmtruppleruniformen anziehen, funkt der Kontrollraum zu den Sturmtrupplern, warum sie ihren Platz verlassen hätten. Dabei sagt der Funker "TK-241"; im englischen Original sagt er hingegen "TK-421"! Im übrigen kommt diese Kennung *ständig* vor. Auch ein Easter-egg wie THX1138?
Gesehen von: Olórin
Korrigieren
In der Müllpresse fällt vor allem eines auf: der mächtige Wookie steht die ganze Zeit an der Wand. Angst ist ein schönes Filmmotiv und die Wahrheit: sein teures Kostüm aus Yakfell durfte nicht nass werden, daher verbringt Chewie die Szene auf einer nicht sichtbaren Plattform.
Gesehen von: Elf Eye
Korrigieren
In der Special Edition erreichen Obi Wan und Luke im Speeder. Man sieht zuerst einige rumhüpfende quitschende Reptilienwesen (sehr klein) und dann den allseits bekannten Jawa-Ronto. Bei diesen Wesen handelt es sich um modifizierte Animationen der Brachiosaurier und Velociraptoren aus "Jurassic Park". Die waren für Lucas als Freund von Steven Spielberg sicher leicht zu besorgen.
Gesehen von: Elf Eye
Korrigieren
Info: Im Laufe des Filmes hat Lucas bestimmte Kulissen und Kulissenteile mehrere Male verwendet. So sieht man den Boden des Ganges aus der Tantive IV auch in der Gefängnisebene. Außerdem ist der Abgrund, über den Luke und Leia schwingen derselbe, über dem Obi-Wan das Magnetfeld, das den Falken festhält, abschaltet.
Gesehen von: Roan
Korrigieren
Deutsche Synchro: In der Bar spricht der Schwerverbrecher davon, er würde auf 12 "Sternen" gesucht. Laut englischem Orginal müsste es aber "in Systemen" heißen.
Gesehen von: gansi
Korrigieren
Deutsche Synchro: Nach der Befreiung Leias flüchten die vier in den von Leia aufgebrochenen Müllschacht. Chewie zögert kurz und Han fährt ihn an: "Ist mir egal, wie Du dann stinkst! Rein mit Dir und hör auf zu maulen." Im englischen Original sagt Han Solo: "Get in there you big furry oaf, I don't care what you smell!". Das ist natürlich ein himmelweiter Unterschied, denn "what you smell" impliziert, dass Chewbacca tatsächlich etwas Misstrauenerregendes riecht, möglicherweise nämlich die Dianoga, die Luke in die Tiefe ziehen wird.
Gesehen von: viktor
Korrigieren
Info: Als Luke im Falken mit dem Laserschwert trainiert, gibt es einen Schnitt auf Obi-Wan´s Gesicht. Dann ein Schnitt zurück zu Luke´s Training: Wenn man genau hinguckt, sieht man, dass sich die Kopfplatte von R2-D2 kurz anhebt (wahrscheinlich wurde es dem Schauspieler ein bisschen zu heiß da drin)!
Gesehen von: luki
Korrigieren
Info: Lukes Haus auf Tatooine ist in Wirklichkeit eine tunesisches Hotel namens Sidi Driss, in dem man heute immer noch die Dekorationen von dem Film begutachten kann.
Gesehen von: anonymus
Korrigieren
Info: Puppenrecycling in der Mos Eisley Bar: Man sieht einen Pfeife rauchenden Dinosaurier mit rotem Turban bei 44:38 und einen Elefantenmann bei 45:50. Sparsamerweise ist der Dino nichts anderes als der Hinterkopf des Elefanten.
Gesehen von: Elf Eye
Korrigieren
Als sich die Rebellen auf den Todesstern stürzen (erster Angriff nach dem Anflug), hört man üblicherweise eine wahrhaft epische Version des Force-Themas. Auf der DVD-Version ist diese im Originalton aber so leise, dass man sie nicht mehr hört, auf deutsch schon. Auf der neuen blu-ray hört man die Musik wieder auf beiden Tonspuren.
