dieSeher.de

Napola - Elite für den Führer (2004) - Filmfehler

(Napola - Elite für den Führer)


Regie:
Dennis Gansel.
Schauspieler:
Max Riemelt, Tom Schilling, Devid Striesow, Joachim Bißmeier.

Bewertungspunkte: 49  |  Filmminute: 41
Die Drachenfliegerszene: Einmal abgehoben ist die Fliegerhaube fest zugeschnallt und die Hände des Piloten (Friedrich?) krallen sich um den Steuerknüppel, er hat wohl deutlich Respekt vor dem Fliegen und will die Kontrolle nicht verlieren. Im Close-up sieht man auch das Gesicht und den geschlossenen Verschluss des Helmes. Nach ein paar Sekunden in andere Kameraeinstellung sieht man wieder ein Close-up des Gesichtes, die Lederriemen des Helmes sind offen und flattern im Wind. Ich bezweifle stark, dass er Zeit oder Mut genug hatte, den Helm während der paar Sekunden Flugzeit zu öffnen.
Gesehen von: NDakota

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 38  |  Filmminute: 79
In der Schulstunde müssen die Jungs einen Aufsatz über die winterliche Landschaft schreiben. Als erster wird Christoph aufgerufen, der sich vor die Klasse stellt und seinen Aufsatz vorlesen muss. Er stellt sich nach vorn. Bevor er anfängt, sieht man eine Kameraeinstellung direkt auf die Klasse. Da sitzt Christoph jedoch wieder an seinem Platz auf der linken Seite. Schnitt - da steht er wieder vor der Klasse und beginnt vorzulesen.
Gesehen von: Anonym

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 37  |  Filmminute: 2
Am Anfang kommt der Napola-Boxer in die Kabine und fängt an zu stänkern. Friedrich stellt sich zwischen diesen und seinen Kameraden, die Kamera wechselt in der Folgezeit mehrfach die Perspektive. Von hinten sieht es immer so aus, als stünde Friedrich neben seinem Freund, teils mit Abstand dazwischen. Von vorne steht er aber seitlich versetzt vor ihm!
Gesehen von: EinFremder

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Info: eine Napola Allenstein hat es nicht gegeben. Die einzige Napola im Warthegau war Reisen, das heutige Rydzyna.
Gesehen von: EinFremder
Korrigieren
Info: Es handelt sich hier um ein kleines Missgeschick im Menü der DVD-Version. Fälschlicherweise wird in der Kapitelauswahl die Napola Allenstein als Einstein bezeichnet.
Gesehen von: Brummer
Korrigieren
Beim Handgranatenwerfen stehen direkt nach einem Wurf Jungs oberhalb des Deckungsgrabens. Dürfte auch damals schon ein schlimmer Verstoß gegen die Sicherheitsbestimmungen gewesen sein. Unten gehen alle in Deckung, die oben ohne Schutz des Grabens bleiben stehen. [Anmerkung/Korrektur: Auch die oben Stehenden gehen in Deckung!] Korrigieren
Beim Granatwerfen fängt Christian an und stellt sich dann hinter den Lehrer, gefolgt von Friedrich, Hefe und Albrecht. Tjärden (der pupsende Stubenkamerad der vier) steht derweil noch bei den anderen, die noch nicht geworfen haben. Als Albrecht dann geworfen hat und der Junge vortritt, welcher seine Granate dann fallenlässt, steht Tjärden plötzlich auch hinter dem Sportlehrer, ohne geworfen zu haben! [Anmerkung/Korrektur: Sehe ich nicht als Fehler. Es wird nicht jeder Granatenwurf gezeigt. Es handelt sich um einen Zusammenschnitt. Ein typisches Stilmittel.] Korrigieren
Als Jaucher Siegfried auf seinem Weg zum Waschraum im Gang aufhält, um seine Schlafanzughose zu prüfen, sieht man, dass seine Hose an den Bein- Innenseiten von oben bis unten nass ist. Dann hätte Siegfried sich aber im Stehen in die Hose gemacht. Wäre es nachts im Schlaf passiert, wäre doch vor allem die vordere, obere Partie der Schlafanzughose nass. [Korrektur: Muss kein Fehler sein. Vielleicht hat er es noch gemerkt, wollte aus dem Bett aufstehen und genau in diesem Moment ist es passiert.] Korrigieren