dieSeher.de

Truman Show , Die (1998) - Filmfehler

(Truman Show, The)


Regie:
Peter Weir.
Schauspieler:
Jim Carrey, Laura Linney, Natascha McElhone, Noah Emmerich.

Bewertungspunkte: 42  |  Filmminute: 79
Als Truman mit dem Schiff flieht, sitzt er im Blick der "Heldenkamera" backbords (links) und betrachtet sein Collagebild. Beim folgenden Kameraschwenk, der das Boot von hinten zeigt, sitzt Truman steuerbords.
Gesehen von: Woife vo Minga

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 29  |  Filmminute: 46
Nachdem Truman mit seiner Frau Meryl im Auto sitzt und ihr sagt, dass er wegfahren möchte, gibt er Gas und fährt los. Die Kamera zeigt dann das Auto eine lange Straße auf einen Kreisverkehr zufahren. Bei [46:06] bis [46:10] sieht man in dieser Einstellung, dass Meryl auf dem Beifahrersitz angeschnallt ist. Nach einem Schnitt wird das Auto von links gezeigt, wie es im Kreisverhehr fährt. Hier schnallt sich Meryl unübersehbar noch einmal an.
Gesehen von: puschkin1986

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 29  |  Filmminute: 70
Bei Filmminute 70 wird der Regieraum der Truman Show gezeigt. Der "Control Room Director" (gemäß den Credits) sitzt in Christofs Sessel, liest Zeitung und erteilt seinem Kollegen Anweisungen für die Regie (Truman "schläft" im Keller). Dann kommt Christof herein. Der Control Room Director steht jetzt auf [1:10:45]. Jetzt wird wieder Christof gezeigt, wie er in der Tür steht. Hier [1:10:46 + 47] kann man links im Bild erkennen, dass der Control Room Director immer noch sitzt und Zeitung liest. Er spiegelt sich in einer Glasscheibe. Der Sessel und die dahinter befindliche "Mondoberfläche" sind klein, aber deutlich zu erkennen.
Gesehen von: puschkin1986

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 29  |  Filmminute: 34
Als sich Truman mit Marlon an dessen Arbeitsstätte trifft, räumt Marlon gerade einen Süßigkeitenautomaten ein (oder etwas ähnliches). Dabei räumt Marlon schwarze Verpackungen in die zweite Reihe von rechts (Kameraperspektive aus dem Inneren des Automaten). Als die Packungen das nächste Mal in der gleichen Einstellung gezeigt werden, sind sie plötzlich gelb. Als sie das dritte Mal auftauchen, sind sie wieder schwarz.
Gesehen von: K@mel

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 12  |  Filmminute: 30
Bei ca. 30 Minuten und 24 Sekunden ist eine Nahaufnahme des Radios inklusive der Bedienelemente der Klimaanlage von Trumans Ford Taurus zu sehen. Auf diesem Bild ist gut zu erkennen, dass es sich um eine Klimaautomatik mit digitaler Temperaturanzeige und ohne Drehregler zum Regeln der Temperatur handelt. In sämtlichen anderen Szenen, in denen Radio und Klimaanlage zu sehen sind, ist deutlich zu erkennen, dass es sich um eine manuelle Klimaanlage mit Drehreglern handelt.
Gesehen von: Monteverdi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Truman stellt sich eine Collage mit Ausschnitten aus Modezeitschriften zusammen, um seine heimliche Liebe Lauren/Sylvia auf ein Bild zu bringen. Bei 28:09 sieht man das Bild, auf dem eine Augenpartie mit blauen Augen zu sehen ist. Die Szene erweckt dann den Eindruck, als sei Truman mit dem Bild fertig und würde nichts mehr daran verändern. In der Schlussszene auf dem Boot sieht man die Collage wieder [1:19:22]. Hier sind nun dunkelbraune Augen zu sehen. [Anmerkung/Korrektur: Es sieht zwar so aus, als sei er fertig, aber es wird nie gesagt, dass er nicht weiter daran herumbastelt. Eventuell hat er noch passendere Augen gefunden und somit das Bild verändert.] Korrigieren
Truman fährt mit seinem Auto die Straße entlang. Man kann die Uhr seines Autoradios sehen, sie zeigt 7:50 Uhr. Eine Minute später, nachdem er irrtümlicherweise die Showanweisungen über das Radio reinbekommen hat, sieht man die Uhr wieder und sie zeigt 7:56 Uhr. In der Szene ist kein Zeitsprung. [Anmerkung/Korrektur: Er tritt aber bei den Showeinweisungen dagegen, der angezeigte Text "springt" in der Zeit auch hin und her. Dadurch könnte schon eine "Zeitverschiebung" zustande kommen.] Korrigieren
Truman stößt am Ende des Films mit seinem Boot gegen eine Mauer, woraufhin er aussteigt und mit seiner Faust gegen die Mauer schlägt. Kurz zuvor sieht man ihn noch mit der Hand ungläubig die Wand berühren. Eine Delle, die vermutlich bei Aufnahmen zuvor bereits entstand, als Carrey mit der Faust die Wand einschlug, wird sichtbar. Da aber diese Wand während des Film nie zuvor vorkam, kann die Delle noch gar nicht existieren. [Korrektur: Vielleicht war einfach nur ein schlampiger Maurer oder Maler am Werk? Der Verputz generell ist ja nicht so schön!] [Anmerkung/Korrektur: Das ist keine Mauer, sondern die Leinwand des Falls Lake, weshalb der Rumpf des Bootes diesen auch durchbrechen kann. Man sieht ja auch bei der Erläuterung der Fernsehshow "The Truman-Show" den animierten Dome, in dem die kleine Welt aufgebaut ist. Der Dome soll auch nicht gemauert sein, sondern besteht aus Stahlträgern, über die diese Membran gespannt ist. So eine Membran kann also auch von außen, z.B. von den Technikern, die außen daran vorbei laufen oder von den Handwerkern, die sie angebracht haben, eine Delle bekommen. Putz ist es also auch nicht, sondern ein Druck wie auf einer LKW-Plane.] Korrigieren