dieSeher.de

Transporter 3 (2008) - Filmfehler

(Transporter 3)


Regie:
Olivier Megaton.
Schauspieler:
Jason Statham, Robert Knepper, François Berléand, Natalja Rudakowa.

Bewertungspunkte: 85  |  Filmminute: 84
Als Frank mit seinem Wagen in den See stürzt und auch zuvor auf der Brücke, schießen die Männer mehrere Male auf den Wagen. Jedoch sind in keiner späteren Szene Einschusslöcher oder Beulen vom Durchbrechen der Brüstung der Brücke zu sehen. (Kugelsicher bedeutet nicht, dass man keine Schusslöcher oder Beschädigungen am Wagen sieht! Da sind eingebaute Platten und Spezialglas, aber das Blech ist noch verformbar)
Gesehen von: w0dk4

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 80  |  Filmminute: 43
Als Frank in sein Auto springt, sieht man, dass er schon fast bis zu den Kniescheiben im Auto ist, ohne die Scheibe zerstört zu haben. Dann folgt der Schnitt, eine Sekunde später sieht man, wie die Scheibe durchbricht!
Gesehen von: Meidi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 78  |  Filmminute: 10
Ganz am Anfang, als Matthew mit dem Audi in das Haus von Frank rasst, ist es schon sehr verwunderlich, dass die Airbags bei so einem modernem Auto nicht ausgelöst worden sind. Zudem hat Matthew durch den Aufschlag auf das Lenkrad eine Platzwunde am Kopf, jedoch hat seine Begleitung, die gemütlich auf dem Rücksitz (ohne angegurtet zu sein) geschlafen hat, nicht einen einzigen Kratzer bzw. ist nicht vom Rücksitz gefallen.
Gesehen von: Iluminati182006

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 73  |  Filmminute: 36
In einer Szene im Auto sieht man wie Valentina ihren rechten Arm hebt und das Armband deutlich zu sehen ist. Der Durchmesser des Armbandes ist jedoch fast doppelt so groß wie der Arm von ihr. Sie hätte es also problemlos abnehmen können.
Gesehen von: der Bogi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 67  |  Filmminute: 43
Frank springt, mit den Füßen voran, durch die Seitenscheibe seines Audis und tritt den Fahrer aus dem Auto. Wie kommt er durch die Scheibe? Das Auto und die Scheiben sind doch gepanzert!? [Anmerkung: In Filmminute 24 in der Werkstatt lässt Valentina die Seitenscheibe des Audis elektrisch hoch. Panzerglas ist aber mehrere Zentimeter dick, das Glas im Film ist nur wenige Millimeter stark! Aus dem gleichen Grund kann man gepanzerte Seitenfenster auch überhaupt nicht öffnen oder nur einen Spalt weit. In einer normalen Tür ist schon kaum Platz dafür, ist diese gepanzert kann erst Recht keine Scheibe vollständig darin versenkt werden. Fazit: Der Audi ist überhaupt nicht gepanzert.] [Anmerkung/Korrektur: Was wiederum ein Fehler ist, denn er hält in einer anderen Szene Kugeln ab.]
Gesehen von:

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 66  |  Filmminute: 85
Dass Frank von einer Brücke auf einen fahrenden Zug springen kann - logisch. Dass sein Audi innerhalb von 5-6 Metern den Geschwindigkeitsüberschuss erreicht, um auf diesen zu springen - geschenkt. Aber dass Frank vom Dach eines Zuges mit gestreckten Beinen durch das Fenster in selbigen springen kann, ohne jegliche Vorrichtung (z.B. Seil an - wie in Totale zu sehen - nicht existenten Vorsprüngen am Dach), das ist absolut unmöglich.
Gesehen von: minicooperfahrer

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 65  |  Filmminute: 43
Während des gesamten Films wechselt das Autokennzeichen von Franks Audi zwischen "AJE" und "AEJ". [Anmerkung/Korrektur: Wie am Anfang des Films gesagt wird (kurz bevor Frank ins Auto einsteigt um zur ersten Mautstelle zu fahren), hat Johnson das Auto noch ein wenig tunen und mit neuem GPS versehen lassen, die wechselnden Schilder, hätte er ihm jedoch gelassen. Also wieso sollte Frank dies dann nicht einsetzen.] [Anmerkung/Korrektur: Das sind nicht die umklappbaren Schilder, sondern tatsächlich ein Fehler! Bei der BMX Verfolgung hat der Wagen AJE Schilder (wie die meiste Zeit im Film auch). Als der "Autodieb" jedoch anhält, kurz bevor Frank durch die Seitenscheibe springt, lauten die Kennzeichen jedoch plötzlich AEJ! Wozu auch umklappbare Nummernschilder, bei denen lediglich ein Zeichen vertauscht ist!?]
Gesehen von: Eschi69

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 65  |  Filmminute: 57
Als der Mercedes von dem Audi in die Kiesgrube geschubst und von unten gezeigt wird, da sieht man ganz deutlich kurz nach Verlassen der Kante, dass unter dem Auto eine Schiene angebracht ist, die den Wagen oben gerade gehalten hat. [Anmerkung: Die Schiene sieht man kaum, aber die weiße Wolke, die entsteht, wenn schlagartig viel Druckluft freigesetzt wird, z.B. wenn ein Auto mittels einer Druckluftkanone über eine Klippe geschossen wird.]
Gesehen von: Jansen81

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 65  |  Filmminute: 61
Als Frank und Valentina auf der Waldlichtung sich um den Autoschlüssel streiten, ist nach fast jedem Kamerawechsel im Hintergrund das Telefonbuch an einer anderen Position.
Gesehen von: Sash100

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 64  |  Filmminute: 43
Nachdem Frank sein Auto mit dem BMX verfolgt hat und durch die Seitenscheibe gesprungen ist, liegen Glassplitter in der Mittelkonsole vor dem Schalthebel. Genau im Cut, wo Frank dann den Gang einlegt, sind alle Glassplitter weg.
Gesehen von: Darzl

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 61  |  Filmminute: 88
Noch ein Panzerglas-Mysterium: Beim überaus geglückten Sprung vom abekoppelten Zugteil in den sich seit mindestens 50 Sekunden entfernenden Zug zerspringt die Frontscheibe wie Fensterglas. Selbst normales Autoglas (Sicherheitsglas) würde nicht so fragil (und gefährlich großteilig für den Fahrer) zerbrechen.
Gesehen von: minicooperfahrer

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 60  |  Filmminute: 85
Frank springt mit dem Audi auf den fahrenden Zug, fährt auf diesem aber noch ein ganzes Stück weiter. In der nächsten Szene steht er aber plötzlich am Zugende, ohne dass man gesehen hat, dass er mit dem Wagen zurückgesetzt hat.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 57  |  Filmminute: 29
Auf dem deutschen Straßenschild steht "Salsburg" mit "S". Die Schilder entsprechen außerdem nicht der deutschen Norm.
Gesehen von: Linus02

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 53  |  Filmminute: 43
Als Frank auf die Seite des Fahrrads springt, um zu surfen, liegt es dabei längs. Eine Kameraeinstellung später surft er aber quer auf dem Fahrrad.
Gesehen von: Tommy

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 52  |  Filmminute: 82
Der ukrainische Minister, dessen Tochter Frank transportieren muss, wird in den Endcredits als "Leonid Vasilev" bezeichnet. Im Film sieht man bei der Konferenz allerdings, dass auf dem Namensschild "M. Leonid Tomilenko" steht.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 49  |  Filmminute: 6
Bei der Verfolgung am Anfang werden 2 verschiedene Audi A8 genutzt. Einmal ein älteres Baujahr und einmal das aktuelle Modell, was man gut an den unterschiedlichen Rücklichtern erkennen kann.
Gesehen von: avr

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 44  |  Filmminute: 16
Als Frank in dem Labor erwacht, hat er in der Kameraansicht von oben an seinem rechten Arm noch nicht das explosive Armband. Kurz darauf befindet es sich am rechten Handgelenk.
Gesehen von: Coerny

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 44  |  Filmminute: 56
In der Verfolgungsszene mit dem Mercedes sieht man immer wieder den äußeren linken Außenspiegel. Dabei ist er immer ganz! Als Frank bremst und der Verfolger mit der MP an Franks Wagen abprallt, sieht man, wie im Außenspiegel das komplette Glas fehlt (das Spiegelgehäuse allerdings ist heil, kann also auch nicht durch eine Kugel zerschossen worden sein). Nächste Einstellung, als Frank aus dem Wagen steigt, ist das Glas wieder drin. [Anmerkung: Der Spiegel bricht sogar ganz ab und ist dann wieder intakt.]
Gesehen von: Darzl

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 43  |  Filmminute: 40
Die äußeren Begrenzungslinie auf den Straßen im angeblichen Deutschland sind nicht durchgezogen, sondern gestrichelt (wie in Frankreich). Auch die Begrenzungspfosten auf den "deutschen" Straßen haben mit denen in der Bundesrepublik Deutschland nicht viel gemeinsam.
Gesehen von: Atalanttore

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 42  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Frank sein Auto durch die Brüstung der Brücke in den See fährt, füllt es sich langsam mit Wasser. Allerdings ist das Fenster auf der Fahrerseite bereits relativ früh im Film zertrümmert worden, als Frank sich sein Auto zurückbeschafft. Dementsprechend müsste sich das Auto viel schneller, gar in Sekunden mit Wasser füllen.
Gesehen von: Stefan Hartmann

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 41  |  Filmminute: 85
Das Handy wird im zweiten Waggon geortet, die Gangster befinden sich aber im Letzten! Frank landet auf dem Letzten, springt durch ein Fenster in der Mitte dieses Wagens und wird von beiden Seiten unter Beschuss genommen. Dann ist deutlich zu erkennen, dass sich bei der Schießerei zwei der Gangster an der Einzeltür ganz am Ende des Zugs befinden (kein weiterer Wagen zu sehen, Tür mit waagrechten Metallstangen) und das Zweierteam mit dem Schwarzen an einer anders aussehenden Doppeltür (senkrechte Metallstangen) wohl am anderen Wagenende Richtung Lok. Sekundenbruchteile später ist das erste Team aber ebenfalls an so einer Doppeltür und kurz danach flieht der Chef mit Valentina auch durch so eine Tür, dort ist aber auf einmal gar niemand mehr zu sehen! Entweder wurde zwischen den hektischen Schnitten dauernd die Position geändert oder in verschiedenen Wagen gedreht und das zusammengeschnitten.
Gesehen von: jukka

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 41  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
In der Verfolgungsjagd zwischen Frank im Audi und den Killern in der Mercedes E Klasse: Nachdem die Killer Frank und Valentina an der Tankstelle sehen und umdrehen, fährt Frank von der Tankstelle weg. Als der Mercedes den Audi eingeholt hat, fahren beide eine ganze Zeit lang nebeneinander. Dann taucht auf Franks Fahrspur ein langsamer Citroen auf. Der Mercedes bleibt auf der Gegenfahrbahn und fährt links am Citroen vorbei, Frank überholt mit dem Audi rechts auf dem Grünstreifen. Dabei sieht man in der darauf folgenden Aufnahme den Audi von vorn, wie er neben der Straße fährt. Die Motorhaube ist in dieser Aufnahme entriegelt, zu erkennen an dem großen Spalt zwischen Kotflügel und Motorhaube. In den darauf folgenden Aufnahmen ist sie allerdings wieder fest verschlossen. Es kann zwar sein, dass Frank die Motorhaube an der Tankstelle entriegelt hat, weil er im Motorraum etwas nachschauen wollte bevor die Killer aufgetaucht sind. Aber er hält während der Verfolgungsjagd nicht an, um sie wieder fest zu verschließen.
Gesehen von: OcciHeizer

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 40  |  Filmminute: 27
Als der Fahrer des Abschleppwagens erschossen wird, steht der Mercedes mit dem linken Vorderrad auf der Straße. Später auf dem Überwachungsband des Abschleppwagens steht er allerdings mit dem Rad auf dem Gehweg.
Gesehen von: mud