Gesehen von: Elf Eye
Korrigieren
Man sieht den Arm des Krans, der das Foltergerät durch die Tür zu Leias Zimmer trägt. [Anmerkung/Korrektur: Das kann auf DVD nicht bestätigt werden.] Korrigieren
Als die vier Helden in dem Müllvernichter sind und Luke von der Kreatur unter Wasser gezogen wird, ist das Wasser höchstens einen halben Meter tief. Luke hätte locker seinen Arm herausstrecken können, damit Han ihn retten kann. Selbst wenn er es nicht gemacht hat, hätte Han ihn wesentlich schneller finden müssen! [ [Anmerkung/Korrektur: Es ist eine Tatsache (mehrere Quellen-Bücher bestätigen das), dass Luke von der Kreatur teilweise unter den schwimmenden Müll gezogen wurde, sodass es für die anderen unmöglich war, ihn zu erreichen. Sie konnten auch nur dort ins Wasser greifen, wo es möglich war.] Korrigieren
Als Luke in der Kantine von den Verbrechern belästigt wird schwingt Obi Wan sein Lichtschwert horizontal, der Arm des Typen wurde aber in einem Winkel abgeschlagen, der nur durch einen vertikalen Schlag möglich gewesen wäre.[Anmerkung/Korrektur: Obi Wan schlägt zweimal. Der eine Hieb trifft den einen Verbrecher in Kopf-/Schulterhöhe, der andere trennt des anderen Verbrechers Arm ab.] Korrigieren
In der originalen Widescreen-Version sieht man während einer längeren Aufnahme der Ladebucht in dem Todesstern ein Mitglied der Filmcrew in die Seite des Bilds laufen, dann anhalten, nach oben gucken und wieder raus gehen. [Anmerkung/Korrektur: Ich habe extra darauf geachtet, aber außer ein paar auf und ab rennender Sturmtruppen und Todessternpersonal ist keine "fremde" Person zu sehen.] Korrigieren
In der "Special Edition" des Films: Als Luke und Obi-Wan in Mos Eisley ankommen, um einen Pilot zu finden, schmeißt der Ronto im Hintergrund den Jawa auf den Boden. Als der Jawa fällt, sieht man eine Staubwolke und ein dumpfer Klang ist hörbar. - Wenn man aber genau hinsieht erkennt man, dass er gar nicht wirklich auf dem Boden aufgekommen ist. [Anmerkung/Korrektur: Ich hab mir die Szene mehrfach angesehen und kann keinen Fehler entdecken. Es sind zwei Jawas auf dem Ronto. Der eine fällt hinten runter und landet auf dem Boden, daher das Geräusch. Der zweite hält sich an den Zügeln fest und schwingt dann vor dem Tier in der Luft rum. Mir fällt da echt nichts auf!] Korrigieren
Als Luke und Obi-Wan zum Falcon gehen, nachdem sie Lukes Speeder verkauft haben, gehen sie an ein paar Aliens und Robotern vorbei. Wenn man sich den Kopf des weißen Roboters rechts anguckt, sieht man die Kabel, mit denen er gesteuert wird. [Anmerkung/Korrektur: Stimmt nicht! Man sieht lediglich Antennen auf dem Kopf des Roboters!] Korrigieren
Als Obi-Wan in der Kantine den Arm eines Gegners mit seinem Lichtschwert abschlägt, liegt dieser am Boden und blutet. Eigentlich hätte er nicht bluten dürfen, weil der Schnitt mit einem Laser gemacht wurde, der die Wunde sofort verbrennt (zubrennt). [Anmerkung/Korrektur: Es ist in diesem Fall eine der wenigen Amputationen mit einem Laser-Schwert (light-saber) bei einem nicht-menschlichen Wesen. Vielleicht reagieren das Gewebe und die Körperflüssigkeiten (immerhin blau oder grün, statt rot wie bei dem Blut von Wirbeltieren) von entsprechenden Aliens anders auf Laser-Schwerter als menschliche Gewebe. Vielleicht sind Siedetemperatur, Wärmekapazität oder INR des Gewebes/"Blutes" anders.] Korrigieren
Während des Endkampfes am Todesstern sieht man in fast jeder Aufnahme von Darth Vader in Cockpit seines Schiffs die Augen des Schauspielers durch seine Maske. Es sieht aus, als würde das rote Licht des Cockpits diesen Transparenz-Effekt hervorrufen. [Korrektur: Nun das ist eigentlich kein Fehler da Vader ja ein Mensch ist. Er ist Lukes Vater, der im 3.Teil ja auch die Maske abgenommen bekommt und da noch seine Augen hat.] Korrigieren
Im Endkampf stirbt der Anführer von Lukes Gruppe. Dann folgt eine Szene in der Basis, in der Leia, C3-PO usw. den Kampf beobachten und man hört einen Funkspruch von dem Anführer, der kurz vorher gestorben ist. [Anmerkung/Korrektur: Es meldet sich nicht der Anführer, sondern ein Pilot, der meldet, dass sie den Anführer im Kampf verloren haben.] Korrigieren
Als Luke und Obi-Wan in die Bar in Mos Eisley gehen, ist dort ein Außerirdischer ohne Gehirn: Eine kleine Kreatur schreit nach einem Drink in Richtung Bartender. Für ein paar Sekunden kann man durch sein linkes Auge aus seinem rechten Auge gucken. [Anmerkung/Korrektur: Dies ist nur eine Spiegelung von Licht im vorgewölbten Plastikauge.] Korrigieren
Luke taucht in das Loch und Han direkt danach. Später feuert Han seinen Laser und er prallt überall ab. Luke sagt "Ich habe es schon ausprobiert, es ist irgendwie magnetisch verriegelt". - Luke hatte nicht genug Zeit um zu landen und seinen Laser abzufeuern, und selbst wenn er es geschafft hätte, wäre Han von dem Laser getroffen worden. [Korrektur: Die Schüsse werden nur reflektiert, wenn sie auf die Wände treffen. Je nach Winkel hätte der Schuss direkt wieder im Müll enden können und wäre somit sehr schnell vonstatten gegangen.] Korrigieren
In der Szene, als Luke und Leia über die Schlucht im Todesstern schwingen, schießt Leia ein letztes Mal und trifft den Stormtrooper links. Der rechte Stormtrooper fällt um. [Anmerkung/Korrektur: Es wird der rechte getroffen und der rechte fällt dann auch!] Korrigieren
Auf Lukes Farm redet C3-P0 was von einem "Ölbad", das er nehmen will. Als er wieder aufsteht, tropft er vor Nässe; es war ganz offensichtlich Wasser in der Wanne. [Korrektur: Es könnte sich doch auch um extrem dünnflüssiges, synthetisches, vielleicht auch noch warmes Öl handeln, was dann wie Wasser erscheinen mag!] [Anmerkung: Beim Dreh wurde ein Gemisch aus Öl und gefärbtem Wasser benutzt. Nach dem Dreh der Szene dauerte es Stunden, den 3PO-Anzug wieder sauber zu kriegen.] Korrigieren
R2-D2 geht stiften, und Luke und 3P0 müssen ihn suchen. Als sie ihn in einem Felstal finden, redet C3-P0 mit ihm. Ist C3-P0 von vorne zu sehen, steht er vor einer Felswand, sieht man ihn von der Seite, ist die Wand hinter ihm etliche Meter entfernt. [Korrektur: Solche Fehler sind meist aufgrund der Kameraperspektive entstanden. Eine Kamera kann keine Raumtiefe darstellen, daher kommt es bei Frontalansichten und Seitenansichten immer wieder zu abweichen in der realen Entfernung.] Korrigieren
Beim Kampf im Zellenblock nennt Leia Han ein "Fliegerass". Woher weiß sie, dass Han Pilot ist? Niemand hatte ihr das gesagt. [Anmerkung: Auch in der englischen Fassung heißt es "In to the box, flyboy!"] [Anmerkung/Korrektur: Vielleicht hat Leia schon viel mit Piloten zu tun gehabt und erkennt daher solche Typen schnell. Nicht zwangsläufig ein Fehler.] Korrigieren
Während im Müllkompaktor Luke und Han gegen das Schlangenwesen kämpfen, hämmert Chewie unentwegt mit den Händen gegen das verschlossene Schott. Sein Blaster steht rechts daneben. Bei 1:19:18 SE ist der Blaster für eine Einstellung lang nicht zu sehen, Chewie hat ihn nicht in Händen. Bei 1:19:43 SE sieht man den Blaster wieder. [Korrektur: Der Blaster ist immer neben dem Schott zu sehen.] Korrigieren
