dieSeher.de

Eddie The Eagle: Alles ist möglich (2016) - Filmfehler

(Eddie The Eagle)


Regie:
Dexter Fletcher.
Schauspieler:
Hugh Jackman, Christopher Walken, Taron Egerton.

Bewertungspunkte: 25  |  Filmminute: 48
Während seiner Teilnahme am Seniorenspringen, als Eddie seinen 61-Meter-Probesprung schafft, kann man in einer Einstellung unter seinen Skiern den Schriftzug "fluege.de" lesen. Der Film spielt Ende der 1980er Jahre! Die Crew hat dies scheinbar bemerkt, denn in den anderen Einstellungen ist die Unterseite der Skier nicht ausgefüllt.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 20  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Im Film sieht man zum Teil Sprünge im V-Stil (u. a. bei einem Sprung von der 70m-Schanze, bei dem der Springer stürzt). Dieser Stil wurde 1987/88 nur von einem Springer, dem Schweden und Erfinder des Stils Jan Boklöv, benutzt. Umgestellt auf den V-Stil wurde erst nach und nach ab 1988/89/90. Unwahrscheinlich also, dass zur Zeit des Films schon Nachwuchsspringer im V-Stil springen.
Gesehen von: hobbitfreundin

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 2  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
An der Fahrerkabine von Bronson Pearys Pistenraupe ist ein Aufkleber von "144 Notruf Niederösterreich" zu erkennen. Diese Organisation wurde erst 2003 gegründet, der Film spielt 1987/1988.
Gesehen von: Sebastian

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren