dieSeher.de

Atomic Blonde (2017) - Filmfehler

(Atomic Blonde)


Regie:
David Leitch.
Schauspieler:
Charlize Theron, James McAvoy.

Bewertungspunkte: 9  |  Filmminute: 16
Nach der Ankunft von Lorraine in Berlin stehen am Straßenrand zwei Opel Astra F, die erst ab 1992 gebaut wurden.
Gesehen von: Michael Wild

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 9  |  Filmminute: 16
In der 16. Minute sieht man vor dem Porsche links einen Nissan Qashqai. Den gab es zu dieser Zeit noch nicht!
Gesehen von: glarux

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 7  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Die im Film zu hörenden Sondersignalanlage der DDR Polizeifahrzeuge sind nicht korrekt. Hauptsächlich waren die Fahrzeuge mit dem Signal Presston 7512 unterwegs.
Gesehen von: Kiwi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 7  |  Filmminute: 69
Agent Percival trägt für die Ausschleusung des Überläufers eine Uniform der DDR-Grenztruppen mit Pelzmütze. Pelzmützen gehörten aber erst mit dem Winterbefehl am 01.12. zur Anzugsordnung. Am Vorabend des Mauerfalls Anfang November wäre die Schirmmütze korrekt gewesen.
Gesehen von: Nanashi

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 5  |  Filmminute: 18
Verfolgungsjagd zu Beginn: Ein Mann wird im Kofferraum eines Porsche 911, Typ 964 "verstaut". Dies ist aufgrund der geringen Größe des Kofferraums nicht möglich. Dieser befindet sich beim Porsche 911 vorne.
Gesehen von: Sven

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 2  |  Filmminute: 79
Bei der Verfolgungsjagd in Berlin Ost steht am linken Straßenrand ein Opel Omega B, Baujahr 1999-2003.
Gesehen von: Smoby

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 1  |  Filmminute: 80
Während der Verfolgungsjagd ändert sich die Position der Einschusslöcher in der Frontscheibe des Polizeiwagens mit Lorraine und Spyglass.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 1  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
In der finalen Schießerei benutzt Lorraine einen Schalldämpfer. Die Vertonung benutzt das Geräusch einer ungedämmten Schusswaffe!
Gesehen von: Jochen

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 0  |  Filmminute: 80
Während einer Verfolgungsfahrt wird ein Lada Niva von einem LKW gerammt und überschlägt sich. In der ersten Einstellung kann man deutlich durch die hinteren Seitenscheiben erkennen, dass der Fondsbereich des PKW frei ist. Nach dem Umschnitt sieht man, wie der Lada auf mehreren geparkten PKW landet. Nun kann man im Fonds deutlich den verbauten Überrollkäfig erkennen.
Gesehen von: Camelot04

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Lorraine steigt am Schluss des Films in ein Flugzeug mit Winglets (hochgestellte Flügelenden), die gab es 1989 noch nicht! [Anmerkung/Korrektur: Winglets sind bereits seit den 1970ern im Zivilflugverkehr im Einsatz. Oder bezieht sich deine Anmerkung konkret auf den Flugzeugtyp?] Korrigieren
Nach der Auseinandersetzung mit den Polizisten in der Wohnung des getöteten Agenten: Das US-Militärfahrzeug Modell Hummer H1 wurde erst ab 1992 produziert. [Anmerkung/Korrektur: Das ist kein H1, sondern ein Humvee, der wurde 1985 in Dienst gestellt. Der H1 ist die zivile Version.] Korrigieren
Bei einer Verfolgungsjagd schießt Lorraine einem Auto in die Windschutzscheibe und dieses baut einen Unfall. Sie fährt ein kurzes Stück geradeaus weiter und wird von einem Auto gestoppt. Lorraine fährt rückwärts und die Kamera zeigt in die Richtung, von der sie gekommen ist. Von dem Wagen mit dem Unfall ist aber nichts zu sehen. [Anmerkung/Korrektur: Das habe ich auch erst gedacht. Allerdings kann man erkennen, dass sie um eine Kurve fährt. Deswegen befindet sie sich beim Rückwärtsfahren in einer anderen Straße.] Korrigieren