dieSeher.de

Stolz und Vorurteil (2005) - Filmfehler

(Pride and Prejudice)


Regie:
Joe Wright.
Schauspieler:
Keira Knightley, Matthew MacFadyen, Claudie Blakely, Brenda Blethyn.

Bewertungspunkte: 49  |  Filmminute: 56
Kontinuität: Charlotte und Lizzy sitzen im Salon, dabei erzählt Charlotte, wie sehr sie sich am eigenen Haushalt erfreut. Nun will sie mit beiden Händen ihre Tasse samt Unterteller ergreifen, als sie von ihrem Mann Collins gerufen wird. Es folgt ein Schnitt, nun steht Charlotte auf und geht zum Fenster. Dabei hat sie kurz vor dem Aufstehen ihre Hände aber auf ihrem Schoß, ca. 30 cm von ihrer Tasse entfernt.
Gesehen von: whitefox

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 34  |  Filmminute: 74
In der Szene im Salon, in der Kitty aus Enttäuschung darüber weint, dass sie nicht mit nach Brighton darf, lehnt sich Mrs. Bennet zunächst erst am Türrahmen an, in der darauffolgenden Einstellung kommt sie jedoch noch einmal von hinten durch die Tür durch.
Gesehen von: Heiki

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 29  |  Filmminute: 32
Als Kitty Lydia das Korsett für den Ball auf Netherfield schnürt, passiert ein Synchronisationsfehler. In der englischen Fassung ruft Lydia: Betsy, Betsy! In der Deutschen hingegen: Lizzy, Lizzy!
Gesehen von: Steffi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 26  |  Filmminute: 82
Als Lizzie im Haus von Mr. Darcy ist und auf den Park sieht, sind dort Rasenmäherspuren zu sehen. Rasenmäher gab es aber zu der Zeit (Anfang 19. Jhd.) noch nicht.
Gesehen von: Lilie

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 26  |  Filmminute: 40
Als die Bennets auf dem Hausball von Bingley sind, tanzt Lizzie mit Darcy. Nach dem Tanz spricht Mr. Collins Lizzie an, ob das Mr. Darcy sei, weil er sich ihm vorstellen will. Als sich Mr. Collins vor Darcy verbeugt, sieht man hinter ihm ganz deutlich Mary stehen. Nur wenige Sekunden danach wechselt Lizzie den Raum, in dem Mary am Klavier sitzt und singt. Wie konnte sie so schnell dorthin kommen?
Gesehen von: Steffi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 25  |  Filmminute: 78
Lizzie ist mit Onkel und Tante unterwegs. Während einer Rast an einem großen Baum isst Lizzy einen Apfel. Die Bissspuren darin wechseln von einer Einstellung zur nächsten.
Gesehen von: whitefox

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 21  |  Filmminute: 10
Kontinuität: Als im Hintergrund von Lizzy und Charlotte Darcy und Bingley über die hübschen Frauen sprechen, erwähnt Darcy, dass Lizzy nicht genug hübsch sei, um ihn zu beeindrucken. In der Halbnah-Einstellung sieht man, wie Lizzy beide Hände unten hält, als sie von den bösen Worten von Darcy ein wenig erschrickt, wird auf eine Großaufnahme bzw. Naheinstellung von ihr geschnitten, dabei hat sie ihre rechte Hand plötzlich auf einem Balken in Halshöhe.
Gesehen von: whitefox