Als Darth Vader Obi-Wan "zersäbbelt", verschwindet Obi Wan. In Zeitlupe sieht man, dass der Mantel sich schon gen Boden bewegt, bevor Vader ihn überhaupt berührt hat. [Korrektur: Hieran kann man sehen, dass Jedi-Meister verschwinden, noch bevor ihr tatsächlicher Tod verursacht wird! Sie sind dann bewusst eins mit der Macht!] Korrigieren
Als sie in die Müllpresse fallen, fallen sie mittig hinein. Der Müll ist aber an den Seitenwänden (V- Förmig) aufgetürmt. Da der Mülleinlass aber in der Mitte ist, müsste sich der Müll A-Förmig auftürmen, da ja immer mehr Müll von oben auf die Bergspitze fallen würde. Selbst wenn der Müll schon gepresst wurde, wäre er nicht so an die Wände gedrückt. [Korrektur: Sie fallen wohl eher durch eine Art Lüftungsschacht, da dieser, im Gegensatz zu einer "Mülleimer-Öffnung", vergittert ist/war!" [Anmerkung: Den Architekten des Todesstern sollte man feuern, denn ein Lüftungs-Schacht, der in einer Müllpresse endet bzw. beginnt. Der Geruch auf der Station muss wirklich intensiv gewesen sein.] [Anmerkung/Korrektur: Der Müll wird ja auch nicht durch die Öffnung in die Presse befördert, durch die unsere Helden springen, sondern durch die Tür, aus der sie am Ende entkommen. Da ist es nur logisch, dass der Müll so (V-förmig) aufgetürmt ist.] Korrigieren
Nett anzusehendes Detail: Nachdem unsere Helden dem Trash Compactor entkommen sind, schiebt Leia ihre Brust wieder "zurecht". [Anmerkung: Wenn man sich das genau ansieht, klopft sie sich nur den Staub von der Hüfte!] Korrigieren
Nachdem Vader Ben Kenobi mit seinem Lichtschwert niedergestreckt hat, "verschwindet" dieser nach dem Tod durch die Macht, nur sein Mantel bleibt zurück. Wenn nur der Körper von der Macht "entfernt" wird, wo ist dann seine restliche Kleidung? Selbst wenn in diesem kleinen Kleiderhaufen auch die restlichen Roben enthalten sind, wo bitte sind die Schuhe? [Korrektur: In "Das Imperium schlägt zurück" und "Rückkehr der Jedi Ritter" ist Obi-Wan als Astral-Wesen wieder sichtbar. Dort trägt er (wie auch Yoda und Anakin) alle seine Klamotten, außer eben der zurückgebliebenen Kutte. Der Fehler ist also keiner, sondern so gewollt, andernfalls müßte er dort ja sonst nackt stehen.] [Anmerkung/Korrektur: stimmt nicht, auch in Rückkehr der Jedi-Ritter trägt er die Kutte.] Korrigieren
Als Obi-Wan und Luke den Java-Transporter finden, der ausgeraubt wurde, sagt Luke, dass die Sandleute den Überfall begangen hätten. Obi-Wan widerspricht ihm und sagt, dass nur imperiale Sturmtruppen mit einer solchen Genauigkeit schießen könnten. Aber es ist ja allgemein bekannt, dass Sturmtruppen zu "doof" sind, um ein Scheunentor aus einem Meter Entfernung zu treffen. [Anmerkung/Korrektur: Eigentlich sind Sturmtruppler nicht "doof", sondern perfekt ausgebildete und ausgerüstete Elitesoldaten des Imperiums (wird in vielen Büchern erwähnt). Die Tatsache, dass sie in den Filmen schlecht treffen, hat dramaturgische Gründe.] Korrigieren
Als sich Han und Luke über die Geschwindigkeut des Falkens unterhalten, gibt Han damit an, dass sie eine Strecke in einer Zeit von soundsoviel PARSEKS geschafft hätten. Sollte mit PARSEK die in der Astronomie gebräuchliche Einheit gemeint sein, ist das natürlich Humbug. PARSEK ist eine Längeneinheit und keine Zeiteinheit (1 PARSEK <-> 3,26 Lichtjahre)! [Zusatz: Ein Lichtjahr ist die Entfernung, die das Licht in einem Jahr zurücklegt und keinesfalls meint man damit die Zeitspanne "Jahr"!] [Anmerkung/Korrektur: Ich verweise in dem Zusammenhang auf den Audiokommentar auf der DVD "Eine neue Hoffnung". George Lucas erklärt da, warum er Han diesen Satz hat sagen lassen. Der Falke ist deswegen der "schnellste Schrotthaufen in der Galaxis", weil er einen besonders guten Navigationscomputer hat, der einfach schneller und besser arbeitet und somit kürzere Strecken errechnen kann. Und nicht, weil er besonders schnell im Sinne von Meilen oder Kilometern pro Stunde ist. Die oben angeführte Erklärung ist auch richtig, entstammt aber dem sogenannten "expanded universe", d.h. in dem in den Büchern entwickelten. Dies und die Ideen George Lucas stimmen häufiger nicht überein... ] Korrigieren
Bestimmt streitbar, ob es sich um einen Fehler handelt, aber eine Auffälligkeit ist es allemal: Als Han, Chewie, Luke und Leia im Gefangenentrackt festsitzen, schießt Leia auf ein Lüftungsgitter, um durch das daraufhin enstehende Loch flüchten zu können. Wie schon angemerkt, handelt es sich um ein relativ weitmaschiges Gitter. Geht man davon aus, dass die Lasergewehre nicht so eine Art Schrot- oder Streufeuerfunktion haben, ist diese Art des Loches nicht zu erklären, es dürfte maximal eine (nämlich die getroffene) Strebe zerstört sein. Geht man davon aus, dass der Schuss eine solche Energie freigesetzt habe, dass durch die Zerstörung der einen Strebe alle anderen Streben sozusagen "mitgerissen" wurden, so muss die Sprengkraft indes gewaltig gewesen sein und hätte alle umstehenden Personen betroffen. [Anmerkung/Korrektur: Hast schon recht - unlogisch (und damit ein Fehler) ist es allemal. Aber: Die Blaster sind doch einstellbar ("Da ist jemand, Betäubungsschuss!"); vielleicht gibt es auch einen Modus "Schrot- oder Streufeuer"?] Korrigieren
In der Müllschacht-Szene taucht Luke wieder aus dem Wasser auf, nachdem das Monster ihn offensichtlich losgelassen hat. Dadurch wird die Wasseroberfläche heftig bewegt. Einige der "Metallteile" schwimmen auf der Wasseroberfläche und werden durch die Wellenbewegungen so hin und her bewegt, als wären sie aus Styropor. Sind sie auch, sollen aber Metallteile sein. Seit wann kann Metall schwimmen? [Anmerkung/Korrektur: Wer sagt denn, dass das Metallteile sind? Die fliegen mit Überlichtgeschwindigkeit - da werden sie doch auch ein paar interessante Kunststoffe haben? Es muss jedenfalls nicht zwangsläufig Metall sein.] [Anmerkung/Korrektur: Selbstverständlich kann Metall schwimmen, so etwa Lithium in anderen Flüssigkeiten als Wasser, mit dem es sofort reagieren würde. Sogar Blei schwimmt in Quecksilber (auch ein Metall aber egal). Außerdem gibt es auch geschäumte Metalle, die eine derart geringe Dichte haben, daß sie problemlos in Wasser schwimmen können.] Korrigieren
Als Luke und die anderen auf dem Todesstern im Müllschacht feststecken, ruft er ja C3-PO. Dessen Funkgerät liegt aber verlassen auf einem Tisch, man hört aber deutlich, wie Luke nach ihm ruft. Später sagt C3-PO sinngemäß, er hätte es ja vorhin abgeschaltet. Das macht keinen Sinn. Entweder schaltet er es ab, bevor sie sich im Schrank einschließen, dann dürften wir Luke aber nicht hören, oder er läßt es an, riskiert damit aber, dass Luke sich gerade dann meldet, wenn die Sturmtrooper zuhören könnten... [Korrektur: Nachdem 3Po von den Sturmtruppen im Schrank gefunden wird, nimmt er das Funkgerät von einer Konsole und schaltet es ab, danach geht er mit R2 in den Falkenhangar. Dort schaltet er es wieder ein und hört Lukes Hilferufe!] Korrigieren
