dieSeher.de

Tango & Cash (1989) - Filmfehler

(Tango & Cash)


Regie:
Andrei Konchalovsky, Albert Magnoli.
Schauspieler:
Sylvester Stallone, Kurt Russell, Teri Hatcher.

Bewertungspunkte: 74  |  Filmminute: 82
Gegen Ende des Films, als Tango und Cash in dem großen 4x4 Truck das Camp zerstören, springen sie von einer Klippe. Die Frontlichter sind eingeschaltet. Erst funktionieren beide Lichter, dann fällt ein Licht beim Aufkommen auf der Erde aus, es folgt eine Aufnahme von innen und wieder von außen und die Lampe funktioniert wieder.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 70  |  Filmminute: 23
Am ersten Verhandlungstag existieren in den Zeitungen auch schon Fotos der beiden auf den Weg zum Gericht. Während der Verhandlung trägt Cash eine schmale Krawatte, auf den Zeitungsfotos wirkt sie breiter.
Gesehen von: Tim

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 61  |  Filmminute: 6
In der Szene, in der Cash den Chinesen verfolgt und aus dem Fenster springt, kann man sehen, dass er stark in Rückenlage fällt (Sprung aufs Kissen). Nach dem Schnitt landet er perfekt auf den Füßen.
Gesehen von: Tim

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 56  |  Filmminute: 43
Als Cashs alter Vorgesetzter die beiden gerettet hat, ist der Kragen des Freundes Matt nach sauber. Am Ende der Szene ist ein roter Blutfleck daran.
Gesehen von: Tim

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 56  |  Filmminute: 21
Während der Gerichtsverhandlung werden kurz Zeitungsberichte als Flash gezeigt. Erstaunlicherweise ist ein Foto von der Festnahme darin enthalten, obwohl kein Fotograf anwesend war.
Gesehen von: Tim

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 53  |  Filmminute: 62
Als die Polizei den Club betritt, steht Cash an der Bar – direkt an der Bühne. Neben ihm ist ein Schwarzer, der sich über das Bier beschwert, worauf er so lange warten muss. Im nächsten Schnitt dreht sich Cash um und ein Weißer geht an ihm vorbei – der Schwarze ist verschwunden (und Cash scheint weiter im Getümmel zu stehen). Einen Schnitt weiter steht Cash wieder an seinem alten Platz neben dem Schwarzen.
Gesehen von: Tim

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 49  |  Filmminute: 12
Cash holt im Polizeirevier eine Ersatzwaffe aus seinem Schreibtisch. Er beschwert sich lautstark, dass jemand an seinem Visier rumgefummelt hat, es sei völlig verstellt. Bei der Waffe handelt es sich um eine Walther PPK, diese Waffe hat kein verstellbares Visier.
Gesehen von: Gimli

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 47  |  Filmminute: 8
Als Cash den Asiaten durch das Parkhaus verfolgt, sieht man in einer Großaufnahme wie der Asiate mit seinem Wagen mehrere Lampen von der Decke reißt und diese kaputt gehen (es knallt und die Lampen sind aus). Als man diesen Abschnitt kurz danach in einer anderen Einstellung sieht (der Pickup von vorne, Cash hinterher), fährt Cash zwischen den runterhängenden Lampen durch, die jetzt wieder leuchten.
Gesehen von: berber667

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 46  |  Filmminute: 92
Als die zwei Helden am Ende Tangos Schwester befreien wollen und den Bösen erschießen, ist er zwischenzeitlich verschwunden (siehe Spiegel), als sie Kiki aufheben. Als sie weglaufen, liegt er wieder da.
Gesehen von: Tim

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 41  |  Filmminute: 2
Tango schießt auf die Scheiben des Lasters, die Kugel schlagen ein. Kurz danach werden die Fahrer durch die Frontscheibe geschleudert. Es sind in beiden Einstellungen verschiedene Glasarten. Als die Kugeln einschlagen, bleibt das Glas in einem Stück und im Rahmen. Die Einschläge sind zwar da, aber die Scheibe hält (das ist Sicherheitsglas). Als die beiden dann rausgeschleudert werden, zerspringt das Glas in mehrere Stücke (gewöhnliches Fensterglas). Bei Sicherheitsglas würde durch die Wucht zwar die Scheibe eventuell aus dem Rahmen gerissen, diese würde aber nicht in Einzelteile zerspringen.
Gesehen von: berber667

