dieSeher.de

Swades - Heimat (2004) - Filmfehler

(Swades - Heimat)


Regie:
Ashutosh Gowariker.
Schauspieler:
Shah Rukh Khan, Gayatri Joshi, Kishori Balal, Smit Sheth, Lekh Tandon.

Bewertungspunkte: 60  |  Filmminute: 163
An Dadaji's Sterbebett ruht Gita's rechte Hand ruhig auf Dadaji's Schulter. Die Armreifen, die sie trägt, rutschen dabei runter und gegen die Schwerkraft wieder den Arm nach oben.
Gesehen von: Nofretiri

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 55  |  Filmminute: 158
Das Wasserkraftwerk wird in Betrieb genommen. Mohan springt in das Becken, taucht zum Boden hinunter und holt das Bündel Stroh heraus. Bei den Frontaufnahmen kann man die Plexiglas-Scheibe spiegeln sehen, durch die sie die Aufnahme gedreht haben. Das Becken selber ist ja aus stabilen Ziegelsteinen!
Gesehen von: Nofretiri

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 46  |  Filmminute: 107
Gita hatte Mohan im Klassenzimmer über der linken Augenbraue verletzt. In der Szene als Kaveriamma Mohan bittet, das Geld bei Haridas abzuholen, ist keine Verletzung sichtbar. Mohan bricht mit Mela Ram auf (109. Minute) – jetzt ist eine sehr deutliche Narbe über der Augenbraue erkennbar. Auf der anschließenden Fahrt zu Haridas ist die Narbe wieder völlig verschwunden.
Gesehen von: Nofretiri

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 30  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Zu Beginn des Films in Washington D.C. Die Bäume in der Umgebung stehen in einem saftigen, kräftigen Grün und als Mohan zu Hause ankommt, hat er die Balkontür offen stehen. Das lässt darauf schließen, dass es sich um Mai (+/- 1 Monat) handelt. Am Ende des Films zurück in Washington D.C.: Es sind 28 Wochen bis zum Start der Mission vergangen (wird u.a. erwähnt als Mohan seinen Urlaub beantragt). Allerdings hat sich die Jahreszeit in Washington um kein bisschen verändert. Das gleiche gilt für das Dorf Charanpur beim Besuch von Mohan und als er später wieder dahin zurückkehrt.
Gesehen von: Nofretiri

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 30  |  Filmminute: 167
Mohan bekommt zum Abschied eine Blumengirlande umgehängt. Je nach Einstellung reichen die Blumen rund um Mohan's Hals herum, dann ist wieder nur der Faden zu sehen, auf den sie aufgereiht sind. Des weiteren: Innerhalb der wenigen Augenblicke, die die Szene dauert, sehen die Blümchen zusehends immer trauriger/verwelkter aus. Kurz darauf trifft Mohan auf Gita und die Blumen haben sich sichtlich wieder erholt (neue Girlande!).
Gesehen von: Nofretiri

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 26  |  Filmminute: 127
Mohan kommt ins Haus und ruft nach Kaveriamma, damit sie ihm hilft, seinen Dhoti zu wickeln. Im Schnittwechseln beim Dialog: Mohan: "Ich komme mir blöd vor." / Gita: "Gib her!" Plötzlich hat Mohan 3x soviel Stoff für den Dhoti in der Hand als noch kurz zuvor.
Gesehen von: Nofretiri

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 25  |  Filmminute: 150
Gita gesteht Mohan ihre Liebe, dabei verändern sich ja nach Einstellung ihre Haare: Der Pferdeschwanz ist anders und ihre Haare sind mal mehr, mal weniger lockig.
Gesehen von: Nofretiri

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 23  |  Filmminute: 125
Mohan ist von der Fahrt zu Haridas zurück und sitzt in seinem Wohnwagen. Bei den Worten "Seine Lage ist erbärmlich" hängen Mohan 3 widerspenstige Haarsträhnen ins Gesicht, während in allen anderen Einstellungen kein Härchen aus der Reihe fällt.
Gesehen von: Nofretiri

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 23  |  Filmminute: 161
Wieder bei der Inbetriebnahme des Wasserkraftwerkes: Mela Ram steht oben am Ventil beim Wasserbecken. Als der Strom endlich fließt und die Bewohner Mohan hochleben lassen, ist Mela Ram wie durch Zauberhand schon zur Stelle, um Mohan auf seine Schultern heben zu können!
Gesehen von: Nofretiri

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 21  |  Filmminute: 103
Mohan nimmt an Gitas Unterricht teil. In dieser Szene haben sich rein durch die deutsche Synchronisation zwei Fehler eingeschlichen: 1. Als Mohan Chikku kennenlernt (36. Minute), sagt der Junge "Mein Platz ist in der 5. Reihe" (Im Original: "Meine Nummer ist 6.") Tatsächlich sitzt Chikku allerdings in der 2. Reihe, was mit der Originalfassung ja zusammenpasst. 2. Gita fragt Mohan: "Wie viele Löwenköpfe hat die Ashoka-Säule?" (Im Original: "Wie viele Tierköpfe hat die Ashoka-Säule?"). Mohan antwortet mit "3" – das ohnehin falsch ist. Kurz später erklärt Mohan ja, dass es sich um 4 unterschiedliche Tiere handelt: Stier, Pferd, Elefant und Löwe.
Gesehen von: Nofretiri

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 20  |  Filmminute: 33
Mohan wartet vor Kaveriamma's Haus, dabei versammeln sich auch einige Kinder und Erwachsene. Als Kaveriamma herauskommt und Mohan ihr die Augen zuhält, stehen die Kinder hinter Mohan (vor dem Caravan). Kaveriamma verschwindet kurz im Haus und Mohan versucht an Chikku vorbei ins Haus zu blicken, dabei sind alle Zuschauer (Kinder) hinter Mohan auf einmal verschwunden.
Gesehen von: Nofretiri

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren