dieSeher.de

Fehler korrigieren

Film:
Soldat James Ryan, Der
(Saving Private Ryan)

Fehler:
Info: Zu Beginn des Films sieht man mehrmals den Strand aus Sicht der Deutschen (aus dem Bunker), die mit ihren MG 42 fleißig draufhalten. Deutsche MG-Schützen wurden (und werden) darauf geschult, kurze und präzise Feuerstöße abzugeben. Bei einer Kadenz von 1500 Schuss/Min müssten die Deutschen ja dauernd am Laufwechseln sein, ganz abgesehen von geringster Treffergenauigkeit und Ladehemmungen aufgrund der hohen Kadenz. Deswegen auch die "NATO-Bremse" beim MG 3. [Anmerkung/Korrektur: Das MG42 / MG3 verträgt durchaus Feuerstöße von 100 Patronen und mehr (wird beim lafettierten Schießen bis heute ausgebildet). Der vorgeschriebene Rohrwechsel nach 150 Schuss dient vor allem der Materialschonung, was aber am D-Day keine Rolle mehr gespielt haben dürfte. Selbst mit rotglühendem Rohr (> 2000 Schuss in schneller Folge) funktioniert die Waffe noch, da die Patrone nur für wenige Millisekunden im Patronenlager verbleibt (wird sofort nach Zuführen und Verriegeln des Verschlusses gezündet; der Verschluss ist in Ruhestellung immer offen, das Patronenlager leer). Die Visierung kann man dann zwar vergessen (allein wegen dem Hitzflimmern), aber das MG42 / MG3 kann man laffettiert auch sehr gut nach Einschlägen bzw. Leuchtspur richten, vor allem wenn man Dauerfeuer auf Flächenziele (z.B. Landungsboote) schießt. Die angebliche NATO-Bremse ist tatsächlich eine technische Überarbeitung des ursprünglich recht störanfälligen Veschlusses (mit Schlagbolzenmechanik). Dadurch werden vor allem Frühzünder bei nicht vollständig verriegeltem Verschluss verhindert (böse Unfälle und vor allem Störungen), indem die Zündung der Patrone um ca. 10 ms verzögert wird und der Schlagbolzen dafür härter zuschlägt (zuverlässiger). Auch das aktuelle MG3 hat immer noch eine Kadenz von 1200 Schuss/min und ist damit knapp doppelt so schnell wie alle anderen NATO-MG.]

Zeitpunkt (Filmminute): (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Was stimmt an dem Fehler nicht? (Bitte begründen!)
(Bitte am Fensterrand NICHT Return/Enter drücken! Der Zeilenumbruch erfolgt automatisch!)


In der wievielten Filmminute passiert der Fehler?
(Wenn du dir nicht sicher bist oder eine Zeitangabe nicht auf den Fehler zutrifft, lass die drei Nullen im Feld stehen)


Dein Name (oder Spitzname)?


Deine E-Mail Adresse?
(für eventuelle Rückfragen zur Korrektur)


(Alle vier Felder müssen ausgefüllt sein, sonst erscheint eine Fehlermeldung!)