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 38  |  Filmminute: 74
Tango hat Requin eine Handgranate mit Tape ins Gesicht geklebt. Während des 'Verhörs' ist es auf der vom Betrachter gesehen rechten Seite fast ab. Als Requin dann reden will und Tango das Tape abreißt, haftet es wieder komplett.
Gesehen von: Tim

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: 20
Als Tango und Cash verhaftet werden, legen sie ihre Waffen auf den Boden. In der nächsten Szene, als man an die Tatwaffe will, liegen die Waffen weiter auseinander.
Gesehen von: Tim

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 34  |  Filmminute: 68
Während Kiki Cash eine Massage verpasst, sieht Tango einen Schatten an der Gartentür. Er springt über die Couch, schnappt sich eine Ente (englische Version 'Drop the Duck' zur deutschen 'Lass die Waffe fallen' leider nicht mehr so gut) und fliegt samt Tür auf den Unbekannten. Mal ist die Tür gebrochen, mal ist sie ganz.
Gesehen von: Tim

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 20  |  Filmminute: 2
Am Anfang des Films schießt Tango zweimal auf die Frontscheiben des LKWs. Die Treffer werden mehr als deutlich gezeigt. Als die beiden Insassen dann durch die Frontscheiben geschleudert werden, ist sie wieder intakt.
Gesehen von: berber667

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Als Tango im Haus des FBI-Agenten ist, explodiert das Auto und Tango fliegt durch die Luft. Im Flug hat er seine Halskette nicht um, als er landet, hat er sie wieder um. [Anmerkung/Korrektur: Falsch! Er trägt die Halskette auch in der Luft. Man muss nur etwas genauer hinsehen.] Korrigieren
Am Anfang schießt Tango ein paar Kugeln durch die Frontscheibe des Fahrzeugs. Als die bösen Jungs aus der Scheibe fliegen, wird dadurch die Scheibe komplett zerstört. Als dann die anderen Polizisten ankommen, ist der Chef sauer auf Tango, weil er in die Scheibe geschossen hat. - Wenn der Chef gerade erst angekommen ist und die Scheibe komplett zerstört ist, wie kann er dann wissen, dass Tango darauf geschossen hat? [Anmerkung/Korrektur: Sein Vorgesetzter meckert "Sie haben dem Lastwagen die Scheiben demoliert". Von zerschossen ist hier nicht die Rede. Und das ist durchaus legitim.] Korrigieren
Nach dem Ausscheiden aus der Diskussion zwischen Kiki und Tango trägt Cash, als er sich neben den Captain setzt, auf einmal ein Oberteil (vorher die ganze Zeit oben ohne). [Anmerkung/Korrektur: Cash hatte genug Zeit, sich etwas anzuziehen!] Korrigieren
Als Silvester Stallone den Truck stoppen will, lädt er seinen Revolver nach. Man kann bei genauer Betrachtung sehen, dass die Munition, die er auf die Straße fallen lässt, noch voll ist (Projektile stecken noch in den Hülsen). [Anmerkung/Korrektur: Er lädt auch nicht nach, sondern wechselt die Munition.] Korrigieren
Als Tango zum Stromkabel springt, sieht man, dass er den Mund weit geöffnet hat und schreit. Als er am Stromkabel angekommen ist, hat er plötzlich den Gurt wieder im Mund, den er danach um das Kabel schlägt und in die Freiheit rutscht. [Anmerkung/Korrektur: Tango hat den Gurt die ganze Zeit im Mund.] Korrigieren
Als Tango als Zweiter auf die Stromleitung springen will, hat er seinen Gürtel in der rechten Hand. Als jedoch die Sezene wechselt und er kurz vorm Sprung ist, hält er seinen Gürtel im Mund. [Anmerkung/Korrektur: Er hätte den Gürtel schnell in den Mund nehmen können!] Korrigieren