dieSeher.de

Fehler korrigieren

Film:
Soldat James Ryan, Der
(Saving Private Ryan)

Fehler:
Sie reden sie ganze Zeit über MG-42s. Man sieht oder hört aber nie welche, sondern nur MG-34s! Die MG-42 hat einen klar anderen Klang als die 34 wegen der anderen Feuergeschwindigkeit. Ein erfahrener Soldat würde den Unterschied sofort hören! [Zusatz: Im Film wird am Anfang mehrmals gesagt, dass deutsche MG-42 auf die Amerikaner feuern. Er ist deshalb ein Fehler, weil die MG-42 den Klang einer Säge hat, da durch die hohe Feuergeschwindigkeit (24 Schuss pro Sekunde) die einzelnen Schüsse nicht mehr wahrgenommen werden können, deshalb auch der Name "Knochensäge". Im Film jedoch hört man klar das normale Rattern eines MG-34. Und da es nur die zwei verschiedenen Typen (MG-42 und MG-34) zu der Zeit in der Wehrmacht gab, kann dem einzelnen amerikanischen Soldaten nicht dieser Verwechslungsfehler unterlaufen. Denn das sind unter anderem erfahrene Frontkämpfer wie Miller.] [Bemerkung: Der Sound allein kann nicht Identifikationsmerkmal (im Film) sein, da hier offenbar die Tontechnik geschlampt hat. Tatsächlich feuern die im Film verwendeten deutschen MGs deutlich schneller als die amerikanischen Waffen. Das deutsche MG-34 aber ähnelt in seiner Kadenz dem amerikanischen Browning-MG und ist akustisch kaum zu unterscheiden. Im Film werden auch optisch eindeutig MG-42 verwendet. Dieser MG-Typ ist am langen Schlitz auf der rechten Seite des Laufmantels eindeutig zu erkennen.] [Anmerkung/Korrektur: Die Kadenz des Browning MG beträgt nur 400-500 Schuss pro Minute, die des MG 34 aber 900 Sch/m. Das MG 34 ähnelt also keineswegs in der Kadenz dem Browning MG 1919. Das MG 34 liegt also in Sachen Kadenz genau in der Mitte zwischen MG 42 und Browning 1919. Sie sollten also tontechnisch alle auseinander zu halten sein. Auf solche Feinheiten wird aber gern verzichtet, da es dem durchschnittlichen Kinobesucher/Zuschauer a) nicht bekannt ist und b) auch nicht interessiert. Es wäre also zu viel Aufwand, bei zu wenig Effekt. Die verbale Erwähnung/Erklärung muss also sehr oft herhalten, um einen tatsächlich nicht vorhandenen Effekt zu "erzeugen".]

Zeitpunkt (Filmminute): (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Was stimmt an dem Fehler nicht? (Bitte begründen!)
(Bitte am Fensterrand NICHT Return/Enter drücken! Der Zeilenumbruch erfolgt automatisch!)


In der wievielten Filmminute passiert der Fehler?
(Wenn du dir nicht sicher bist oder eine Zeitangabe nicht auf den Fehler zutrifft, lass die drei Nullen im Feld stehen)


Dein Name (oder Spitzname)?


Deine E-Mail Adresse?
(für eventuelle Rückfragen zur Korrektur)


(Alle vier Felder müssen ausgefüllt sein, sonst erscheint eine Fehlermeldung!)