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 39  |  Filmminute: 85
In der Szene gegen Ende des Films, als Frank auf der Brücke wartet und sich bereit macht mit seinem Audi auf den Zug zu springen, lässt er die hinteren Reifen durchdrehen und qualmen. Da es aber ein Audi A8 W12 quattro ist, hat er normalerweise Allrad-Antrieb, somit müssten alle Reifen durchdrehen. [Anmerkung: Da der Audi ein "quattro" ist, hat er per se Allradantrieb. Jedoch drehen bei einem Allradfahrzeug so gut wie nie die Reifen durch.]
Gesehen von: Flowryan

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 39  |  Filmminute: 78
Als Frank mit seinem Audi im See untergegangen ist, füllt er die Taschen der Gangster mit der Luft aus den Autoreifen, um so mit Hilfe dieser "Ballons" den Wagen an die Wasseroberfläche anzuheben. Die gepresste Luft aus den Reifen kann aber niemals ausreichend sein, um so etwas zu schaffen, denn dann dürfte der Wagen ja erst gar nicht untergehen.
Gesehen von: Chewie

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 38  |  Filmminute: 50
Kontinuität: Die Szene, als Valentina sich an der Tankstelle etwas holen will und Frank sie an ihrem Arm hält, wird aus zwei verschiedenen Blickwinkeln gezeigt. Einmal aus Franks und einmal aus Valentinas Sicht. Dabei fällt auf, dass Frank seine Hand einmal über und einmal unter dem Armband der Frau hält.
Gesehen von: filmefreak

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 38  |  Filmminute: 13
Kontinuität: Als Frank, nachdem er Malcolms Pass gelesen hat, sich zurückerinnert, wie er Johnsons Schläger den Namen von Malcom gegeben hat und die Schlägerei beginnt, sieht man, wie Frank die Jacke auf den Kleiderständer wirft und diese am unterstem Haken hängen bleibt. Nachher, als als Frank einen Typ gegen den Kleiderständer wirft, hängt die Jacke am obersten Haken.
Gesehen von: Newbstyle

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: 73
Auf der Brücke steht der Lastwagen, der die Zufahrt versperrt, nach Umschnitt etwa einen halben Meter weiter rechts und weniger schräg. Ist mir aufgefallen, weil beim ersten Mal hinter dem Laster ein Auto locker mit leichten Kratzern durchkommen würde.
Gesehen von: jukka

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 36  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Franks Audi im See versinkt, schafft er es, das Auto wieder an Wasseroberfläche zu bekommen, indem er aus den Reifen Luft auslässt und diese zum Auftrieb benutzt. Kurz darauf, als Frank mit seinem Audi an Land gezogen wird, fährt er einfach weiter, natürlich mit voll aufgepumpten Reifen. [Anmerkung/Korrektur: Neuerdings haben Autos statt eines Reservereifens einen kleinen Kompressor an Bord, damit wäre das Aufpumpen kein Problem.] [Anmerkung/Korrektur: Der Kompressor wäre nutzlos, denn dieser würde unter Wasser keine Luft ansaugen können.]
Gesehen von: Iluminati182006

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Der Mercedes, welcher Frank verfolgt, hat ein deutsches Nummernschild B-B XXXX Die Buchstaben und Zahlen entsprechen nicht denen, die auf deutschen Nummernschilder verwendet werden. Ich glaube das sind Zahlen und Buchstaben, die auf französischen Nummernschilder verwendet werden. [Anmerkung: Nicht nur das, auch das Kennzeichen eines der Trucks auf der Straße bei der Verfolgungsjagd mit dem Mercedes hat ein deutsches Kennzeichen aus Amberg-Sulzbach und einer der Rover am Ende auf der Brücke ist mit einem Hamburger Kennzeichen unterwegs.]
Gesehen von: bigfat
Korrigieren
Als Frank Martin mit seinem im Stausee versinkt, telefoniert er per Handy mit seinem französischen Inspektor-Freund. Das kann aber nicht funktionieren, da Wasser jegliche Arten von Funkwellen absorbiert und er so unter Wasser keinen Empfang haben kann!
Gesehen von: Martin Frank
Korrigieren
Spezialinfo: Der Zug in der Ukraine wird von einer Lok deutscher Bauart (218er Reihe der DB Dieselelektrisch) gezogen. Lokomotiven mit gelber Lackierung wurden in Frankreich verwendet. Auch fährt die Bahn auf Normalspur, in der Ukraine wird aber Russische Breitspur verwendet.
Gesehen von: mr.saxe
Korrigieren
Frank will sein Armband loswerden und verlässt die vorgegebene Route. Das System meldet dieses bereits nach Überfahren der Begrenzungslinie. Wir wollen dem Bösewicht unterstellen, dass er ein sehr teures Empfängersystem verbaut hat, welches üblicherweise für Landvermessung benutzt wird. (Normalerweise kann man mit einer Genauigkeit von 10-15m rechnen.) Der Bösewicht bekommt die Anzeige demnach ebenfalls direkt nach Überfahren des Seitenstreifens zentimetergenau als Verlassen der Route (auf dem Monitor deutlich zu sehen - Abfahrt - 'OUT OF THE COURSE') gemeldet, aber erst 10 Sekunden später. Eine derartige Verzögerung ist extrem zu lang. Übliche GPS-Anzeigen aktualisieren sich sekündlich.
Gesehen von: minicooperfahrer
Korrigieren
Szene, in der der Mercedes nach der Verfolgungsjagd in den Abgrund stürzt: Frank macht langsam das Fahrer-Seitenfenster auf, um dem Benz hinterzuschauen. Dies müsste allerdings seit der Szene kaputt sein, als ihm das Auto gestohlen wird und er durch das Fahrer- Fenster springt und es zersplittert, als er den Fahrer hinaustritt.[Anmerkung/Korrektur: Kein Fehler! Kurz nachdem er sein Auto wieder hat, telefoniert er mit seinem Freund. Man sieht ganz klar, dass er in einer Autowerkstatt steht. Würde mal davon ausgehen, dass er dort die Scheibe hat reparieren lassen.] Korrigieren
Während Frank Martin vom Mercedes der Bösen verfolgt wird, stellt er sich mit seinem Audi auf die 2 linken Räder, um zwischen den LKWs durchzufahren. Er tut dies auf freier Straße, aber ohne Rampe ist das unmöglich! [Anmerkung/Korrektur: Je nach Gewicht des Autos, Verlagerung, Geschwindigkeit geht das auch ohne Rampe, mit einer scharfen Kurve in die Gegenrichtung.] Korrigieren
Als die Verfolgungsjagd mit dem Mercedes beginnt und sie auf der Geraden fahren, sieht man, dass beim Mercedes links hinten das Fenster zur Hälfte geöffnet ist! Später, als man dann das Fenster wieder sieht, als sie auf gleicher Höhe sind, ist es auf einmal zu ! [Anmerkung/Korrektur: Der hintere Beifahrer könnte das Fenster geschlossen haben.] Korrigieren
Während der Verfolgungsszene im Wald, kurz nachdem auf Frank mit einem MP geschossen wird, ist gut zu erkennen, dass kurzzeitig die E-Klasse der Verfolger ihre Farbe von Schwarz auf ein Hellgrau wechselt. [Anmerkung/Korrektur: Das täuscht. Der Schlamm am Auto ist grau.] Korrigieren
Während Frank seinem Wagen mit dem Fahrrad hinterherfährt, kann man dreimal sehen, wie sein Armband rot aufleuchtet. Rot würde aber bedeuten, wie am Anfang erklärt, dass er bereits 25 Meter von seinem Wagen entfernt ist und damit in die Luft fliegen müsste. [Anmerkung/Korrektur: Das Armband kann durchaus rot leuchten, ohne gleich in die Luft zu gehen. Ein kleiner Zeit-Puffer bis zur Explosion ist eingegeben. So wie in der vorletzten Szene im Zug, kurz vor dem Kampf mit dem Gangsterboss. ] Korrigieren
