dieSeher.de

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 1 (2010) - Filmfehler

(Harry Potter and the Deathly Hallows: Part I)


Regie:
David Yates.
Schauspieler:
Daniel Radcliffe, Rupert Grint, Emma Watson, Helena Bonham Carter.

Bewertungspunkte: 120  |  Filmminute: 99
Als Harry in den zugefrorenen See taucht, um das Schwert zu holen, hat er seine Brille auf. Beim Unterwasserkampf gegen das Medaillon sieht man ganz deutlich, dass er immer noch die Brille trägt. Als er von Ron an Land gezerrt wird (auf dem Rücken liegend) und sich dann aufrappelt, muss er ein Stück weiter weg seine Brille erst holen. Es ist nicht anzunehmen, dass Ron ihm die Brille abgenommen hat (warum sollte Ron das tun?) oder dass Harry die Brille in der relativ ruhigen Rückenlage verliert, wenn sie beim vorherigen heftigen Unterwasserkampf problemlos auf seiner Nase blieb.
Gesehen von: Princessin

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 87  |  Filmminute: 17
Auf der Flucht von Harry und Hagrid fahren sie durch den Dartford Tunnel. Dort verfehlen sie knapp ein Bus mit der Zielanzeige "Dartford". Allerdings geht eben der Tunnel nach Norden. Ein Bus nach Dartford würde die "Queen Elizabeth II Brücke" nehmen.
Gesehen von: ulfkrueger03

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 80  |  Filmminute: 85
Auf dem Friedhof in Godrics Hollow ist der Boden gefroren und es schneit. Trotzdem sieht man weder von Hermine noch von Harry den Atem, wenn sie sprechen.
Gesehen von: ulfkrueger03

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 67  |  Filmminute: 124
Kontinuität: In der Szene, in der Bellatrix Hermine quält, beugt sie sich zu deren linken Arm. Eine Einstellung später kniet sie über Hermines rechtem Arm.
Gesehen von: ulfkrueger03

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 52  |  Filmminute: 114
Gegen Ende des Films befinden sich Harry, Ron und Hermine bei Xenophilius Lovegood. Um ihnen die Bedeutung der Heiligtümer des Todes zu erläutern, greift er sich Schreibzeug und malt die drei Zeichen auf. Die Zeichnung vor dem Szenenwechsel (wo die Kamera auf Harry, Ron und Hermine zeigt) entspricht nicht der Zeichnung, die nach einem weiteren Schnitt sichtbar ist (u.a. ändern sich die Breiten und Längen der Linien auf dem Papier).
Gesehen von: NickOwl

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 41  |  Filmminute: 90
Hermine geht im dunklen Haus durch den Gang, einzig ihr leuchtender Zauberstab spendet Licht. Sie sieht ein Buch, hebt es mit der linken Hand vor ihre Augen, die rechte Hand lässt sie gleichzeitig nach unten sinken. Obwohl die Oberseite des Buches dadurch unbeleuchtet ist, kann sie problemlos eine darauf befestigte handschriftliche Nachricht an Baty (also an Bathilda) lesen. Während des Lesens erfolgt der Kameraschnitt auf die Nachricht, und ab diesem Moment hält Hermine das Buch plötzlich mit beiden Händen und der leuchtende Zauberstab spendet das notwendige Licht für die Nachricht.
Gesehen von: charisma

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Wenn man das Buch nicht gelesen hat, ist es etwas unverständlich, wie die Todesser Harry & Co. in dem Café finden! Im Buch wird erklärt, dass auf Voldemorts Namen ein Zauber liegt, damit man die Rebellen, die dessen Namen nennen, aufspüren kann. Dadurch sind die Todesser auch so schnell bei Xenophilius Lovegood. [Anmerkung: Es gibt eine zusätzliche Szene, in der Ron erklärt, dass Voldemorts Name ein Tabu ist und dadurch Leute aufgespürt werden können. Diese Szene ist auf den Extras der DVD zu finden.]
Gesehen von: Angi
Korrigieren
Gleich zu Beginn des Films sieht man Hermine in ihrem Haus, wo sie dann das Gedächtnis ihrer Eltern auslöscht. Wenn man sich daran erinnert, dass Hermines Eltern schon im 2. Teil zu sehen waren (ganz kurz in einem Laden in der Winkelgasse), so merkt man auch, dass das völlig andere Schauspieler sind, die eine andere Statur, Haarfarbe, etc. haben. Und ich glaube kaum, dass zum Beispiel Hermines Vater, der im 2. Teil etwas rundlicher war und graue Haare hatte, im 7. Teil plötzlich schlank und rothaarig ist. [AnmerkungTeam: Das lässt sich nicht wirklich als Fehler bewerten, denn jeder Film stellt eine Neuinterpretation dar und die beiden Personen spielten darüber hinaus in Teil 2 keine große Rolle! Daher nur als Info.]
Gesehen von: Jey
Korrigieren
Als Harry im Zaubereiministerium (in Runcorns Gestalt) die Schubladen in Umbridges Büro durchsucht, stößt er auf die Akten von Sirius Black, auf denen bei genauerem Betrachten "Pro-Muggle" und "Order of the phoenix" steht. Da Sirius' Foto nachträglich durchgestrichen worden ist, ist anzunehmen, dass das Dokument vor seinem Tod verfasst worden ist. Da war das Ministerium jedoch (noch) der Überzeugung, dass Sirius zwölf Muggel getötet haben und ein Todesser sein soll. [Anmerkung/Korrektur: Mit dem Tod von Sirius wurde er rehabilitiert, demnach in dem Sinne so kein Fehler. Unsinnig ist trotz alledem, dass man für Sirius nach dessen Tod noch solch eine Akte für "Unerwünschte" anfertigt.]
Gesehen von: Jessie
Korrigieren
Filminformation: Am Anfang des Filmes, wenn der Zaubereiminister seine Ansprache beendet, wird er von vielen Fotografen fotografiert. Der Rhythmus des Blitzens ist genau der gleiche wie die Harry Potter-Anfangsmelodie.
Gesehen von: thinkfree1901
Korrigieren
Domhnall Gleeson (Bill Weasley) ist der Sohn von Brendan Gleeson (Mad-Eye Moody).
Gesehen von: Elf Eye
Korrigieren
In der Szene, in der Harry sich mit Elphias Doge unterhält und von der Dame unterbrochen wird, sind die Stühle am Nebentisch leer. Nach den Großaufnahmen von Doge und Harry wird wieder auf die Dame geschwenkt und im Hintergrund sitzen auf einmal Leute, die vorher nicht da waren. [Anmerkung/Korrektur: Der Tisch mit den Leuten befindet sich hinter der alten Dame (vermutlich Tantchen Muriel), der Tisch hinter Elphias Doge wird nicht wieder gezeigt.] Korrigieren
Als Dobby und Kreacher Mundungus Grimmauldplace zerren, freut sich Dobby, Ron wieder zu sehen. Das ist rein filmisch gesehen ein Fehler, da Ron und Hermine ihn auf der Leinwand noch nie gesehen haben. Keine der Begegnungen aus den Bänden 4-6 wurde verfilmt, also ist Dobbys Freude etwas unbegreiflich. [Anmerkung/Korrektur: Wenn man (richtigerweise) argumentiert, dass unterschiedliche Darstellungen mancher Details in verschiedenen Harry-Potter-Filmen kein Fehler sind, da jeder dieser Filme als unabhängig zu gelten hat (auch weil sie z.Tl. von verschiedenen Regisseuren gedreht wurden), kann auch das hier kein Fehler sein. Danach, dass die Bekanntschaft Hermines und Rons mit dem Elfen zwar im Buch, nicht aber in den früheren Filmen vorkam, braucht sich der Regisseur des jetzigen Filmes nicht zu richten.] Korrigieren
