dieSeher.de

Unheimliche Begegnung der dritten Art (1977) - Filmfehler

(Close Encounters of the Third Kind)


Regie:
Steven Spielberg.
Schauspieler:
Richard Dreyfuss, Teri Garr, François Truffaut.

Bewertungspunkte: 44  |  Filmminute: 116
Am Ende des Filmes öffnet das Raumschiff die Luke von oben nach unten. Heraus scheint ein helles Licht. Die Leute werden kurz darauf eingeblendet und das Licht erleuchtet sie von unten nach oben. Also genau umgekehrt.
Gesehen von: widor

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 39  |  Filmminute: 108
In den Szenen am Landeplatz des Ufos haben Schritte und Geräusche einen Hall. Dies dürfte eigentlich nicht sein, da die Szenen draußen spielen. Gedreht wurde aber in einem großen Hangar, daher der Halleffekt.
Gesehen von: gansi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 20  |  Filmminute: 10
In einer Übersichtsaufnahme der Farm der Frau mit ihrem kleinen Sohn Barry steht unten die Ortschaft eingeblendet. Anstelle des Bundesstaates "Indiana" steht allerdings "Indien" in der deutschen Synchronfassung - was natürlich völlig falsch übersetzt ist.
Gesehen von: Airbutz

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Als so ziemlich am Filmende das Hauptschiff auftaucht, sieht man es einen Schatten auf die Basis werfen. Das ist aber nicht möglich, denn es gibt keine Lichtquelle über dem UFO. [AnmerkungTeam: Nur zur Info, weil Stilmittel.]
Gesehen von: Geo
Korrigieren
Nachdem Roy an dem Bahnübergang seine Begegnung mit dem UFO hatte, ist hinterher die Hälfte seines Gesichts von einem Sonnenbrand bedeckt. Bescheidene Frage: Warum nur die Hälfte? Die Scheinwerfer des UFOs leuchten ihn doch voll ins Gesicht, also müsste es eigentlich komplett gerötet sein. [Anmerkung/Korrektur: Die meiste Zeit wird Roy tatsächlich in die rechte Gesichtshälfte geleuchtet.] Korrigieren
Als Neary, Julian und Larry vor der Militärpolizei flüchten, kommen sie am Devils Tower eine Böschung herauf. Im Hintergrund sieht man einen Fluss. Wie sind die drei trockenen Fußes über den Fluss gekommen? Bekannte von mir, die schon oft dort Urlaub gemacht haben, erkannten die Stelle immer wieder, fanden dort aber nie eine Brücke, einen Steg oder ähnliches. [Anmerkung/Korrektur: Naja, da ja ein großer Militäreinsatz in Gange war, denke ich, dass dort provisorische Brücken vor Ort waren.] Korrigieren
Nachdem Roy von seiner Frau und den Kindern "verlassen" worden ist, sieht man ihn im Wohnzimmer stehen, vor dem Berg, welchen er aus Lehm und Matsch gebaut hat. Im Fenster zum Garten sieht man deutlich, dass es regnet (besonders gut am Eimer im Garten zu erkennen). In der nächsten Szene schaut Roy aus dem Fenster und sieht bei schönsten Sonnenschein Familien draußen arbeiten und spielen. [Anmerkung/Korrektur: Weil sich diese Szene über Tage zieht!] Korrigieren
Bei allen "Begegnungen" spielt die Technik völlig verrückt, auch wenn das UFO noch gar nicht zu sehen ist. Im Schlussteil ist aber ein großes Technikequipment aufgebaut, das selbst bei der Ankunft des Mutterschiffes einwandfrei weiter funktioniert. [Anmerkung/Korrektur: Dafür gibt es sogar gleich zwei mögliche Erklärungen: 1. Das technische Equipment wurde für die Begegnung speziell abgeschirmt und gesichert und/oder 2. Die Besucher haben mögliche "Störgeräte" einfach abgeschaltet.] Korrigieren