dieSeher.de

Was tun, wenn´s brennt (2001) - Filmfehler

(What to Do in Case of Fire)


Regie:
Gregor Schnitzler.
Schauspieler:
Til Schweiger, Martin Feifel, Sebastian Blomberg.

Bewertungspunkte: 54  |  Filmminute: 55
Als die Clique nach gelungener "Spionage" bei der Polizei im Fluchtauto davonfährt, sieht man, wie sie am Strausberger Platz in Berlin an einer roten Ampel anhalten. Aufgrund einer Streiterei rennt Terror weg und in die U-Bahn. Flo folgt ihm. Man sieht, dass die U-Bahn-Station weiß gekachelt ist. Als die beiden die Treppe runterrennen, sind die Kacheln auf einmal blau-grün. Die Kacheln in der U-Bahn-Station Strausberger Platz sind jedoch wirklich weiß.
Gesehen von: Drachenfee

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 42  |  Filmminute: 54
Nach der Spionage bei der Polizei streiten sich Terror und Maik im Auto vor einer roten Ampel. Dabei wurden zwei verschiedene Aufnahmen der Szene zusammengeschnitten. Dies geschieht sehr geschickt und ist eigentlich kaum zu bemerken, da die Schauspieler im Vordergrund ihre Position höchstens minimal verändern. Jedoch im Hintergrund kann man den Schnitt erkennen, da grade ein Mercedes-Benz in der ersten Szeneneinstellung vorbeifährt. Als dieser in etwa in der Mitte der Kreuzung ist, verschwindet er, sprich die zweite Szeneneinstellung beginnt.
Gesehen von: invincible warrior

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 24  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Angeblich spielt der Film im SO36 (Kreuzberg), aber die Straßenlampe vor dem besetzten Haus ist "Made in GDR". Dieses Haus steht/stand in der Nähe vom Ostkreuz.
Gesehen von: SiO2

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren