dieSeher.de

Mission: Impossible – Fallout (2018) - Filmfehler

(Mission: Impossible – Fallout)


Regie:
Christopher McQuarrie.
Schauspieler:
Tom Cruise, Rebecca Ferguson.

Bewertungspunkte: 11  |  Filmminute: 57
Als Ethan Hunt und August Walker vom LKW auf die beiden BMW Motorräder wechseln, ist die Straße beim Raustreten der Windschutzscheibe des LKW noch nass, beim Losfahren mit den Motorrädern aber trocken.
Gesehen von: Wolfgang

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 11  |  Filmminute: 54
Beim Beginn der Verfolgungsjagd fallen die Männer aus dem LKW durch die offenen Türen der Ladefläche. Im weiteren Verlauf der Verfolgungsjagd sind die Türen wieder geschlossen.
Gesehen von: Puselwusel

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 10  |  Filmminute: 64
Bei der Flucht im alten BMW ist die Kopfstütze hinter dem Fahrer in vielen Szenen unterschiedlich eingestellt. Mal nach vorne gerichtet, dann gerade, dann wieder nach vorne, usw.
Gesehen von: Schnurli

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 9  |  Filmminute: 32
Kampf auf der Toilette: Als sich Agent Walker das Sakko auszieht und gegen den Angreifer kämpft, verändert sich der Schweißfleck auf Walkers Rücken von Einstellung zu Einstellung.
Gesehen von: Brody

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 9  |  Filmminute: 64
Ilsa Faust schießt auf den BMW mit Ethan, Luther, Walker, Beni und Lane. Die Windschutzscheibe zeigt die Einschüsse. Wenig später steigen Luther, Benji, Walker aus. Bei 1:04:17 sind die Schusslöcher noch da. Aber bei 1:04:26 hat das Auto keine Einschüsse mehr. Wieder kurz danach sind die Schäden an der Windschutzscheibe wieder da.
Gesehen von: wolfgang

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 7  |  Filmminute: 68
Ethan Hunt fährt mit der BMW-Limousine Ilsa Faust samt Triumph-Motorrad um. Kurz danach trifft Ethan seine Kollegen Benji und Luther und der BMW hat keinen Kratzer an Stoßstange bzw. Motorhaube.
Gesehen von: Wolfgang

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 6  |  Filmminute: 25
Der HALO-Fallschirmsprung beginnt oberhalb einer Schlechtwetterzone mit starkem Gewitter. Darunter ist es aber absolut trocken und Ethan kann rutschfrei auf Glasdächern herumturnen.
Gesehen von: Bert

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Plutonium hat eine Dichte von 19,86 kg je Liter. Nach meinen Berechnungen wiegen Koffer und Inhalt mindestens 110 kg. Das kann man weder werfen noch einfach wie in einer Szene am Henkel packen und wegrennen.
Gesehen von: Markus
Korrigieren
Als der Haken am Felsen hängen bleibt, ist dieser rot. Später dann, als er sich löst, ist er orange und hat auch eine andere Form. [Korrektur: Weder Farbe noch Form des Hakens verändern sich!] Korrigieren
Solomon Lane steckt eine komplette Plutoniumkugel in die Bombenhalterung. Das ist aber falsch. Bei diesen Bomben ist das Plutonium in einem gewissen Abstand halbkugelförmig angeordnet, mit dahinterliegenden Sprengladungen. Werden diese gezündet, dann werden die beiden Halbkugeln, die jeweils eine unterkritische Masse bilden, zu einer ganzen Kugel (überkritische Masse) zusammengepresst. Erst dadurch kommt es zur Kettenreaktion und somit zu einer nuklearen Detonation. [Anmerkung/Korrektur: Die Beschreibung trifft auf eine Uranbombe zu, die Hiroshima-Bombe. Die parallel entwickelte Plutonium-Bombe (in Nagasaki eingesetzt) basiert auf der Kompression einer Plutoniumkugel mittels exakt berechneter Sprengladungen. Insofern ist die Kugelform im Film korrekt.] Korrigieren
Das Handy, das dem Toten auf dem Klo abgenommen wird, ist deutlich sichtbar beschädigt. Das Handy, das später übergeben wird, ist hingegen wie neu. [Anmerkung/Korrektur: Das ist doch genau das, was dem Zuschauer auffällt/auffallen soll! Walker ist der Verräter und übergibt daher auch nicht das richtige Handy, sondern ein gefälschtes, das Ethan belastet.] Korrigieren