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 21  |  Filmminute: 100
Kontinuitätsfehler: Als Charles Bingley zurückkommt, um Jane einen Heiratsantrag zu machen, stehen Kitty und Mrs. Bennet am Fenster. Jane kommt in die linke Hälfte des Fensters angerannt und beugt sich hinter Mrs. Bennet. In der nächsten Einstellung steht sie aber aufrecht und schaut aus dem Fenster.
Gesehen von: dengi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 4  |  Filmminute: 111
Als Lady Catherine de Bourgh nachts bei Bennets anklopft und ein Gespräch mit Lizzy unter vier Augen fordert, sprechen die beiden darüber, dass Lady Catherine vermutet, Lizzy wäre mit Mister Darcy verlobt. Als Lizzy Lady Catherine auffordert zu gehen, schrecken die übrigen Familienmitglieder von der Tür zurück und Lady Catherine rauscht entrüstet ab. Zuvor standen im Hintergrund noch die zwei Haushälter der Familie Bennet und zu dem Zeitpunkt dann nicht mehr. Jedoch als Lizzy dann die Treppe hinaufstürmt, stehen die zwei Haushälter in dem Raum, in dem Lizzy anscheinend mit Lady Catherine alleine war. Wie die wohl da hinein gekommen sind?
Gesehen von: Fio

