dieSeher.de

Wing Commander (1999) - Filmfehler

(Wing Commander)


Regie:
Chris Roberts (II).
Schauspieler:
Freddie Prinze jr., Saffron Burrows, Matthew Lillard, Jürgen Prochnow, Tcheky Karyo.

Bewertungspunkte: 40  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Die Kilrathi versuchen, die Tiger Claw mit Sonar zu orten. Das kann im luftleeren Raum nicht funktionieren, da die Schallwellen durch Luft übertragen werden. [Anmerkung/Korrektur: Fehler ist korrekt - erstens würde kein Raumschiff jemals "Sonar" mitführen (dies ist auch in der gesamten mir bekannten Wing Commander Serie niemals erwähnt). Zweitens funktioniert Sonar praktisch nicht in Luft (nur in flüssigen Medien). Drittens würde man kein Ping hören, diese charakteristische Frequenz ist nur für Wasser überhaupt sinnvoll, für Luft benutzt man für sehr geringe Strecken Ultraschall. Viertens wenn der Planetoid groß genug ist, um eine Atmosphäre zu halten, wäre es praktisch unmöglich, daß der Zerstörer ausgerechnet an dem Krater vorbeifliegt, in dem die Tiger Claw sitzt... zumindest in den ersten Wochen...]
Gesehen von: Holger Krause

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 31  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als Taggart das Kreuz von Blair begutachtet, schießt eine verborgene Klinge heraus. Die Klinge ist deutlich länger als das Kreuz selbst.
Gesehen von: Holger Krause

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 24  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Detail: Wenn die Rapiers starten, sieht man, wie sie nach unten absacken, wenn sie die Startbahn hinter sich gelassen haben - ein typisches Bild für Flugzeugträger, bei denen das genau so aussieht; aber im All??
Gesehen von: Rhys

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 21  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Warum fliegen die Rapier mit hohen Geschwindigkeiten in den Hangar? Eigentlich könnten sie im Weltraum sanft hereinschweben - ein Fehler, der von der Inspiration von Flugzeugträgern kommt. Der Unfall von Deveroux war nicht nötig, sie hätte einfach alle Systeme abschalten und auf das Bergungsteam warten können... ihre hohe Geschwindigkeit hätte sie auch leicht herunterbremsen können, da sie ja auch noch steuern konnte... Filmfehler Weltraumphysik.
Gesehen von: Sven

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 18  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Die Leute an Bord der Tiger Claw müssen alle ruhig sein, als der Zerstörer sie sucht... absoluter Unfug im Weltraum ohne geräuschübertragende Luft. (Aus "Das Boot" übernommene Pseudo - Angstszene)
Gesehen von: Sven

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Der gute Herr, der Blair am Ende des Films abschleppt, ist Chris Roberts, der Entwickler hinter der ganzen Wing Commander Idee.
Gesehen von: Panzer-Archiv
Korrigieren
Als das Wrack von Forbes Jäger von der Startrampe geschoben wird, scheint es herunter zu "fallen". Ohne Gravitation? [Anmerkung/Korrektur: Die Tigerclaw besitzt einen Schwerkraftgenerator, der an Bord eine Künstliche Schwerkraft erzeugt. Je nach Stärke kann diese Künstliche Schwerkraft (die ja nicht durch Rotation entsteht) auch auf der Außenhülle bestehen.] Korrigieren
Als Blair schildert, wie er am besten gegen Kilrathi-Jäger vorgeht, fällt von ihm auch das Wort Rückenlage. Schwer im Weltraum in Rückenlage zu fliegen, so ganz ohne Horizont. [Korrektur: Ich denke mal, das es bei Gefechten im All sowas wie einen künstlichen Horizont gibt, der in die Bordcomputer eingespeichert ist. Sonst wären evtl. Ziele oder Bedrohungen zu schwer zu lokalisieren bzw. dem Flügelpiloten mitzuteilen. Dieser Horizont muss auch entsprechend auf das Mutterschiff (Tigerclaw) ausgerichtet sein, da dort die Raumschiffe auch nicht auf den Kopf landen können. Korrigieren
Als sich Captain Sansky die Nachricht von Admiral Tolwyn betrachtet, steht als Absender ein gewisser Admiral "Towlyn". Sehr peinlicher Schreibfehler. [Korrektur: Wahrscheinlich ein Fehler der Filmcrew, vielleicht aber auch ein Fehler des Absenders.] Korrigieren
Die Abfangjäger, die ständig zum Mutterschiff zurückfliegen, landen vom All hereinkommend in einer riesigen Halle, in der auf einmal Luft ist, obwohl keine Schleuse vorhanden ist. [Korrektur: Es muss keine Schleuse da sein. In Star Trek oder Star Wars gibt es (mehr oder weniger) unsichtbare Kraftfelder, die die Schiffe durchlassen, aber auch dafür sorgen, dass die Atmosphäre im Schiff erhalten bleibt.] Korrigieren
Als Blair von dem Kilrathi Großkampfschiff verfolgt wird, erfassen beide ein Konföderationssignal. Blair weiß, dass es sich um die Boje handelt, aber der Kilrathi-Kommandat mutmaßt "Das könnte die Flotte sein.". Selbst wenn er es nicht genau weiß, müsste er doch irgendwie scannen oder wenigstens sehen können, dass es sich von der Größe her nicht um eine komplette Flotte handeln kann. [Anmerkung/Korrektur: Je nach stärke des Signals (Warnsignal) kann es schon wie etwas größeres Aussehen, aber vielleicht gehen die Kilrathi auch davon aus, dass dieses Signal von einer Flottenvorhut ausgeht und das erste Schiff der Flotte darstellen soll.] Korrigieren