In der Szene, in der Luke in der Bar am Hemd des Barkeepers zupft sagt er zum Barkeeper in der deutschen Synchro: "Hey, Hast du für mich auch einen?". Das sagt er ausschließlich in der deutschen Synchro und wurde daher im Rahmen der Synchro einfach hinzugedichtet. Man sieht genau das sich die Lippen von Mark Hamill nicht bewegen. [Anmerkung/Korrektur: Hab mir das auch mehrmals angesehen und dabei die Lautstärke voll aufgedreht. Im Original hört man ihn etwas wie "Hey... I want one of those" murmeln und es ist garantiert niemand anderes. Abgesehen davon sieht man bei 44:05 bis 44:06 (auf der DVD-Version) wie sich passend dazu Mund öffnet und schließt, da es da eine leichte Seitenansicht seines Gesichtes gibt.] Korrigieren
Gleich am Anfang, als das Konsulatschiff von den Sturmtruppen gekapert wird, sieht man in einer Einstellung einen Rebellenkämpfer kniend am Boden, bereit die Angreifer abzuwehren. Selbstverständlich wird dieser beim Kampf getötet. Doch später im Film steht die selbe Person wie von Geisterhand zum Leben erweckt erneut da. Diesmal jedoch auf der Seite der imperialen Truppen. Wie geht denn das, werden sich jetzt einige fragen. Ganz einfach: Einsparungen bei den Statisten. [Anmerkung/Korrektur: Ich kenne die vielen Gesichter der Trilogie durch endloses Sehen schon sehr gut. Es kann aber nicht sein, dass diese bestimmte Person später noch einmal auftaucht. Man sieht den ganzen Film über nur sehr wenige Imperiale ohne Sturmtruppen-Helm und diejenigen, die man sieht, haben recht markante Gesichter, die in Erinnerung bleiben.] Korrigieren
Synchro-Fehler: Als Luke kurz vor dem Endkampf gegen den Todesstern versucht, Han Solo zu überreden, mitzukämpfen, wird in der deutschen Fassung ein Satz von Luke einfach weggelassen. Han Solo sagt: "Außerdem hat der Angriff auf diese Kampfstation nichts mit Mut zu tun. Vielmehr mit Selbstmord!" Daraufhin Schnitt auf Luke, der antwortet: "Verstehe." Schnitt auf Han Solo. Dann wieder Schnitt auf Luke, der sagt: "Darin bist Du ja ein Meister, nicht wahr?" Dieser letzte Satz von Luke ist unlogisch, denn warum sollte Han Solo ein Meister im Selbstmord sein? In der US-Fassung findet man die Lösung: In der kurzen Szene nach Lukes "Verstehe", in der Han Solo im Bild ist, sagt Luke (übersetzt): "Okay, also pass gut auf Dich auf, Han." Dann ergibt das folgende: (1:39:35) "Darin bist Du ja ein Meister, nicht wahr?" einen Sinn. Luke meint, dass Han Solo viel lieber sich selbst retten will, als sich um den Kampf gegen das Imperium zu kümmern. [Korrektur: In meiner deutschen Version sagt Luke zu Han: "Also pass auf dich auf!".] Korrigieren
Greedo wird ja in der Barszene erschossen, in der Special Edition taucht er aber später wieder auf! Im Hanger, wo Han sich mit Jabba unterhält, ist er im Hintergrund mehrmals zu sehen. Evtl. ein Zwilling? [Korrektur: Es gibt mehr als nur einen dieser Rasse! Im Hangar sind noch zwei oder drei von ihnen.] Korrigieren
Nachdem Han mit Jabba geredet und dieser ihm eine zweite Chance gegeben hat, macht Han sich für den Aufbruch bereit. Im Hintergrund sieht man Chewie einsteigen. Als allerdings Luke, Ben und die Droiden kurze Zeit später kommen, werden sie von Chewie angeführt. Man sieht ihn dann auch noch einmal einsteigen. Aufgrund der kurzen Zeit zwschen den Szenen ist es unmöglich, dass er so schnell vom Schiff aus zu Luke kommt. [Anmerkung/Korrektur: Da ist Chewie eben wieder ausgestiegen, um die anderen an Bord zu holen.] Korrigieren