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Gegen Ende des Films sehen wir eine lustige Szene, in der Bingley mit seinem Freund Darcy den Auftritt bei den Bennets übt, um um die Hand von Jane anzuhalten. Diese Szene war viel kürzer geplant, aber da Simon Woods (Bingley) so gekonnt improvisierte, wurde entschieden, die Szene zu verlängern.
Gesehen von: whitefox
Korrigieren
Info: Für diesen Film wurden zu fast 100 % originale Locations (vor allem alte Bauten, die unter Denkmalschutz stehen) in England verwendet.
Gesehen von: whitefox
Korrigieren
Director Joe Wright wählte Donald Sutherland als Vater Bennet, weil Sutherland ihn an seinen eigenen Vater erinnerte. Wright war ausserdem der Meinung, dass Sutherland vor allem die letzte Szene sehr emotionell spielen würde, was ein weiterer Grund für die Besetzung war.
Gesehen von: whitefox
Korrigieren
Für eine der letzten Szenen, in welcher Lizzy Darcy auf einer Wiese trifft, war die Crew bereits um 3 Uhr morgens damit beschäftigt, alles vorzubereiten, weil sie die Szene unbedingt bei Sonnenaufgang filmen mussten, und nur etwa 50 Minuten dafür Zeit hatten. Schlussendlich gerät die Sonne genau zwischen Lizzy und Darcy, was ein sehr schöner Zufall war (da mitunter der Film auch mit der Sonne beginnt). Auch die Vögel, die im Hintergrund vom See wegfliegen, als Mutter Bennet Lizzy zwingen will, Collins zu heiraten, waren völlig zufällig dort, was aber sehr zur Schönheit der Szene beitrug.
Gesehen von: whitefox
Korrigieren
Am Anfang des Films geht Lizzy vor dem Haus zwischen den aufgehängten Tüchern hindurch. Vom Audiokommentar (Joe Wright) hört man, dass während Lizzy hinter dem letzten Tuch durchgeht, ein Schnitt gemacht wurde. Sie verschwindet also von links nach rechts hinter dem Tuch, Schnitt, dann kommt sie hinter dem Tuch wieder hervor und läuft aus dem Bild. Interessant ist, dass der Schnitt sehr gut gemacht wurde, sodass es wie eine Kamerafahrt aussieht, allerdings kann man den Schnitt an den Haaren von Lizzy erkennen, die nach dem Schnitt deutlich anders aussehen.
Gesehen von: whitefox
Korrigieren
Am Anfang des Films geht Lizzy nach Hause und in dieser Szene scheint die Sonne ihr in den Rücken und geht gerade auf, als sie dann weiter geht, scheint die Sonne ihr ins Gesicht, allerdings geht sie da gerade unter. [Anmerkung/Korrektur: Das kann man eigentlich nicht als Fehler bezeichnen, weil es Absicht war, das sagt der Regisseur im Regiekommentar, weil sie bei der Anfangsszene die Sonne im Rücken von Lizzy haben wollten, und bei der Stelle, wo das Haus kommt, wollten sie, das es von hinten beleuchtet wird, für die Atmosphäre.]
Gesehen von: Ela
Korrigieren
Matthew Macfayden und Simon Woods (Mr. Darcy und Mr. Bingley) sind beides sehr schlechte Reiter und haben Angst vor Pferden. In den meisten Szenen, in denen Mr. Darcy und Mr. Bingley vermeintlich auf einem Pferd sitzen, stehen sie in Wirklichkeit auf Trittleitern.
Gesehen von: Lizzie
Korrigieren
Ein kleiner Kontinuitätsfehler: Es regnet, Lizzie schnappt sich von einer Leine ein Tuch und rennt zur Tür. Hinter dem Fenster neben der Tür sieht man Mutter Bennet, wie sie mit einem Blumentopf beschäftigt ist. Sie hat beide Hände hinter dem Topf, danach folgt ein Schnitt, Vater Bennet öffnet die Tür. Nun sind Mutter Bennets Hände aber nicht mehr unten, sondern sie ist gerade dabei, eine Blume in den Topf zu stecken. Dabei hält sie sie mit der rechten Hand, während sie mit der linken eine Öffnung freihält. [Anmerkung/Korrektur: Wenn man genau hinsieht, hält Mrs. Bennet die Blumen, die sie in den Topf steckt, in der Szene schon in der Hand. In der Zeit, in der Elizabeth klopft und man die Muter für kurze Zeit nicht sieht, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie diese Bewegung macht.] Korrigieren
Audio / Video unsynchron: In der ersten Szene geht Lizzy nach Hause. Als sie an den aufgehängten Tüchern vorbei geht, fährt die Kamera ins Haus und zeigt Mary, die Klavier spielt. Dabei werden kurz die Töne eingeblendet, die sie angeblich spielt. Diese stimmen aber nicht mit den Fingerbewegungen von Mary überein. [Korrektur: Die zu hörende Musik ist nicht die von Mary gespielte, sondern einfach nur die Anfangsmusik. Als sich die Kamera auf Mary zubewegt, hört man, dass sie Tonleitern übt, wozu auch die Handbewegungen passen.] Korrigieren
Kontinuität: Lizzy geht ihre Schwester Jane besuchen, weil diese krank im Bett liegt. Während sich Lizzy über Jane beugt, hat Jane ihre linke Hand hinter ihrem Kopf. Dann kommt Mr. Bingley ins Zimmer, nach einem Schnitt hat Jane ihre Hand plötzlich vor dem Gesicht. [Anmerkung/Korrektur: Sie hat die Hand eben hervor genommen, als Bingley hereinkam.] Korrigieren
Ganz am Anfang, als die Kamera ins Haus fährt, rennen Lydia und Kitty an Jane vorbei. Dann hält die Kamera an und schwenkt nach rechts. Dummerweise kann man vor dem Schwenk die beiden allerdings hinten rechts still stehen sehen, so als ob sie darauf warteten, dass der Take vorbei ist. Ist kein klarer Fehler, aber es erscheint auf jeden Fall gespielt, da sie ja scheinbar ziellos durchs Haus rennen. [Korrektur: Es ist kein Fehler. Denn als Lizzy ins Haus geht, "erwischt" sie Kitty und Lydia, die Mr. und Mrs Bennet bei einem Gespräch belauschen. Die beiden rennen praktisch durch das Haus und bleiben bewusst an der Tür stehen um zu lauschen.] Korrigieren
Übersetzungsfehler: Man diniert bei Lady Kathrin, Lizzy sitzt neben Darcy und erzählt von Jane, die in London ist. Lizzy fragt, ob er Jane dort gesehen hat, wobei er in der englischen Fassung sinngemäß antwortet: "Nein, ich hatte das Glück nicht, sie zu treffen". In der deutschen Fassung sagt er allerdings fälschlicherweise "Das Glück war mir nicht vergönnt, nein". [Anmerkung/Korrektur: Da "vergönnen" so viel bedeutet wie "gönnen", ist dieser Fehler nicht korrekt. Er entstand, weil das Wort "vergönnen" in verschiedenen Deutsch-Variationen unterschiedlich auftritt. Im ursprünglichen Deutsch stimmt es aber, deshalb ist die Anwendung von "vergönnen" hier korrekt.] Korrigieren