dieSeher.de

Zulu (1964) - Filmfehler

(Zulu)


Regie:
Cy Endfield.
Schauspieler:
Stanley Baker, Jack Hawkins, Ulla Jacobsson, James Booth, Michael Caine.

Bewertungspunkte: 68  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
In der Szene, in der Lt. Bromhead den Leoparden erschiesst, kann man den Trainer des Tieres in den Büschen sehen, wie er dem Leopard Zeichen gibt.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 63  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Einige der Zulu-Krieger tragen die Armbanduhren, mit denen sie für den Film bezahlt wurden. Nicht wirklich passend für die damalige Zeit...
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 56  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Während des Kampfes im Krankenhaus, als Hook einen Zulu mit seinem Bayonet an die Wand spiesst kann man deutlich sehen, dass das Bayonet unter die Achselhöhle gestochen wird und nicht durch den Zulu, wie die Spuren an der Wand im hinterher vermuten lassen.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 45  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
In einigen Szenen kann man ein paar Zulus sehen, die an dem Denkmal vorbeigehen, das später für den Kampf errichtet wurde.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 29  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Chard (in der Szene, in der er seinen Revolver nachlädt) hat einen Webley Mark VI, den es erst ab 1915 gab.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 27  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Als der Prediger (Jack Hawkins) und seine Tochter Rourkes Karren verlassen, folgt ein Schnitt zu zwei Soldaten, die sich unterhalten, dann folgt der Schnitt zurück zum wegfahrenden Karren. Wenn man genau hinsieht, kann man in dieser Szene ein fahrendes Auto auf den entfernten Hügeln erkennen.
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 27  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Die Soldaten tragen prunkvolle Uniformen und weisse Helme auf denen die Regiments-Federn abgebildet sind. Im aktiven Dienst hätten sie eine viel schlichtere Uniform mit einfachen Kork-Helmen getragen (so wie es auch korrekt im Film "Die letzte Offensive" ("Zulu Dawn") dargestellt wird).
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 21  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Das 24zigste identifiziert sich als "South Wales Borderers". 1879 war das Regiment das "2te Warwickshire". Es wurde kein walisisches Regiment bis 1881!
Gesehen von: (unbekannt)

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Ein wenig dramatische Künstlerfreiheit der Scriptschreiber: Private Hook wird im Film als Säufer dargestellt, obwohl er im wirklichen Leben ein vorbildlicher Vorzeigesoldat war.
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Henry Hook ist als Sergeant-Instructor aus der Army ausgeschieden, nicht als Kasernen-Rechtsanwalt, wie es hier dargestellt wird.
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Der farbige Sergeant Bourne war in Wirklichkeit ein kleiner Mann (was Nigel Green nicht ist) und war eigentlich der jüngste farbige Sergeant in der Britischen Armee in seinen frühen 1920ern.
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren
Assistenz Intendant Dalton, der im Film ein wenig als Trottel dargestellt wird, war in Wirklichkeit früherer Infanterie Quartiermeister-Sergeant und der erfahrenste Soldat in der Garnison. Er half, die Verteidigung zu planen.
Gesehen von: (unbekannt)
Korrigieren