Vor der Abreise der "7 Harrys" zum Fuchsbau sagt Mad Eye Moody, dass Mundungus Fletcher mit ihm fliegen wird. Im Fuchsbau angekommen sagt Bill Weasley, dass Mundungus Fletcher disappariert sei, sobald er Voldemort gesehen hat. Also muss Fletcher mit Mad Eye auf dem Besen geflogen sein. Als aber Mad Eye Moody in der Luft Harry und Hagrid überholt sieht man ganz deutlich, dass er völlig allein, ohne ein Harry-Double auf seinem Liegebesen fliegt. [Anmerkung/Korrektur: Jeder hat seinen eigenen Besen, nur die vier (Bill, Fleur, Kingsley, Hermine) auf den beiden Thestralen fliegen zusammen und Harry als Beifahrer von Hagrid (als gestartet wird, sieht man ja auch, dass jeweils immer nur einer auf den Besen sitzt)] Korrigieren
Am Ende der Szene, in der Harry und Hermine am Grab von Harrys Eltern stehen, zaubert Hermine einen Kranz auf das Grab. Harry flüstert darauf ein "Danke", welches in der deutschen Vertonung scheinbar nicht synchronisiert wurde. [Anmerkung/Korrektur: Nein! Im Englischen Original ist auch nichts zu hören. Harry macht wahrscheinlich einfach nur eine ungewöhnliche Mundbewegung beim Einatmen.] Korrigieren
Als Harry im gefrorenen Teich taucht, sieht man anhand der Wellen auf der Oberfläche, dass es nicht festes Eis ist, sondern eine schwebende, weiße Substanz. [Anmerkung/Korrektur: Ich denke eher, das ist das Wasser, was beim Eintauchen Harrys eben kurz über das Eis schwemmt.] Korrigieren
Nach der Zerstörung des Medaillons durch Ron ruft dieser: "Bleiben noch drei!". Es fehlen aber vier der sieben Horcuxes. Zerstört sind bis dahin nur Tom Riddles Tagebuch und Vorlost Gaunts Ring. [Anmerkung/Korrektur: Das stimmt so nicht: Voldemort hat seine Seele in 7 Teile gespalten. 6 Teile sind in den Horcruxen untergebracht, der 7. Teil ist aber in Voldemort selbst verblieben.] [Anmerkung/Korrektur: Harry weiß, dass Voldemort seine Seele in 7 Teile gespalten hat. Sprich: In 6 Horcruxe und den Teil, der noch in Voldemort verbleibt. Dass Harry selbst auch ein Horcrux ist, erfährt er erst zum Schluss, auch Voldemort weiß davon nichts. Rons Aussage ist also richtig, da sie zu diesem Zeitpunkt von 6 Horcruxen + Voldemort ausgehen.] Korrigieren
Als Harry in Bathildas Haus die Kerze anzündet, geht er mit dem brennenden Streichholz zum Bild von Grindelwald, Schnitt zu Bathilda, Schnitt zurück zu Harry, und das Streichholz ist nirgends mehr. [Anmerkung/Korrektur: Vielleicht ist das Streichholz abgebrannt und Harry hat es auf den Boden fallen lassen.] Korrigieren
In der Szene im Café, nachdem sie von den Todessern angegriffen worden waren, scheint der Deluminator nicht richtig zu funktionieren. Als Ron ihn benutzt, erlöschen zwar die Deckenlampen, die Neonröhren in der Vitrine und über der Angebotstafel brennen jedoch weiter. [Anmerkung/Korrektur: Naja, wenn man es mal technisch nimmt, ist das Licht in den Leuchtstoffröhren (es heißt nicht mehr Neon, weil kein Neon mehr drin ist!) eigentlich kein physikalisches Licht, sondern eine chemische Reaktion. Vielleicht kann der Deluminator nur physikalisches Licht wie z.B. Feuer oder eben Glühfäden in normalen Glühlampen löschen.] Korrigieren
Logikfehler: Im Keller der Malfoys klickt Ron den Deluminator und zündet so eine Lampe im Keller an. Wo hatte er das Licht her? Um das Licht freilassen zu können, muss er es vorher eingefangen haben, aber das ist nirgendwo zu sehen. [Anmerkung/Korrektur: Der Deluminator kann nur Licht freigeben, dass er vorher eingefangen hat, das ist richtig. Allerdings werden nie Angaben dazu gemacht, wielange der Deluminator das Licht speichern kann. Es könnte also sein, dass Ron zuhause immer sein Deluminator "auffüllt", um im Dunkeln Licht freizusetzen.] Korrigieren
Hermine flüchtet ohne Handtasche mit den Jungs von der Hochzeit, am Picadilly Circus landet sie deutlich sichtbar ohne. Kurz darauf in der Gasse hat sie die Tasche wieder. [Anmerkung: Es wird zwar im Film nicht näher erklärt, was sicher auch eine Art Erzählfehler ist, allerdings erwähnt Hermine im Buch, dass sie die Tasche verstecken konnte, indem sie sie ins untere Ende ihrer Socke gestopft hat.] [Anmerkung/Korrektur: Das ist falsch beobachtet: Hermine appariert mit Tasche, man muss etwas genauer hinsehen, aber sie hält sie in der Hand.] Korrigieren
Als Hermine zu Beginn in ihrem Zimmer steht, sieht man deutlich durch das Fenster, dass es draußen regnet (oder schneit?). Als sie kurz darauf das Haus verlässt, ist jedoch der Himmel blau und es sind nur einzelne Pfützen am Boden zu sehen. [Anmerkung/Korrektur: Es stimmt zwar, dass es regnet, aber als Hermine das Haus verlässt, ist die Straße noch größtenteils nass. Vielleicht hat sie einfach noch einen Moment abgewartet, bis sie ihre Eltern verzaubert hat. Oder gehofft, dass der Regen aufhört.] Korrigieren
Nachdem Ron Harry aus dem Teich zieht, sieht man ganz deutlich, dass seine Kleidung trocken ist. Ich denke nicht, dass sich Ron erstmal die Klamotten auszieht, bevor er seinen notleidenden, besten Freund rettet. Außerdem wird auch nicht gezeigt, dass er sich nach der Rettungsaktion wieder anzieht. [Anmerkung/Korrektur: Ron braucht die nasse Kleidung nicht auszuziehen. Es gibt einen Zauberspruch, womit man die Kleidung wieder Trocken bekommt. Da Ron einen Zauberstab hat, wird er das gemacht haben.] Korrigieren
Voldemort hat gerade Ms. Burbage ermordet und wirft sie nun seiner Schlange Nagini zum Fraß vor. In der Szene, in der Nagini sich gerade hochschlängelt, liegt am Ende Voldemorts Hand mit dem Rücken zum Tisch rechts von Nagini. In der nächsten Frontansicht auf Voldemort und Nagini liegt Voldemorts Hand auf einmal auf Nagini drauf. [Anmerkung/Korrektur: Er legt die Hand auf die Schlange!] Korrigieren
Als Harry von Voldemorts Schlange Nagini angefallen wird und sie sich in dem Kinderzimmer um ihn klammert, verpasst er ihr mit einem Ziegelstein zwei schnelle Schläge auf den Kopf. Man merkt jedoch, dass dies kein richtiger Ziegelstein ist. Ein richtiger Ziegelstein wäre vom Gewicht her viel zu schwer als dass man solche schnellen Schläge mit ihm ausüben kann. [Anmerkung/Korrektur: Man darf nicht vergessen, dass Harry in der Szene um sein Leben kämpft und einen entsprechenden Adrenalinschub erhält, der eine deutliche Kraftsteigerung zur Folge hat.] Korrigieren
Im Haus der Dursleys steht Hagrid meist in der Ecke des Zimmers. Als er aber in einer Einstellung am Ende der Szene zu Harry tritt, hat er kein Spiegelbild. [Anmerkung/Korrektur: Nein, das liegt an der Perspektive, vgl. die Gardine links neben Hagrid.] Korrigieren
Am Anfang des Films, wo die Todesser und Voldemort im Haus der Malfoys sind und Voldemort Ms Burbage tötet, sieht man den grünen Lichtblitz bevor er "Avada Kedavra" sagt. [Korrektur: Nein, die Szene ist korrekt dargestellt!] Korrigieren