dieSeher.de

Patton - Rebell in Uniform (1969) - Filmfehler

(Patton)


Regie:
Franklin J. Schaffner.
Schauspieler:
Karl Malden, Michael Bates (I), George C. Scott, Richard Münch.

Bewertungspunkte: 71  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Die Deutschen setzen in diesem Film immer Panzer ein, die sie gern gehabt hätten: US-Fabrikate des Typs M 48. Dieses Baumuster wurde aber erst in den 50er-Jahren entwickelt. Vielleicht handelt es sich auch um blanke Ironie, denn der Nickname dieses Panzertypa war "Patton". Übrigens: Die meisten LKW auf deutscher Seite sind amerikanische M54, die ab 1950 gebaut wurden.
Gesehen von: HAL 8999

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 71  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Pattons Truppen setzen von Anfang an Panzer des Typs M24 Chaffee ein. Der Panzer fuhr wirklich im 2.Weltkrieg für die USA, allerdings erst ab 1944. In den ersten Einsätzen dürften es also in Wirklichkeit Panzer des Typs M4 Sherman gewesen sein, wie man es auch in den Wochenschau-Ausschnitten sieht.
Gesehen von: HAL 8999

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 2  |  Filmminute: (noch keine Angabe oder für diesen Fehler unwichtig)
Am Anfang, als Patton bei Bradley ankommt, lässt er sich telefonisch mit Eisenhower verbinden und wird auch innerhalb von Sekunden mit ihm verbunden. Es gab während des Afrikafeldzuges keine telefonischen Verbindungen, dazu hätte man Telefonkabel durch Mittelmeer verlegen müssen. Alle Meldungen wurden in Wirklichkeit an die Fernmeldeeinheiten weitergereicht und dann per Telegrafie über Funk verschlüsselt versendet. Telefon gab es, wenn überhaupt, nur per Feldtelefon.
Gesehen von: Paternoster

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren