dieSeher.de

Vermächtnis der Tempelritter, Das (2004) - Filmfehler

(National Treasure)


Regie:
Jon Turteltaub.
Schauspieler:
Nicolas Cage, Diane Kruger, Sean Bean, Jon Voight.

Bewertungspunkte: 86  |  Filmminute: 44
Nachdem Abigail Benjamin vor dem roten Bus entlarven wollte, beginnen die Gegner, auf das Auto und die Insassen zu schießen. Sie schießen dabei u.a. auf den rechten Frontscheinwerfer des Busses (Ben kann gerade noch dahinter verschwinden) und zerstören dort die Lichtquelle. In den folgenden Szenen ist der Scheinwerfer dann plötzlich wieder heil, dann noch einmal kaputt und schließlich wieder tadellos.
Gesehen von: Johnny

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 70  |  Filmminute: 105
Als der Abstieg in der Kirche entdeckt wird, bricht die Treppe unter Benjamin zusammen. Nach einigem Hin und Her klammert er sich an ein Brett. Das löst sich und fällt runter, daraufhin klammert er sich an das nächste. In Großaufnahme ist zu sehen, wie dieses sich langsam löst. Der Nagel, der es hält, ist blitzeblank, und das obwohl er 200 Jahre alt ist? Schwer vorstellbar. [Anmerkung: Gerade das Holz trägt zur Korrosion eines Nagels bei. Durch Säure und im Holz enthaltene Flüssigkeit. Holz ist niemals luftdicht abgeschlossen. Also ist es völlig logisch, dass der Nagel verrostet sein muss, was er aber in diesem Fall nicht ist.]
Gesehen von: RT

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 64  |  Filmminute: 85
In der Szene, in der Ben von den FBI-Agenten vor seinem Auto verhaftet wird, sieht man im Hintergrund klar Riley und Abigail an der Straßenecke stehen. In der nächsten Szene schaut Ben in ihre Richtung und da eilen die zwei erst um die Ecke in Richtung des Wagens.
Gesehen von: Robert

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 64  |  Filmminute: 30
Kontinuität: Als Riley ein Loch in die Kabelummantelung fräst, um dort Kabel einzuführen, sieht man, wie das Loch bzw. dessen Grösse und Form ändert.
Gesehen von: whitefox

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 62  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Ben und seine Mitsuchenden die Charlotte (Schiff) im Eis suchen und finden, sind mir zwei Dinge aufgefallen: 1. bleiben Railey und einer der Begleiter kurz stehen um sich zu unterhalten und laufen danach weiter, um Ben und den anderen zu folgen, Schnitt, wieder von vorne gefilmt, läuft Ben über einen Schneeberg und plötzlich stehen beide hinten an den Schneefahrzeugen und laden Equipment aus. 2. legt Ben als ertes die Glocke frei, als das Schiff im nächsten Schnitt plötzlich vollständig frei gelegt ist, sind die Frauenfigur und auch der Mast zu sehen, aber keine Glocke mehr. Und Mast und Schiffswände hätte sich unter der Schneedecke dann doch auch höher abzeichnen müssen, oder?
Gesehen von: sunnysize

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 60  |  Filmminute: 75
Kontinuitätsfehler: Als Ben mit der gefundenen Brille in das Beschlusszimmer kommt, legt er die Rolle, in der die Unabhängigkeitserklärung ist, auf den Fenstersims. Dann bemerken sie, dass die anderen vor dem Gebäude nach ihnen suchen. Die Kamera zeigt dies durch das Fenster, dabei fehlt die Rolle. Als dann Riley zum Fenster eilt, liegt die Rolle wieder da.
Gesehen von: ReEppa

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 58  |  Filmminute: 13
Als Ben im Schiff das Mittelstück der Pfeife als Stempel nutzt, ist dieses höchstens 2cm dick. Also kann der Stempelabdruck auf dem Papier höchstens gut 6cm lang sein, der sieht aber geschätzt mindestens 15cm lang aus.
Gesehen von: Dennis

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 57  |  Filmminute: 23
Als Ben und Railey das erste Mal in das Büro von Abigal gehen, sieht man im Hintergrund, wie Abigals Sekretärin den Raum verlässt. Dann macht Railey die Bemerkung "...ein ziemlich süßer Mann...", und wieder schwenk auf die beiden von vorn. Und siehe da, die Sekretärin verlässt erneut das Büro ihrer Chefin.
Gesehen von: sunnysize

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 55  |  Filmminute: 94
Schnittfehler: In der Szene, in der sich Ben und Ian am Auto vor der Trinity Church unterhalten, kann man einen schwarzen Mann mit blauer Jacke zweimal vorbeikommen sehen. Außerdem laufen fast immer andere Leute im Hintergrund, wenn die Kamera von Ben zu Ian schwenkt oder umgekehrt.
Gesehen von: beanygirl

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 53  |  Filmminute: 45
Bei der Verfolgungsjagd, nach dem die Unabhängigkeitserklärung gestohlen wurde, knallt der blau/weisse Laster von Ean in die Holzabsperrung einer Baustelle. Dabei bekommt das Fahrerfenster auf der linken Seite einen Sprung. Für den Rest der Fahrt ist es aber völlig intakt. Das kann man gut sehen, als ein paar Schnitte später wieder direkt nach vorn gefilmt wird.
Gesehen von: mad-man

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 52  |  Filmminute: 6
Der Junge zu Beginn trägt eine Jeansjacke, über die ihm sein Großvater dann den Mantel legt (beim "Ritterschlag"). Der Mantel verdeckt die Jacke zunächst völlig, beim nächsten Schnitt sieht man den Kragen und schließlich ist der Mantel noch einige Zentimeter tiefer. Und das obwohl der Junge förmlich erstarrt ist!
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 51  |  Filmminute: 7
Als alle am Anfang des Filmes mit den Schneemobilen fahren und schließlich anhalten kann man in den fast allen Brillen die Kamera sehen. Zudem sieht man noch einige schwarze "Kisten", die dort nicht hingehören.
Gesehen von: mars

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 42  |  Filmminute: 28
Als sich Benjamin und Riley auf der Treppe unterhalten, nachdem sie die Abfuhr von Dr. Abigail Chase erhalten haben, wechselt Riley, der vor Benjamin steht, in jeder Szene den Platz je nach Kamerastellung. Er steht einmal rechts von Benjamin und dann wieder links. Sonst hätte die Kamera Ben wohl nicht aufnehmen können.
Gesehen von: Barney

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 41  |  Filmminute: 35
Als der Wachmann mit dem Elektroschocker niedergestreckt wurde, wird sein Daumenabdruck zur Öffnung der Tür benutzt. Im selben Moment öffnet Gates die Tür mit dem Daumenabdruck der Museumsfrau. Auf dem "Terminal" sieht man beide Male aber den identischen Daumenabdruck.
Gesehen von: Stormy

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: 9
Bei der Suche nach der Glocke ist der Piepston des Metallsuchgerätes nicht synchron mit der Bewegung des Gerätes. Zunächst wird der Sensor schnell hin- und herbewegt, der Piepston klingt gleichförmig. Darauf hin wird der Sensor an eine feste Stelle gehalten, dabei verändert sich der Ton, piepst immer schneller und wird ohne weitere Bewegung zum Dauerton.
Gesehen von: charisma

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 34  |  Filmminute: 70
Ben versucht, die Uhrzeit auf der Rückseite des 100$-Scheines abzulesen. Dazu verwendet er eine Wasserflasche als "Vergrößerungsglas". Die optische Qualität einer solchen verzerrten "Vergrößerung" ist schlechter als die Betrachtung mit freiem Auge. Der eigentliche Fehler dabei ist aber: Ben hält den 100$-Schein waagerecht, die Flasche etwa in einem 45°-Winkel. Nach dem Schnitt ist die Uhr auf dem Schein groß sichtbar, dabei sollen hellen Striche oder Balken vermutlich die Verzerrung durch die Flaschenoptik darstellen. Diese sind allerdings parallel zur Banknote und nicht im 45°-Winkel.
Gesehen von: charisma

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 23  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Der Turm der Independance Hall soll um 15:20 einen Schatten auf das Versteck der Brille werfen. Das wäre zwar möglich, doch an welchem Tag muss man da oben stehen? Je nach Jahreszeit ändert sich auch der Winkel der Sonne. Der Schatten würde also im Prinzip über das Jahr um 15:20 Uhr auf verschiedene Stellen zeigen. Es fehlt also ein genaues Datum.
Gesehen von: Thorsten

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 22  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
In einer Szene sucht ein Gangster von dem Turm der Independence Hall aus nach Gates. In der Außenansicht sieht man auf der großen Turmuhr, dass es kurz vor Halb ist. In der nächsten Szene, wo man den besagten Gangster innerhalb des Uhrenturms sieht, steht der Zeiger auf kurz vor zwanzig vor.
Gesehen von: SteAl88

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 17  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Der 100$-Schein sah in der Vergangenheit anders aus. So wurden z.B. in den einzelnen Bundesstaaten auch verschiedene Motive gedruckt. Außerdem gibt es auch für den 100$-Schein mit der Independence Hall wohl verschiedene Uhrzeiten (z.B. 4:10 und 10:30), je nach Scheinserie. Der 100$ Schein wie er in den letzten Jahrzehnten im Umlauf ist, entspricht also nicht dem 100$ Schein aus dem 18. Jahrhundert.
Gesehen von: Thorsten

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Am Anfang des Filmes fahren zwei Schneemobile über eine Eiswüste. Es sind insgesamt 4 Personen. In einem Schneemobil drei, in einem einer. Nach der Explosion des Schiffes fahren beide Schneemobile wieder von dannen. Es wäre logisch wenn sich die zwei "Überlebenden" auf beide Fahrzeuge aufgeteilt hätten - haben sie aber nicht! Man sieht beide Fahrezeuge wegfahren - Schnitt auf eine Szene im Fahrzeug in der beide "Überlebenden" (Ian und sein Kollege) in der Fahrerkabine sitzen und reden - Schnitte - zwei Fahrzeuge fahren durch den Schnee?! Wer fährt das 2. Schneemobil? [Anmerkung/Korrektur: In den zwei Schneemobilen sitzen fünf Personen, nicht vier. Als Ben und Riley zurückgelassen werden, rennen Ian und sein Handlanger raus und springen mit dem Typen, der bei den Schneemobilen gewartet hat, in die Selbigen und hauen ab. Man sieht es ganz deutlich, als alle aussteigen und anfangen, mit den Detektoren den Boden abzusuchen.] Korrigieren
In der Szene im Schiff zündet er den Magnesiumstab, um damit zu drohen, dass er alle in die Luft jagt, weil auf dem Boden lauter Schiesspulver verteilt ist. Als er diesen Stab nun in der Hand hält, "laufen" ihm quasi die Funken an der Hand runter auf den Boden. Das Schiesspulver fängt jedoch kein Feuer. [Anmerkung/Korrektur: Das ist normal, da die Funken kalt sind und somit auch kein Zünder entfachen können - ähnlicher Effekt bei einer Wunderkerze!] Korrigieren
Als Ben und Riley auf den Turm steigen, an dem die Glocke hing, zeigt der Schatten den Ort des nächsten Hinweises an. Benjamin klettert aufs Dach und holt die Brille. Die große Turmuhr zeigt kurz vor halb 4. Danach taucht ein Bösewicht im Turm auf und rennt anschließend wieder runter. In der Szene kann man das transparente Ziffernblatt der Turmuhr von hinten sehen, aber es ist keine halb 4 mehr! [Anmerkung/Korrektur: Ist kein Fehler, der Kerl läuft an drei Uhren vorbei. In der Tat sind dies die transparenten Turmuhren von drei Seiten. Aber man sieht genau, dass die Uhrzeit bei ziemlich exakt 3:28pm (halb vier) steht. Allerdings, da man die Uhren ja nur von innen sieht, spiegelverkehrt, sieht es aus wie 8:32pm (halb neun). ] Korrigieren
Zu Beginn des Filmes stößt Gates mit dem Metalldetektor auf das Schiff. Was für ein Zufall, dass er auch gleich beim ersten Versuch den Schiffsnamen auf der Glocke freilegt und nicht irgendeine unbeschriftete Planke... [Anmerkung/Korrektur: Der Metalldetektor wird auf die größte metallische Masse an der Oberfläche angeschlagen haben. Und das war nun mal die Glocke. Die Kanonen standen unter Deck und wurden durch das Holz abgeschirmt. Man hört auch vorher, wie das Detektorgeräusch sich ändert. Wahrscheinlich durch irgendwelche Schiffsnägel. Als die Glocke geortet wurde, war nur noch ein Dauerton zu hören.] Korrigieren
Abigail trägt an dem Abend des Diebstahls ein Abend-Make-Up. Nach der Verfolgungsjagd ist sie die ganze Zeit mit Ben und Riley unterwegs und trägt ab da nur noch ein dezentes Make Up, ohne sich abgeschmickt zu haben! [Anmerkung/Korrektur: Sie hatte aber genügend Zeit, sich im Haus des Vaters abzuschminken.] Korrigieren
Der Schatten des Glockenturms zeigt auf einen bestimmten Stein zu einer bestimmten Zeit, hinter dem ein weiterer Hinweis auf den Schatz versteckt ist. Leider ändert sich der Sonnenstand je nach Jahreszeit (Stellung der Erdachse zur Sonne) und somit auch der Punkt, auf den der Schatten zu einer bestimmten Zeit fällt. Da im Film kein spezifisches Datum genannt wird, an dem man sich auf dem Turm befinden muss, ist es schon ein extremer Zufall, das die Protagonisten genau an dem Tag auf dem Turm sind, an dem der Schatten auf den speziellen Stein fällt. [Anmerkung/Korrektur: Der Schatten fällt nicht auf einen bestimmten Stein, sondern generell auf die Mauer. Der Stein ist zusätzlich mit einem Freimaurerymbol gekennzeichnet!] Korrigieren
Der Erzählung von Bens Großvater nach, wurden die Freimaurer in den USA gegründet, um das Geheimnis des Schatzes zu bewahren. Tatsächlich entstanden die Freimaurer schon viel früher in Bayern aus einer Steinmetzgilde. Außerdem ist das Zirkel-Logo im Film nicht korrekt. Dieses ist nämlich, wenn mich nicht alles täuscht, das Zeichen Leonardo da Vincis und nicht das der Freimaurer. [Anmerkung/Korrektur: Das ist leider ebenso falsch! Freimaurerei in D beruft sich auf die englische "Constitution" von 1723. Die ersten Logen wurden zu Beginn des 18. Jahrhunderts in London gegründet. Ihr Zusammenschluß zu einer Großloge am 24. Juni 1717 gilt als Beginn der Freimaurerei.] Korrigieren
Detail, aber nur zur Info: Ein kleiner Junge sucht die Worte heraus, die sich aus dem Code der Unabhängigkeitserklärung folgern lassen. Das letzte Wort wird später vom Rivalen, in Verbindung mit der Unabhängigkeitserklärung, bei Yahoo.com gesucht. Auf einer der ersten Seite wurde er fündig. Ich habe noch am selben Abend die selben Begriffe (auf Englisch) bei yahoo.com eingegeben. Keine der ersten drei Seiten zeigte diese Seite an. [Anmerkung/Korrektur: Dann gib mal "STOW + Declaration of Independence" ein, dann wirst Du fündig, auf der ersten Suchseite werden sowohl Independence Hall als auch Liberty Bell genannt.] Korrigieren
Als die Schatzsucher ganz am Anfang im Schiff sind, und die Pfeife finden, ritzt sich Benjamin in den Finger und verteilt das Blut gleichmäßig auf dem Pfeifenstiel. Man sieht eindeutig, dass die Schrift weiß und der Rest rot ist. Als er nun den Pfeifenstiel auf dem Papier abrollt, erscheint die Schrift rot und der Rest ist unberührt. [Anmerkung/Korrektur: Beim Abrollen des Holms der Pfeife auf dem Papier kann man deutlich erkennen, dass die Schnitzerei darauf erhebend ist. Dadurch ist es wohl möglich, dass die Schrift durch das Blut rot gefärbt ist.] Korrigieren
In der Szene, in der Ben mit einem von Eans Leuten auf dem Haus steht, schmeisst er die Rolle, in der sich immer die Erklärung befunden hat, zu dem Typen rüber und läuft weg. Der Typ schaut rein, sieht, dass sie leer ist, schmeisst sie ebenfalls weg und läuft wieder Ben hinterher. In der Szene, in der alle unter der Kirche sind, haben Ben und die Frau sie dann wieder auf dem Rücken! [Anmerkung/Korrektur: Als Ben die Rolle wegwirft, sieht man ganz genau, dass es eine rote Rolle ist. Indessen ist aber Riley und Abigail Chase mit der silbernen Rolle weggerannt, somit kann es gar nicht dieselbe Rolle sein, sondern nur eine Tarnung, damit die Verfolger nicht wissen, in welcher das richtige Dokument ist!] Korrigieren
Als Ben in den Konservierungsraum kommt, deckt er die Unabhängigkeitserklärung auf und räumt das Tuch gleich vom Tisch (sehr gut sichtbar, da Kameraeinstellung von oben), Schnitt, plötzlich liegt das Tuch wieder auf dem Tisch. [Anmerkung/Korrektur: Er nimmt das Tuch zwar weg, man sieht aber nicht, was er damit macht. In der nächsten Einstellung, in der er das Gehäuse aufschraubt, liegt das Tuch unter dem "aufgebockten" Gehäuse. Er kann es auch dahin gelegt/geworfen haben.] Korrigieren
In der Szene, in der Benjamin Gates vom FBI angeheuert wird, auf dem Aussichtsdeck in New York Ian mit der Erklärung abzufangen, teilt Benjamin den FBI-Leuten mit, dass er nun eine dritte Option gefunden habe und springt in den Hudson. Unten angekommen erwartet ihn bereits ein Taucher mit einer Sauerstoffmaske. Im nächsten Schnitt fahren sie mit einem Unterwasserantrieb fort. Diesem folgt noch ein zweiter Schnitt, in dem plötzlich beide, der Taucher und Benjamin, Schwimmflossen anhaben. Benjamin hätte es nie geschafft in dieser Zeit Schwimmflossen anzuziehen. [Anmerkung/Korrektur: Wo soll das gewesen sein? Man sieht in einem Schnitt deutlich die Schwimmflossen des Tauchers rechts im Bild, und auf der linken Seite die normalen Schuhe von Gates. Keine Flossen zu sehen!] Korrigieren
Nachdem das Schwarzpulver im Wrack des Schiffes entzündet wird, fliehen Ian und sein Gehilfe mit den Schneefahrzeugen vor der drohenden Explosion. Nach der Explosion sieht man, wie Ian die Tür des Fahrzeugs öffnet und das Wrack betrachtet, während sein Gehilfe am Steuer sitzt. Er schließt die Tür des Fahrzeugs wieder und sie fahren weiter. In der nun folgenden Totalen sieht man deutlich, wie sich beide Schneefahrzeuge bewegen, obwohl sie zu zweit in einem sitzen. [Anmerkung/Korrektur: Als sie das Schiff noch suchen sieht man, dass sie zu fünft sind. Zudem schreit Shaw, Ians Gehilfe, nachdem das Schwarzpulver entzündet wurde, beim Verlassen des Schiffes, einem dritten Mann, Phil, zu, dass er verschwinden soll. Wenn also Ian und Shaw in einem Schneefahrzeug sitzen bleiben, ist immer noch einer, der das zweite Schneefahrzeug fährt.] Korrigieren