In der Szene, als Frank und Valentina von dem Mercedes verfolgt werden, dreht Valentina am großen Rädchen das Radio bzw. die Musik lauter, danach sagt Frank "Lass das" und dreht am gleichem Rad die Musik wieder leise. Nach einer kurzen Konversation, dreht Valentina am kleinen Rad, links daneben, um die Musik wieder lauter zu machen. [Anmerkung/Korrektur: Der mittlere große Dreh-/Druckkopf mit den 4 Tasten ist das sogenannte "MMI" und funktioniert wie die Menüführung im Handy. Das "Multi Media Interface" kombiniert beim Audi A8 die Bedienung aller Infotainmentkomponenten wie z.B. GPS, Telefon und Radio! Daneben befinden sich Direktwahltasten für die wichtigsten Funktionen, die auch am häufigsten benötigt werden. Im Falle des Radios ist das eine Taste mit der man zwischen CD, MP3 und Radio wählen kann und ein kleinerer Drehkopf für die Lautstärke! Es ist also mit beiden Drehregler möglich die Lautstärke zu ändern!] Korrigieren
Nachdem der Wagen aus dem See gefischt wird, wird er ja mithilfe von Werkzeug aus einem Koffer, der im Motorraum steht, repariert. Der Wagen springt an und Frank knallt die Haube zu. Kurz vorher stand der Koffer jedoch noch dort! [Anmerkung/Korrektur: Das ist ein normaler Szenenübergang. Frank hat den Koffer weggeräumt.] Korrigieren
In der Szene als der Audi im See ist, ist dieser vollkommen klar und man kann alles genau erkennen. Als er jedoch von dem Traktor herausgezogen wird, ist er total verdreckt. [Anmerkung/Korrektur: Erst ist er auch in der Mitte des Sees, dann wird er durch den Schlamm ans Ufer gezogen ändern.] Korrigieren
Am Anfang nutzt Frank zum Starten den "Start/Stop"-Knopf. Am Ende nimmt die Frau ihm jedoch einen Zündschlüssel weg! [Anmerkung/Korrektur: Nur weil man ein Auto mit einem "Start/Stop" Knopf startet, heißt das noch lange nicht, das man keinen Zündschlüssel braucht. Der wird dann ähnlich dem normalen Schlüssel in einen Slot gesteckt, das Auto wird dann aber nicht durch drehen des Schlüssels, sondern durch den besagten Knopf gestartet. Deshalb: ohne Schlüssel kein Autofahren.] [Anmerkung/Korrektur: Bei Audi funktioniert das System normalerweise anders, man braucht zwar den Schlüssel, steckt den aber nicht ins Zündschloss. Um einen Audi mit Komfortschlüssel über den Start-Knopf zu starten, muss der Schlüssel nur im Fahrerraum sein.] Korrigieren
Ein weiterer Fehler zu der Szene im See, als Frank das Auto mit Hilfe der beiden "Säcke" nach oben zieht: Die Säcke sind an der Vorderachse befestigt und ziehen das Auto nach oben. Das Auto hängt jedoch vorne nach unten, obwohl es doch eigentlich vorne nach oben gezogen wird. [Anmerkung/Korrektur: Ein Sack ist an der Vorderachse befestigt und der andere an der Hinterachse! Vorderachse vorne links, Hinterachse hinten rechts (zu sehen beim Rausziehen aus dem See), somit bessere Gewichtsverteilung beim Aufsteigen. Wenn nun im hinteren Sack mehr Luft ist, hängt das Fahrzeug vorne runter!] Korrigieren
In der Szene, als Frank den neuen Fahrer auf dem BMX verfolgt und durch das Lagerhaus radelt und auf dem Bike slidete, springt er hoch und schwingt sich mithilfe der Stange aus dem Fenster. Logischerweise mit den Füßen voran. Schnitt. Als er durch das Fenster rauskommt, ist er plötzlich mit dem Oberkörper senkrecht. Er kann sich unmöglich während des Sprungs aufgerichtet haben. [Anmerkung/Korrektur: Die Szene ist doch richtig dargestellt?!] Korrigieren
In der 88. Minute koppelt Jonas Johnson die letzten zwei Wagen des Zugs ab und die sind schnell 10-20m weg. Als Frank kurz danach auf das Zugdach zu seinem Wagen klettert, ist der Zug wieder vollständig verbunden, alle 4 Wagen sind zu sehen! [Anmerkung/Korrektur: Der Zug ist nicht verbunden!] Korrigieren