Auf dem Todesstern im Kontrollraum findet R2 heraus, wo die Prinzessin gefangen ist. Luke plant daraufhin ihre Befreiung und überredet Han mitzukommen. Unter dem Fenster zum Hangar stehen vier Gewehre. Luke nimmt sich (sieht man nicht) eines davon, damit er, Han und Chewbacca Waffen haben. Als sie an der Tür sind, sieht man, dass Luke das Gewehr trägt. Nach ein paar Szenen besetzen Sturmtruppen den Raum. Gleich zu Anfang dieser Szene sieht man aber, dass immer noch vier Gewehre unter dem Fenster stehen. [Korrektur: Luke nimmt sich keines der Gewehre. Er und Han haben ja noch die Blaster der beiden überwältigten Truppen an Bord des Falken.] Korrigieren
Ist schonmal jemandem aufgefallen, dass Darth Vader immer weiter atmet, selbst wenn er redet? Er kann beim Einatmen weiterreden... [Korrektur: Da Darth Vader von seinem Anzug künstlich beatmet wird, stellt das kein Problem für ihn dar. Es ist also auch kein Fehler. ] Korrigieren
Synchrofehler: Han Solo schwärmt von seinem "Millenium Falcon" als einem sehr schnellen Schiff, z. B. hätte es eine bestimmte Strecke in nur anderthalb "Parsec" geschafft. Nur ist "Parsec" eine Entfernungs- und keine Zeiteinheit! Hat jemand schon mal die Stecke von Hamburg nach München in 700 Kilometern geschafft? [Korrektur: Han Solo hat den Korsal-Flug (engl.: Kessel-Flug) in weniger als 12 Parsec geschafft. Das Kessel-System ist voller schwarzer Löcher. Die Kunst an der ganzen Sache ist, durch das System zu fliegen und Zeit/Weg zu sparen, indem man so dicht wie möglich an den schwarzen Löchern vorbeifliegt. Han Solo hat dabei einen neuen Rekord aufgestellt. Eine so kurze Strecke wie er hat sonst keiner geschafft. Also gibt es keinen Fehler in seiner Aussage.] Korrigieren
Die deutsche Synchrostimme von Vader sagt: "Nehmen sie das Schiff auseinander, bis sie die Pläne haben... und springen sie mir die Passagiere - lebend" - anstatt "bringen". [Anmerkung/Korrektur: Er sagt deutlich "bringen", nicht "springen"!] Korrigieren
Als Luke selbst den Lüftungsschacht des Todessterns anfliegt, schaltet er den Zielcomputer mit einem Knopfdruck links von sich mit der linken Hand an. Als er ihn aber nach der Botschaft Obi-Wans wieder abschaltet, greift er mit der linken Hand mühsam über den ganzen Körper und drückt einen Schalter auf der rechten Seite. [Korrektur: Bei meiner DVD-Zeit 1:50:20 sagt er: "Kümmert ihr euch um die Jäger, um den Turm werd ich mich kümmern!", und dabei schaltet er den Zielcomputer genauso umständlich ein!] Korrigieren
Technik-Logik-Fehler: Als die Droiden von dem erstürmten Konsularschiff mit einer Rettungskapsel flüchten, kann problemlos festgestellt werden, dass sich keine Lebewesen an Bord befinden. Bei der Durchsuchung des Rasenden Falken auf dem Todesstern jedoch können sich jedoch Leia, Luke, Han und Obi-Wan unter zwei Bodenplatten verstecken, ohne durch eine "Lebewesen-Scan" gefunden zu werden. [Anmerkung/Korrektur: Da die Kammern, wo sie sich verstecken, extra zum schmuggeln ausgerüstet sind, denke ich, dass die Wände speziell abgeschirmt sind.] [Anmerkung/Korrektur: Als die imperialen Truppen mit dem Scanner in die Falcon gehen, sind die 5 (Chewie war auch dabei) bereits aus den Verstecken raus. Man sieht nur das Schiff von außen und hört jemanden sagen: "Hey, ihr da unten, könnt ihr uns vielleicht mal kurz helfen?" dann werden die Leuten getötet und Han und Luke schlüpfen in die Rüstungen. Zuvor gehen nur Stormtrooper durch den Falcon um ihn zu durchsuchen, ohne Scanner.] Korrigieren