dieSeher.de

World War Z (2013) - Filmfehler

(World War Z)


Regie:
Marc Forster.
Schauspieler:
Brad Pitt, Mireille Enos, Daniella Kertesz.

Bewertungspunkte: 17  |  Filmminute: 7
In der Szene ganz am Anfang, als der Truck den Cop mit dem Motorrad erwischt, kann man sehen, dass es zwischen den Fahrspuren nur Platz für das Motorrad gibt. Zuvor ist aber sogar zu sehen, dass die Straße ca. 30 Meter hinter der Szene eine T- Kreuzung ist und der Truck nie diese Geschwindigkeit erreichen konnte, zumal er da gar nicht zu sehen war. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf den Extended Cut.]
Gesehen von: cubicm

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 17  |  Filmminute: 98
Als Gerry, Segen und ein Wissenschaftler durch die Flure der Labore schleichen, kommen sie an einem Labor vorbei, in den drei Zombies sind. Auf dem Überwachungsmonitor ist genau zu sehen, dass ein Zombie am Fenster in den Gang schaut. In der nächsten Szene, als Gerry in das Labor schaut, steht der Zombie mit dem Rücken zum Fenster. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf den Extended Cut.]
Gesehen von: toxitoy

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 16  |  Filmminute: 7
Im Stau am Anfang des Films fährt ein Polizeimotorrad Gerry den linken Außenspiegel seines Autos ab. Beim Ausweichmanöver, um nicht den LKW zu rammen, ist der Spiegel kurz wieder da. [Anmerkung: Zeitangabe bezieht sich auf den Extended Cut.]
Gesehen von: toxitoy

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 12  |  Filmminute: 10
Die Familie schnappt sich das Wohnmobil und rammt ein gelbes Auto. Dabei geht deutlich sichtbar der linke vordere Scheinwerfer des Wohnmobils zu Bruch (Minute 09:28). Als sie kurz danach auf dem Seitenstreifen halten, ist der Scheinwerfer wieder an Ort und Stelle (Minute 10:21).
Gesehen von: Fotocebulon

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 8  |  Filmminute: 7
Der LKW rammt zu Beginn an die zehn Autos. Kurz bevor er umkippt, sieht man, dass seine Front völlig unbeschädigt ist. Nicht einmal ein Scheinwerfer ging zu Bruch.
Gesehen von: Geo

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Als Gerry in der Linienmaschine (in der später auch die Epidemie ausbricht) vom Piloten sein Handy zurückbekommt, erwähnt dieser, dass der Akku leer sei. Später, in der WHO-Forschungseinrichtung, ist das Handy wieder funktionstüchtig. [Anmerkung/Korrektur: Er liegt 3 Tage lang im Koma in der Forschungseinrichtung. Dabei hätten die Forscher das Handy aufladen können.] Korrigieren
Im Film wird erwähnt, dass der junge Biologe (welcher sich später versehentlich erschießt) erst 23 Jahre alt sei. Im Gespräch mit Gerry gibt er an, dass er 10 Jahre studiert habe. Demnach hätte er mit 13 Jahren sein Studium aufnehmen müssen... [Korrektur: Solche Fälle gab es tatsächlich schon!] Korrigieren
World War Z- die Zombie Invasion

World War Z ist ein 2013 erstmals gezeigter Actionfilm aus amerikanischer Produktion. Regisseur des Filmes ist Marc Forster, in den Hauptrollen sind Brad Pitt und Mireille Enos zu sehen. Anfang April hat Maxdome einen Relaunch durchgeführt und nun ist World War Z exklusiv im Monatspaket verfügbar.

Im Film verkörpert Pitt den ehemaligen UNO-Beauftragten Gerry Lane, der sich an einem scheinbar gewöhnlichen Tag mit seiner Familie in Philadelphia aufhält. Er beobachtet, wie sich ein Infizierter innerhalb weniger Augenblicke in einen blutrünstigen Zombie verwandelt und versucht seine Frau und Töchter in Sicherheit zu bringen. Dank Lanes früherem Vorgesetzten bei der UNO wird seine Familie per Hubschrauber auf ein Schiff der US-Navy gebracht. Da sich die Infektion rasend schnell und auf allen Kontinenten ausbreitet, soll Lane zusammen mit dem Virologen Fassbach zunächst den Ursprung der Pandemie und anschließend ein Gegenmittel finden. Nur unter der Bedingung, dass seine Familie in Sicherheit ist, willigt Lane ein und fliegt nach Südkorea. Dort sollen in einer Militärbasis bereits vor dem Ausbruch der Krankheit rätselhafte Infektionen aufgetreten sein. Erfolglos verlässt Lane Südkorea nach kurzer Zeit jedoch wieder und fliegt aufgrund neuer Hinweise nach Israel.
Rund um Jerusalem wurden dort hohe Mauern errichtet, als die ersten Funksprüche über die Pandemie ankamen. Im Gegensatz zu anderen Nationen hat der israelische Geheimdienst diese Information ernst genommen und entsprechend gehandelt. Die Leute im Inneren der Mauern wiegen sich in Sicherheit, locken durch ihren Jubel darüber jedoch Massen von Zombies an. Anders als in vergleichbaren Filmen und Serien bewegen sich die Infizierten nicht träge, sondern rasant und stark. Sie stapeln sich wie ein Ameisenvolk vor den Mauern und überwinden diese schließlich. Nicht nur, dass Lane abermals knapp dem Tod entgeht, erfährt er auch hier keine entscheidenden Informationen über die Ursachen der Infektion. Zusammen mit einer israelischen Soldatin, deren Leben er in höchster Not rettete, macht er sich auf den Weg zum Flughafen durch die Stadt. Lane erkennt nun, dass die Zombies lediglich gesunde Menschen angreifen und glaubt der Ursache damit einen Schritt näher gekommen zu sein. Sein nächstes Ziel ist die medizinische Einrichtung der WHO in Cardiff, Wales. Die Infektion verbreitet sich währenddessen weiter rasend und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt...

Die Vorlage für World War Z lieferte der gleichnamige Roman von Autor Max Brooks. Den actiongeladenen, rasanten und mit gewaltigen Bildern gespickten Film gibt es nur bei Maxdome im Monatspaket zu sehen!