dieSeher.de

Toy Story (1995) - Filmfehler

(Toy Story)


Regie:
John Lasseter.
Schauspieler:
(Zeichentrickfilm, diverse Sprecher) .

Bewertungspunkte: 52  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Buzz Woody sagt, dass er nicht einmal durch das Fenster im Treppenhaus fliegen kann, ist die Wand neben ihnen völlig kahl und nichts liegt/steht davor. Doch als die Kameraperspektive von Buzz' Nahaufnahme wieder zur anderen Kameraaufnahme wechselt, liegt plötzlich die Lichterkette, die Woody seinen Freunden durch Fenster zuwirft, an der Wand.
Gesehen von: Billie

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 49  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Buzz beweisen möchte, dass er tatsächlich fliegen kann, springt er mit ausgeklappten Flügeln vom Bett und landet auf einem Match-Box-Auto, welches auf einer Loopingbahn sitzt. Buzz landet darauf und fährt auf dem Auto die Bahn durch den Looping herunter. Da er die Flügel ausgeklappt hat, kann er folglich nicht durch den kleinen Looping fahren ohne dagegen zu knallen und runterzufallen.
Gesehen von: crash86

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: 56
Als Woody und Buzz bei Sid gefangen sind und Woody versucht Buzz auf zu wecken (er wirft eine Mutter gegen den Helm von Buzz), ist es auf der Uhr im Hintergrund 06:25 Uhr. Buzz hilft Woody aus der Kiste zu entkommen, der Wecker klingelt und auf dem Wecker ist deutlich zu sehen, dass es 07:00 Uhr ist. Sid steht auf und sagt: "Ach Ja, beinahe hätte ich den Start verpennt!" Er schnappt sich Buzz und rennt aus dem Zimmer. Woody versucht die Tür aufzuhalten, macht sie jedoch zu, da Sids Hund angerannt kommt. Als Woody überlegt, was er tun kann um Buzz zu retten, sieht er sich die anderen Spielzeuge im Zimmer an, genau da ist auf der Uhr im Hintergrund die Uhrzeit 15:10 Uhr zu sehen. Wie ist das möglich? Es sind doch in der gesamten Szene maximal 5 Minuten vergangen!
Gesehen von: Sebastian Voigt

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 28  |  Filmminute: 48
Woody hat sind im Haus von dem bösen Jungen in einem Schrank versteckt. Als er Buzz bei der Schwester von dem bösen Jungen entdeckt, lockt er diese aus dem Zimmer raus und versteckt sich unter einer Lichterkette (rechts neben der Zimmertür). Als Buzz und Woody aus dem Zummer kommen, ist diese verschwunden. Kurz darauf ist diese wieder da.
Gesehen von: orlando

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 17  |  Filmminute: 66
In Minute 66 sieht man das kleine Kind im Auto in den Rückspiegel schauen. Dort sieht es Buzz und Woody auf dem Spielzeugauto über die Straße rasen. Das ist aber unmöglich, weil das Kind so tief sitzt und den Rückspiegel in einem solchen Winkel sieht, dass es eigentlich nur den Himmel sehen kann, aber niemals die Straße hinter dem Auto.
Gesehen von: Fotocebulon

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Kleiner Gag der Filmmacher: Um zu zeigen, wie böse es im Haus des Nachbarjungen zugeht, hat man für den Boden unter anderem das Teppichmuster aus dem Horrorfilm "Shining" verwendet.
Gesehen von: Fotocebulon
Korrigieren
Bei der DVD bei ca. 1:17:20 (Buzz sitzt mit den anderen Puppen beim Kaffeekrätzchen und Woody versucht ihn wieder aufzubauen), Woody fragt gerade: "Alles in Ordnung?" und Buzz ruft: "NEIN!" hebt Buzz den Becher, den er in der Hand hat. In dem Frame, in dem der Becher wieder den Tisch berührt, ist er nur für einen Frame weg und man sieht Buzz leere Handfläche.
Gesehen von: Philip Prostak
Korrigieren
NUR INFO: Als Woody und Buzz bei Sid, dem Nachbarjungen gefangen sind, ist ein versteckter Hinweis auf Original-Synchronsprecher Tim Allen zu entdecken: Sid benutzt im Film für seine Greueltaten an seinen Spielsachen einen Werkzeugkoffer der Firma "Binford". Dies ist auch die Marke von "Tooltime" in der damaligen Erfolgs-Comedy-Serie "Hör mal wer da hämmert" mit Hauptdarsteller Tim Allen.
Gesehen von: Lelle1981
Korrigieren