dieSeher.de

Uhrwerk Orange (1971) - Filmfehler

(Clockwork Orange, A)


Regie:
Stanley Kubrick.
Schauspieler:
Malcolm McDowell, Patrick Magee (I), Michael Bates (I).

Bewertungspunkte: 80  |  Filmminute: 104
Alex steht vor dem Gefängnisdirektor; es geht um seine Entlassung. Der Direktor stützt seinen Kopf auf seine gefalteten Hände, die Ellenbogen stützen sich dabei auf seinen Schreibtisch. Gegenschuß: Plötzlich sitzt der Direktor zurückgelehnt in seinem Sessel, die Hände ruhen auf seinen Oberschenkeln!
Gesehen von: hoes

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 66  |  Filmminute: 33
Die vier Droogs gehen an einer Wasserfläche entlang, George links von Alex, George hat deutliche Schmierflecken auf Oberschenkel und Knie der weissen Hose, als ihn Alex ins Wasser stößt, ist die Hose sauber.
Gesehen von: MeisterKubrickYoda

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 65  |  Filmminute: 43
Als Alex aus dem Haus der "Katzenfrau" geht, ist seine Hose sauber. Dann zerschlägt Dim eine Flasche in seinem Gesicht und plötzlich ist Alex's Hose dreckig, bevor er umfällt. In der Folgeszene ist die Hose dann wieder sauber.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 60  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Szene nach dem Tod der Katzenfrau. Alex steht vor dem Haus und bekommt eine Flasche (1/2 Liter) Milch ins Gesicht geknallt. (In Großaufnahme). Nächster Schnitt - Sicht der Szene aus ca. 5 m Entfernung, Alex bricht gerade schreiend auf die Knie - man sieht im Vordergrund einen sehr große Lache von Milch, die nach vorne rinnt. Diese Lache stammt offensichtlich von den Proben vorher.
Gesehen von: hoes

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 58  |  Filmminute: 45
Als die Polizisten Alex in der Zelle "befragen" halten und er stark blutet, wirft einer der Polizisten einen Stapel Servietten auf ihn. Mehrere davon landen auf seinem Oberschenkel. Es folgt bei 44:20 ein Schnitt und die Servietten sind verschwunden.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 55  |  Filmminute: 5
In der Szene, als Billy Boys Mannen versuchen, das junge Mädchen zu vergewaltigen und Alex & Co reinkommen, die Djewutschka trägt an ihrem rechten Bein dünne bis zum Knie geflochtene Bänder, bei 5:20 erfolgt ein Schnitt auf die Totale, in der folgenden Großaufnahme trägt sie die Bänder am linken Bein.]
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 53  |  Filmminute: 93
Continuityfehler: Nach der Entlassung von Alex aus dem Gefängnis, als er bei der Albert Brücke steht, und auf den Fluss (River Thames) schaut, sieht man bei 1:32:35 2 Ringe an der Säule der Brücke, dann blickt Alex sinnend ins Wasser, wobei er wohl Selbstmordgedanken hat, nun sieht man bei 1:32:47 4 Ringe, beim nächsten Schnitt, als ihn der alte Penner von links anspricht, bei 1:33:00 nur mehr einen Ring.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 20  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als die Droogs nach der Schlägerei mit der gegnerischen Gang von Billy Boy vor der Polizei flüchten, ist es offensichtlich schon hell, wohingegen in der folgenden Szene, als die Droogs mit dem Sportwagen Unfälle mit Absicht verursachen, es dunkle Nacht ist!
Gesehen von: t rex

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 8  |  Filmminute: 3
Als Alex und seine drei Droogs gleich zu Anfang des Films in der Winternacht auf den alten Obdachlosen in der Unterführung treffen und ihn verhöhnen und misshandeln, sieht man aus den Mündern der vier Jugendlichen deutlich weiße Atemfahnen in die kalte Luft entweichen - der Atem des Obdachlosen ist jedoch nicht zu sehen.
Gesehen von: sam

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Info: Später im Film, als Alex zurück zum Haus kommt, in dem er einige Jahre zuvor die Frau tötet, wohnt jetzt der Witwer. Mit ihm sein "Bodyguard", der große Bodybuilder im roten Dress. Bei diesem Herren handelt es sich um David Prowse. Den Darsteller des Darth Vader der alten Star Wars Trilogie.
Gesehen von: stuforcedyou
Korrigieren
Filminfo: Die Toten Hosen schreiben 1988 das Lied >Hier kommt Alex<.Dieser Song bezieht sich direkt auf den Hauptcharakter des Filmes. [Anmerkung/Korrektur: Die Toten Hosen haben nicht nur einen Song geschrieben, sondern gleich ein ganzes Album. Und das nicht ohne Grund, sie traten in dem Jahr in Bonn als Band bei den Aufführungen des Theaterstückes auf.]
Gesehen von: Rafael P.S.
Korrigieren
Übersetzungsfehler: Als Alex ins Gefängnis kommt, wird er nach seinem Namen, seinem Urteil und seinem Verbrechen befragt. Darauf antwortet er: "Alexander ..., Sir." - "14 Jahre, Sir." - "Mörder, Sir." In der Originalvertonung ist jedoch von "Murder", was nicht "Mörder" (= Murderer) sondern "Mord" bedeutet, die Rede, was als Antwort deutlich logischer erscheinen würde.
Gesehen von: Shagrath
Korrigieren
Nicht direkt ein Filmfehler, aber ein Unterschied zur Buchvorlage. Im Film lernt Alex zwei etwa 20-jährige junge Frauen kennen, die dann in seinem Zimmer freiwillig mit ihm Sex haben. In der Buchvorlage sind es jedoch zwei ca. 10 Jahre alte Mädchen, die er vergewaltigt. [Anmerkung: Dazu muss man auch sagen, das Alex im Buch selber erst etwa 13-14 Jahre alt ist.]
Gesehen von: Stefan Kreft
Korrigieren
Als Alex in den Plattenladen geht, ist an der Verkaufstheke deutlich der Soundtrack von "2001" zu sehen.
Gesehen von: stuforcedyou
Korrigieren
Beim Kampf mit Billy Boy verlieren einige ihren Hut und haben ihn dann hin- und her wechselnd mal auf, mal nicht. [Anmerkung/Korrektur: bei den schnellen Schnitten dieser Kampfszene kann man das nicht nachvollziehen] Korrigieren
Als Alex von der Vergewaltigung der Frau zurück "nach Hause" kommt, legt er Bazzel, seine Schlange, auf einen Ast an seiner Wand. Erst kommt der Ast aus der linken Bildhälfte, in der nächsten Aufnahme aus der rechten. [Anmerkung/Korrektur: Bitte richtig hinschauen: In der ersten Einstellung spiegelt sich der besagte Ast im fast raumhohen Spiegel an der Gegenwand - wo Alex auch seine Wimpern anklebt; bei Beethovens Musik werden der Ast mit Schlange ebenso wie die vier Christustatuen nicht mehr spiegelverkehrt gezeigt.] Korrigieren
Als Alex, der Schreiber, und die beiden politischen Typen gegen Ende des Films am Tisch sitzen, ändert sich nicht nur die Menge an Sauce auf den Spaghettis, sondern auch die Menge an Spaghettis ändert sich von Schnitt zu Schnitt, sogar nachdem Alex aufgehört hat, davon zu essen. [Anmerkung/Korrektur: Laut IMDB hat Kubrick diese Fehler bewusst gemacht, um beim Zuschauer ein Gefühl der Desorientierung hervorzurufen.] Korrigieren
Szene im Plattenladen: Alex geht im lila Kostüm die Gänge hinunter. In einer Szene kann man rechts an einer weißen Wand ziemlich deutlich den Schatten der Kamera sehen (bei DVD-Zeit 0:25:27). [Anmerkung/Korrektur: also ich seh' da keine Kamera, höchstens den Schatten von Alex' Stock] Korrigieren
Als Alex von der Vergewaltigung der Frau zurück "nach Hause" kommt, legt er sich auf sein Bett. Diese Szene zeigt auch einen "Wecker/Radiowecker", welcher links im Bild vor den Jesusstatuen steht. Dieser "Wecker" ist in der späteren Einstellung (Beethovens Musik), schnelle Schnitt auf die Jesusfiguren und dann in der anschließenden Totale auf die Jesusfiguren nicht mehr vorhanden. [Korrektur: Gut beobachtet, allerdings liegt da noch ein Teil links von der Jesus-Plastik und es spricht absolut nichts dagegen, dass Alex beides entfernt hat, als er die Schlange auf den Ast legte.] Korrigieren