dieSeher.de

Fehler korrigieren

Film:
Star Trek: Der erste Kontakt
(Star Trek: First Contact)

Fehler:
Als die Borg durch den Zeitwirbel in die Vergangenheit fliegen, verändert sich das Aussehen der Erde augenblicklich, wodurch die Besatzung der Enterprise überhaupt erst den Plan der Borg erkennt. Nachdem die Enterprise den Borg gefolgt ist, bleibt die "Kamera" noch einen Moment zurück. Jetzt ändert sich die Erde jedoch nicht. Da aber die Enterprise jetzt ebenfalls in der Vergangenheit ist und dort den Plan der Borg vereitelt hat, müsste die Erde genauso plötzlich wieder normal aussehen. [Anmerkung: Stimmt! Aber wir haben es hier mit einem Paradoxon und auch einem teilweise von den Produzenten selbst geschaffenen Plotfehler zu tun! (Entweder hätte man die Orbit-Ansicht der Erde ganz weglassen sollen - wäre dann aber schade um den dramatischen Effekt und Datas Blick gewesen, oder aber sowohl die Ansicht der aschgrauen Erde als auch die Wiederherstellung des üblichen Erscheinungsbildes visualisieren sollen!) Die aschgraue Erde (laut Data '...alles Borg') bedeutet ja eigentlich, dass die Borg Erfolg hatten und sich die Enterprise-Crew samt Schiff sofort auflösen müsste, da ja damit nie geboren/erstellt. Tut sie aber nicht! Und um Cmdr. Troi rechtzugeben: "Wie geht das?!?" Picard darauf hin: "Sie haben die Erde wohl in der Vergangenheit assimiliert und werden es auch in der Zukunft... Nur der Zeitstrudel bewahrt uns davor..." Demnach ist die ganze Geschichte eine unüberwindbare Endlosschleife ähnlich zu der berühmten Frage, ob das Huhn oder das Ei zuerst da waren... Die Borg sind "jedesmal" genauso erfolgreich bei der Umwandlung der Erde wie die Enterprise bei der Korrektur der Vergangenheit und damit "Herstellung" der gewohnten Zukunft! (Picard & Co. sorgen aber dafür, dass es wirklich nur "1x" passiert und wir die Serien und Filme erleben dürfen)] [Anmerkung/Korrektur: Der Hilferuf der Borg mittels Deflektor wird als Subraumtransmitter erklärt, eine vielbenutzte Kommunikationsart in Star Trek! Damit hätte der Hilferuf, wenn er denn gesendet worden wäre, irgendwas von 7 oder 17 Jahren in den Delta-Quadranten gebraucht um die Borg zu erreichen, aber nicht 300 Jahre! Die Voyager sendet zu Beginn der Serie, nachdem sie in den Delta-Quadranten versetzt wurde, eine Nachricht an die Sternenflotte (Hauptquatier auf der Erde in San Francisco) und damit der umgekehrte Weg! Wenn die Borg also nur halb so schlau sind wie sie in Film und Serien dargestellt werden, dann würden sie sofort einige Schiffe in Richtung Erde fliegen lassen, damit wäre die Verstärkung ca. 70 Jahre lang mit Warp 9 unterwegs! Andererseits stellt sich die Frage: Wenn die Föderation es schafft in der Serie mit Mühe und Not ein Schiff der Borg aufzuhalten, warum schicken die Borg dann beim zweiten Versuch wieder nur ein Schiff? Überheblichkeit oder doch Dummheit würde ich sagen!]

Zeitpunkt (Filmminute): 14
Was stimmt an dem Fehler nicht? (Bitte begründen!)
(Bitte am Fensterrand NICHT Return/Enter drücken! Der Zeilenumbruch erfolgt automatisch!)


In der wievielten Filmminute passiert der Fehler?
(Wenn du dir nicht sicher bist oder eine Zeitangabe nicht auf den Fehler zutrifft, lass die drei Nullen im Feld stehen)


Dein Name (oder Spitzname)?


Deine E-Mail Adresse?
(für eventuelle Rückfragen zur Korrektur)


(Alle vier Felder müssen ausgefüllt sein, sonst erscheint eine Fehlermeldung!)