dieSeher.de

Stargate (1994) - Filmfehler

(Stargate)


Regie:
Roland Emmerich.
Schauspieler:
Kurt Russell, James Spader, Jaye Davidson, Viveca Lindfors.

Bewertungspunkte: 69  |  Filmminute: 109
Als O'Neill gegen Ende mit der "Oberwache" kämpft, bekommt er von dieser einen Schlag mit der Krallenhand in den Rücken. In der Szene kurz vorher ist O'Neills' Rücken zu erkennen und auf diesem sind schon die Narben/Wunden des erst noch folgenden Angriffes zu sehen (1:49:11 DVD). [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf den Director’s Cut.]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 41  |  Filmminute: 34
Als Daniel zusammen mit dem Team das erste Mal aus der Pyramide ins Freie tritt, stützt er sich links an der Steinwand des Durchgangs ab. Dabei sieht man, wie der angebliche Stein unter seiner Hand eingedrückt wird! [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf den Director’s Cut.]
Gesehen von: Nr.1

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Daniel das siebente Symbol identifiziert hat, wird das Tor angewählt. Nachdem die ersten paar Symbole eingegeben wurden, sagt Catherine zu Daniel, so weit wären sie bisher noch nicht gekommen. Wenn aber nur das letzte Symbol fehlte, hätten sie die ersten sechs Symbole jederzeit eingeben können.
Gesehen von: deeMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: 9
Als Daniel am Anfang des Filmes im strömenden Regen in das Auto der alten Lady steigt, ist sein Regenmantel natürlich völlig nass. Als er nach dem kurzen Gespräch wieder aussteigt, nicht mehr! [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf den Director’s Cut.]
Gesehen von: Sven

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: 18
O'Neill steckt sich in der Besprechung am Anfang eine Zigarette in den Mund, diese ist aus. In der Weitansicht qualmt die Zigarette, also ist sie wohl an. In der folgenden Großaufnahme zündet er sich schon wieder eine Zigarette an. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf den Director’s Cut.]
Gesehen von: Zargus

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: 81
Als O'Neill von Ras Leuten in die Wassergrube geworfen wird, redet er mit Kowalski. Je nach Einstellung hat Kowalski seine "Hundemarke" abwechselnd auf dem Rücken oder auf der Brust hängen. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf den Director’s Cut.]
Gesehen von: Achernar

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 30  |  Filmminute: 107
Nachdem das Mädchen getötet wurde, steckt Jackson sie in die Regenerations-Einheit. Kurz bevor der Deckel schließt, sieht man ihr Augenlid zucken. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf den Director’s Cut.]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 29  |  Filmminute: 19
Daniel Jackson erklärt, dass sich das siebte Symbol (die Pyramide) unter der Kartusche mit den anderen sechs Symbolen befindet. Dazu kreist er es mit dem Marker ein. Sowohl vor als auch nach diesem Schnitt sieht man aber, dass stattdessen das fünfte Symbol eingekreist ist. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf den Director’s Cut.]
Gesehen von: High-Teen

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 27  |  Filmminute: 41
In der Szene, als Jackson von dem Reittier fortgezogen wird, sieht man kurz darauf (nachdem man Jackson aufgeholfen hat) beim Kamerawechsel auf O'Neill, dass sich in dessen Sonnenbrille ein großer Lichtspiegel (und ein Teil der Crew) widerspiegelt. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf den Director’s Cut.]
Gesehen von: hYpercrites

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Als Jackson und die anderen auf dem Planeten ankommen, gehen sie aus dem Gebäude und gucken zurück. Man sieht die Pyramide dahinter und am Himmel 3 Monde. Obwohl der Planet in einer anderen Galaxie ist, sieht der oberste der drei Monde exakt wie der Erdenmond aus (mit seinem Mondgesicht/seinen Kratern). [Anmerkung: Es scheinen sogar alle drei Monde gleich zu sein, nur die Größe unterscheidet sie.]
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
In der Szene, als die Crew auf Abidos ankommt und nach draußen geht, schauen zwei der Soldaten nach oben auf die Öffnung des Teleporters. In der Deutschen Synchro hört man folgenden Dialog: F.: "Wie sind die Lichtverhältnisse?" A. (mit Blick auf den Teleporter): "Große Öffnung." Nicht nur, dass es das deutsche Synchronstudio geschafft hat, einen völlig unzusammenhängenden Dialog zu schaffen, er ist auch noch völlig überflüssig, denn im Original gehen die Soldaten nämlich schweigend unter der Öffnung durch.
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Allgemein: Im Film wird behauptet, dass 6 Koordinaten nötig seien, um einen beliebigen Punkt im 3-dimensionalen Raum zu beschreiben. Das ist völliger Unsinn, ein Punkt im Raum wird schon durch den Schnittpunkt von 2 Geraden eindeutig festgelegt. Jede Gerade wird wiederum eindeutig von 2 Punkten beschrieben. Also reichen 4 Koordinaten vollkommen aus. Dieser Fehler zeiht sich auch wunderbar durch die ganze Serie. [Anmerkung/Korrektur: Das stimmt nicht, dieser Gedanke ist zweidimensional. Nimm mal ein normales Koordinatensystem der Nullpunkt, ist durch 2 Geraden definiert, doch lege dieses in einen Raum und der Punkt 0,0 könnte am Boden, in der Mitte oder an der Decke sein. Daher brauchst du 6 Punkte um einen Punkt zu bestimmen in einem dreidimensionalem Raum.] [Anmerkung/Korrektur: Nein, das mit den 4 Punkten stimmt schon. Um dein Beispiel zu nehmen: Wenn wir davon ausgehen, dass der 2D-Nullpunkt (0,0) z.B. durch den Schnittpunkt der Geraden x[P(-1,0);Q(1,0)] und y[R(0,-1);S(0,1)] bestimmt wurde, könnte man im 3D-Raum den Nullpunkt (0,0,0) auch durch x[P(-1,0,0);Q(1,0,0)] und y[R(0,-1,0);S(0,1,0)] bestimmen. Du siehst, ebenfalls 4 Punkte (P, Q, R, S).]
Gesehen von: Johannes
Korrigieren
Die Stargates sind nach Filminfo über 10'000 Jahre alt. Die Symbole auf dem Stargate wiederum stellen größtenteils Sternbilder dar. Vor 10'000 Jahren haben die entsprechenden Sternbilder wegen der Sternbewegung anders ausgesehen als heute, trotzdem sind auf dem Tor die Umrisse der heutigen Sternkonstellationen abgebildet.
Gesehen von: HellBound
Korrigieren
Als das Militär den Roboter-Sender zum Test durch das Stargate sendet, bekommen sie Signale von dem Gerät zurück, die besagen, dass es 5 Lichtjahre entfernt ist. Wenn es so weit weg wäre, würden die Signale nie so schnell auf der Erde ankommen. Das Signal konnte auch nicht durch das Stargate kommen, weil man auch von der anderen Seite einen Code braucht, um es zu öffnen. [Korrektur: Das Gate bleibt noch eine Weile offen, nachdem der Roboter hindurch geschickt wurde, in dieser Zeit empfangen sie das Signal vom Roboter. Wie die Serie klarstellt, können Funksignale (keine Materie) durch ein offenes Wurmloch geschickt werden, also können die Standortdaten auf der Funkebene auf die Erde gelangen.] Korrigieren
Das Militär musste schon vorher gewusst haben, was das "Stargate" ist, den sie hatten schon ein Wahlgerät, eine Sternenkarte (bei der ersten Öffnung des Gates), auch "Abbremskontakte" waren schon installiert. Wie sollten sie so etwas bei einer unbekannten Alien- Technologie bewerkstelligen, ohne zu wissen, was es ist und wie genau es funktionieren soll. [Korrektur: Kurz nachdem der Jackson die Symbole entschlüsselt hat, erklärt die Teamleiterin, dass das einzige, was ihnen fehlte, die Bedeutung der Symbole auf dem Gate war. Sehr wahrscheinlich wusste das Militär also schon, was das Stargate ist, und wie es funktioniert - nur der Wählcode fehlte ihnen.] [Anmerkung: In der Serie zum Film (Stargate SG-1) wird in der Folge "Die Qualen des Tantalus" (Folge 11 der ersten Staffel) gezeigt, dass das Stargate schon einmal benutzt wurde, um eine Person in eine andere Welt zu schicken. Das war 1945, Dr. Ernest Littlewelt, Kathrin Langfords Verlobter, war der Reisende. Das Militär hat gewusst, was das Stargate ist und wie es funktioniert, nur weil Ernest nicht zurück gekommen ist, hat man das Projekt abgebrochen.] Korrigieren
Zur Anwahl eines Planeten werden 6 Zielkoordinaten, aber nur ein Ausgangspunkt gebraucht. Jackson begründet die sechs Koordinaten damit, dass durch die Verbindung der sechs Punkte (je drei Paare) jeder beliebige Punkt im Raum beschrieben werden kann (Raumkreuz). Das ist ja ganz richtig, aber woher weiß man, wo die sechs Punkte liegen. Wenn es möglich ist deren genaue Lage zu bestimmen, könnte man den Zielpunkt auch direkt anwählen. [Anmerkung/Korrektur: Diese Punkte werden von den Glyphs (Symbolen) dargestellt und dürften somit im Stargate bereits vorprogrammiert sein!] Korrigieren
Als O'Neil den Krieger von Ra unter die Transportringe legt, ist ein Teil des Brustkorbes und ein Stück vom Arm im Transportbereich (in Zeitlupe gut zu erkennen). Bei Ra kommt allerdings nur der Kopf an. [Anmerkung/Korrektur: Die rechte Hand hat O'Neil in seiner rechten Hand (zum Knöpfchen drücken) und auf der linken Hand hat er seinen Fuss stehen. Wenn die Hand unter die Ringe gekommen wäre, dann hätte er wohl ein Problem mit dem Laufen gehabt. Und die Ringe landen genau auf seinem Brustkorb (ist in der erwähnten Zeitlupe gut zu sehen). Der Strahl ist aber immer nur im inneren der Ringe. Somit kommt auch nur das oben an, was innerhalb des (Transporter)Strahls ist. Eben nur der Kopf mit dem Stück Hals dran.] Korrigieren
Detail: Als die Bombe gegen Ende des Filmes runterzählt, vergehen die Sekunden eigentlich zu schnell. Guckt mal dabei auch auf die eigene Uhr und vergleicht die dort "abgebildeten" Sekundenabstände mit denen, die man in den entsprechenden Einstellungen sieht... [Anmerkung/Korrektur: Das ist im eigentlichen Sinne kein Fehler, denn so etwas hätte unmöglich in Echtzeit gefilmt werden können. Außerdem ist es eine Art Hollywoodtradition, Countdowns schneller, bzw. langsamer laufen zu lassen, da das zur Spannung beiträgt!] Korrigieren
Jackson gibt dem Anführer der Bergarbeiter einen Schokoriegel, der, nachdem sie lange in der glutheißen Wüste gewesen sind, schon längst geschmolzen sein müsste. [Korrektur: Ist zwar einer der höchstbewertesten Fehler, aber: Armee-Schokolade wird für extrem lange Haltbarkeit produziert, nicht für ihren sahnigen Geschmack. Diese Haltbarkeit macht die Schokolade auch sehr stark hitzeunempfindlich.] Korrigieren
Als die Drohne durch das Sternentor geschickt wird, landet sie in einer anderen Galaxie. Der Name lautet Kaleon Galaxie (oder so ähnlich). Gleich danach sagt die alte Frau: "Ja, ganz Recht, Jackson. Weit entfernt von...dem uns bekannten Universum." Nur gut, dass sie eine Sternenkarte von dem Teil des Universums hatten und die Galaxie bereits einen Namen bekommen hat. [Anmerkung: Es handelt sich weniger um einen Fehler des Films, als vielmehr um einen der Synchro. Im Original heißt es: "It´s on the other side of the known universe." Sie hatten also durchaus die Möglichkeit eine Sternenkarte anzufertigen.] [Korrektur: "Nicht bekannt" kann auch heissen "noch nicht erforscht", im Sinne von: Wir wissen, wo es ist, haben aber keine Ahnung, was genau uns dort erwartet.] Korrigieren
In der Einstellung, in der Daniel Jackson und O'Neill gefangen genommen worden sind und vor Ra stehen, werden sie mit den Stabwachen in die Knie gezwungen. Die Wache von O'Neill schlägt aber extrem weit daneben. [Anmerkung/Korrektur: Für mich hört sich das eher so an, als ob O’Neill von der Ladung des Stabs getroffen wird.] Korrigieren