dieSeher.de

Wasabi - Ein Bulle in Japan (2001) - Filmfehler

(Wasabi)


Regie:
Gérard Krawczyk.
Schauspieler:
Jean Reno, Ryoko Hirosue, Michel Muller.

Bewertungspunkte: 45  |  Filmminute: 10
Fiorentini und sein Chef auf dem Golfplatz: Zweimal sieht man das Gesicht des Chefs aus der Sicht von Fiorentini, dabei sieht man im Hintergrund eine blonde Frau, die von rechts nach links geht. Nur ist sie beim zweiten Mal viel weiter rechts als bei ersten, so als würde sie rückwärts gehen.
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 45  |  Filmminute: 40
Kontinuitätsfehler: Als Fiorentini im Zimmer seiner Tochter steht und die beiden über die Tapete schwatzen, ändert sich gegen Ende der Szene seine Position beim Kamerawechsel. Gut zu erkennen an den herabhängenden Figuren, die ausserdem von ganz alleine wieder anfangen, hin und her zu schwingen.
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 42  |  Filmminute: 50
Als Yumi die Modenschau für Hubert Fiorentini und Momo machen soll, kommt sie das erste Mal sehr stürmig aus dem anderen Zimmer rausgeschossen so dass beide Türen aufspringen und die linke Tür wieder zufällt. Als Yumi dann wieder in das "Umkleidezimmer" zurück geht, stehen in einer anderen Kameraeinstellung beide Türen wieder sperrweit auf.
Gesehen von: TheFlyingManson

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 40  |  Filmminute: 58
In der Szene, wo sie in der Spielhalle/Disko sind, feuert Hubert aus dem 6 Schussrevolver 7 Schüsse ab.
Gesehen von: PiratJack

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: 6
Als Hubert Fiorentini den festgenommenen Transvestiten ins Gesicht boxt, spuckt der Festgenommene 3 Zähne aus. Danach, als der Transvestit von Hubert Fiorentini eine Zigarette in den Mund gesteckt bekommt, kann man sehen, wie ein "ausgeschlagener" Zahn nur Schwarz angemalt ist, da er das Licht wieder reflektiert!
Gesehen von: TheFlyingManson

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 25  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Hubert etwas auf das Konto seiner Tochter überweisen möchte, überweist er in Franc. Als er sein Konto ausgleicht, handelt es sich um Euro, welcher nach dem Franc eingeführt wurde. [Anmerkung/Korrektur: 2001, als der Film gedreht wurde, gab es Euro nur als Virtuelles Geld, also es wurde in Frankreich noch mit Franc bezahlt, aber die Banken rechneten sowohl in Euro als auch noch in Franc. Am Ende, bevor der Bankangestellte zusammenbricht, sieht man auf dem den Betrag von 1,2 Milliarden Franc (1Euro=6Franc).] [Anmerkung/Korrektur: Es waren doch 200 Mio Dollar und am Ende sind es 200 Mio Euro, das kann nicht sein, da der Bankangestellte ganz klar sagt, das Konto wird in Doller geführt.]
Gesehen von: Sanji Hideki

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 24  |  Filmminute: 25
In Minute 25:38 sitzt Hubert im Büro des Notars. Dort fragt er den Notar, wie alt seine Tochter ist. Der Notar antwortet, dass sie 19 1/2 Jahre alt sei, jedoch soll er sich nur bis zur Volljährigkeit um seine Tochter kümmern, was in 2 Tagen wäre. Am Ende des Films ist seine Tochter 20, obwohl ja nur 2 Tage vergangen sind.
Gesehen von: Fred das Kreuz

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Fiorentini kann kaum Japanisch, er lässt sich alles übersetzen. Aber den (japanischen) Text der Krankenakte kann er komischerweise verstehen. (Japanisch ist eine jener Sprachen, die schriftlich noch schwieriger sind als mündlich!) [Anmerkung/Korrektur: Durchaus möglich, weil wichtige Schriftstücke in Japan in der Regel zweisprachig (japanisch/englisch) verfasst sind. Keine Ahnung, warum die Japaner das so handhaben, stimmt aber, wurde mir von einem japanischen Freund bestätigt.] Anmerkung EinFremder: Das kann durchaus sein, man sieht den Bericht aber in Großaufnahme und da ist nichts in englischer Sprache zu sehen. Und zusätzlich fährt Fiorentini mit den Fingern über die Zeilen, als würde er lesen. [Anmerkung/Korrektur: Hat mich auch gewundert, dass er es zu lesen schien. Aber er versteht es doch nicht. Denn er gibt bei Minute 41 die Krankenakte an Momo mit der Bitte, sie ins Labor zu schicken. Als der ihn fragt, was das ist, sagt Hubert: "Wenn ich's wüsste, müsste man es nicht ins Labor schicken." Außerdem hat Hubert ja einige Zeit beim französischen Nachrichtendienst in Japan gearbeitet. Gut möglich, dass er doch einige Brocken japanisch versteht.] Korrigieren
Als Momo Hubert die Waffen aus den Koffern zeigt, sieht man eindeutig in einer Einstellung (als Yomi aus dem Ankleidezimmer kommt) 3 offene Koffer. Zwei werden aber nur von Momo und Hubert ständig geschlossen, wenn Yomi kommt. Und ausserdem kommt Momo mit nur zwei Koffern in die Suite... [Anmerkung/Korrektur: Falsch, habe mir den Film gestern nochmal angesehen und ich erkenne in jeder Szene ausschließlich 2 Koffer.] Korrigieren