dieSeher.de

Wer früher stirbt ist länger tot (2006) - Filmfehler

(Wer früher stirbt ist länger tot)


Regie:
Marcus H. Rosenmüller.
Schauspieler:
Markus Krojer, Fritz Karl, Jule Ronstedt, Jürgen Tonkel, Saskia Vester.

Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: 17
Am Stammtisch, als Sebastian erzählt, daß er nicht sterben darf, sitzt rechts neben ihm ein "Stammtischler" mit Sakko. Als das Gespräch das Thema mit der Unsterblichkeit der Vampire erreicht, findet ein Schnitt statt, indem der Stammtischler von einem auf den anderen Moment nur noch sein Hemd und die Krawatte trägt.
Gesehen von: Ghostviewer

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: 15
Als Sebastian in einem seiner Alpträume (in Fiktion) ist, trägt er ein hellblaues Hemd mit dunkelblauem Rand. Während er in der Realität ein weises Hemd mit hellblauem Rand anhat. Nachdem er aber zum zweiten Mal in seinem Bett aufschreckt und in Wirklichkeit wach ist trägt er aber immer noch das hellblaue Hemd mit dem dunklen Rand.
Gesehen von: dbidb

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 31  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Irgendwann in der Mitte des Filmes fährt Sebastian mit dem Zug nach München, um sich im Gitarrenladen umzusehen. Als er in ein besetzes Zugabteil steigt (er fragt einen Mann: "Fahren Sie nach Transsilvanien?" wegen seiner Zähne), trägt er weder eine Tasche, noch eine Jacke mit sich. Als er dann aber am Münchener Hbf. angekommen ist, trägt er eine Jacke! Diese hatte er sich, wie aber viele denken, vorher nicht um den Bauch gebunden, sondern sie kam plötzlich aus dem Nichts!
Gesehen von: Bärbel

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 27  |  Filmminute: 70
Nachdem die Oma Kramer gestorben ist kommt eine Szene in der Schule. Am Anfang, als man das Klassenzimmer von hinten sieht, hat Sebastian die rechte Hand auf seinen Tisch gelegt. Als man ihn danach von vorne sieht, lehnt er plötzlich seinen Kopf auf den rechten Arm.
Gesehen von: dbidb

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 23  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Frau Kramer eines Morgens ans Bett der Oma kommt und bemerkt, dass diese tot ist, sieht man, wie die tote Oma zweimal zwinkert, bevor ihr von Frau Kramer die Augen zugemacht werden.
Gesehen von: Cäci

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Nur zur Info: Beim der Szene "Wunsch ans Universum" sieht man in Frau Kramers Wohnung ein Foto von ihrer Hochzeit. Ihr (verstorbener) "Bräutigam" ist der Regisseur des Films, Marcus H. Rosenmüller.
Gesehen von: Saimaa
Korrigieren
Kurz bevor Franz seinem Bruder Sebastian (Markus Krojer) vorwirft, am Tod der Mutter schuld zu sein, hält er ihm ein Sterbebild der Mutter hin und sagt zu ihm: "Lies das". Sebastian wirft einen kurzen Blick darauf und sagt: "Und in Ewigkeit Amen". Das steht aber nirgends auf dem Sterbebild! [Korrektur: Es muss ja nicht heissen, das "Und in Ewigkeit Amen" auf dem Bild steht. Vielleicht hat Sebastian das Bild nur mit diesen Worten kommentiert.] Korrigieren
In Sebastians Traum werden auf dem Jüngsten Gericht einige seiner Vergehen genannt, u. a. heißt es, er habe sich eine EC-Karte mit Geheimnummer angeeignet und damit 23 Euro abgehoben. Es ist nicht möglich, an einem Geldautomaten diesen Betrag abzuheben (aus Automaten kommen nur Scheine)! [Anmerkung/Korrektur: Es handelt sich um einen Traum, und in Träumen wird die sonst übliche Logik durch Verschiebungen und Verdichtungen in eine Psycho-Logik verwandelt. Warum soll Sebastian nicht TRÄUMEN, dass ihm vorgeworfen wird, 23 Euro abgehoben zu haben? Aus Sicht des Opfers könnte übrigens auch in der Realitäts-Logik ein Schaden von 23 Euro entstanden sein, wenn nämlich drei Euro Gebühren berechnet wurden, aber das nur nebenbei. Und: Die 23 ist eine äußerst symbolbehaftete Zahl (z.B. "Zahl 23" + "Symbolik" in eine Suchmaschine eingeben). ] Korrigieren