dieSeher.de

Jurassic World: Das gefallene Königreich (2018) - Filmfehler

(Jurassic World: Fallen Kingdom)


Regie:
Juan Antonio Bayona.
Schauspieler:
Chris Pratt, Bryce Dallas Howard.

Bewertungspunkte: 12  |  Filmminute: 43
In der Szene, als Claire, Owen und Franklin dabei sind, als ein Triceratops und ein T-Rex gegeneinander kämpfen, retten sich Claire und Franklin in die dort liegende gläserne Fahrkugel und man sieht wie sich die Tür schließt. Als die Kamera innerhalb der Kugel filmt und gezeigt wird wie Owen angelaufen kommt, schließt sich die Tür ein zweites Mal!
Gesehen von: OfficerMace

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 11  |  Filmminute: 50
Als Owen und Claire mit dem LKW den Bootsanlegesteg entlangrasen, um auf das Schiff zu gelangen, heben sich am Ende des Stegs die Vorderräder in die Luft, so als ob eine unsichtbare Rampe vor ihnen wäre. Das Ende des Stegs ist allerdings flach, die Bewegung des Lastwagens auf diese Weise nicht möglich.
Gesehen von: Profisucher

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 10  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Zum Anfang des Film begibt sich das Forscherteam auf die Isla Nublar und in die Lagune des Mosasaurus. Dabei fällt auf, dass sich plötzlich die gesamte Landschaft zum Vorgänger "Jurassic World" verändert hat. Lag die Lagune in Jurassic World noch in der Landesmitte und war umschlossen von Hotels, so befindet sich diese nun in Küstennähe und hat jetzt sogar einen Zugang zum offenen Meer, durch den der Mosasaurus entfliehen kann.
Gesehen von: Robse101

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 4  |  Filmminute: 81
Schnittfehler: Owen benutzt den Stygimoloch um die Zelle zu öffnen. Er rammt die Tür, die sofort aufgeht und schon halb auf ist. Dann Schnitt auf das Schloss und die Tür öffnet sich ein zweites Mal.
Gesehen von: Lias

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 2  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Eli Mills erwischt Maisie Lockwood im unterirdischen Labor und sperrt sie daraufhin in ihr Zimmer. Er verschließt die Tür und steckt sich den Schlüssel in die Jackentasche. Kurze Zeit später steckt der Schlüssel wieder in der Tür und Maisie schiebt ihn von der anderen Seite durch. Wie kam der Schlüssel dorthin, wenn Mills sich ganz woanders befand?
Gesehen von: clorko

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Als Owen betäubt auf der Erde liegt und die Lawa auf ihn zukommt, wird er langsam wach und versucht wegzukriechen. Er legt seinen linken Fuß über den Baumstamm und zieht sich so rüber. Seine Hand liegt dabei in der heißen Lava und man sieht, wie er sie raushebt. Er hat aber keine Verbrennungen! [Team: Was man sieht ist eine platzende Lava-Blase. Owens Hand liegt nicht in der Lava. Natürlich wären die Temperaturen so nahe an der Lava extrem hoch und würden entsprechende Verbrennungen auslösen, aber das ist eine (unrealistische) Darstellung wie man sie in vielen Katastrophenfilmen vorfindet.] Korrigieren
Wenn Maisie mit dem Aufzug in das unterirdische Labor fährt, sieht man, dass sie den Knopf mit der Aufschrift "-3" drückt. Dies ist der unterste Knopf. Wenn sie aber den Aufzug verlässt, kann man deutlich sehen, dass unter ihr eine weitere Etage mit Aufzugtür ist. Das müsste dann "-4" sein. Diese Etage gibt es im Aufzug aber nicht. [Anmerkung/Korrektur: Möglich, aber nicht unmöglich! Beim Einsteigen sieht man die Knöpfe der Etagen: 2, 1, -1, -2, -3 (warum es kein 0 für das Erdgeschoss gibt, ist seltsam, aber sei dahingestellt, es handelt sich zudem um das Bedienfeld in der Aufzugskabine). Beim Aussteigen sieht man kurz (und unscharf) das gesamte Bedienfeld. Hier sind 6 Knöpfe enthalten. Folglich wurde bei der Nahaufnahme beim Zustieg nicht das gesamte Bedienfeld gezeigt - Etage -4 wäre möglich (alternativ +3 erscheint baulich unrealistischer).] Korrigieren
Am Anfang, als der Arbeiter von dem T-Rex gejagt wird, läuft er in Richtung des Hubschraubers; dabei sieht man, dass das Ende der Strickleiter über den Uferrand ins Wasser gerutscht ist. Kurz danach, als der Arbeiter an der Leiter hängend gezeigt wird, sieht man den T-Rex am Ufer wie er brüllt; zwischen den beiden sind etwa 5 Meter Abstand. Kurz darauf wird der T-Rex gezeigt wie er das Ende der Strickleiter im Maul hat. Dieses war allerdings kurz zuvor ins Wasser gerutscht und von der Position, wo er stand, hätte er das Ende der Leiter niemals mit dem Maul erreichen können. [Anmerkung/Korrektur: Nein, der Abstand zwischen T-Rex und Leiter ist deutlich geringer. Man könnte allenfalls der Hubschrauberbesatzung vorwerfen, warum sie sich in der Sekunde des Zwischenschnitts auf den Arbeiter nicht weiterbewegt hat.] Korrigieren