dieSeher.de

Zwei bärenstarke Typen (1982) - Filmfehler

(Zwei bärenstarke Typen)


Regie:
E. B. Clucher.
Schauspieler:
Terence Hill, Bud Spencer, Buffy Dee.

Bewertungspunkte: 75  |  Filmminute: 26
Als die beiden im Flugzeug den Koffer öffnen, hält Doug den Kofferdeckel zuerst schräg. Als dann das Geld zum Vorschein kommt, wirft er den Deckel ganz nach hinten. In der nächsten Einstellung hat er den Deckel wieder im 45Grad-Winkel in der Hand.
Gesehen von: Mortary

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 68  |  Filmminute: 56
Kontinuität: Als Rosco die Dame auf dem Jetski verfolgt, wechselt die Farbe seiner Kappe ein paar mal von rot zu blau.
Gesehen von: XD-751

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 64  |  Filmminute: 57
Als Rosco von dem Jetski aus seine Jacke vor das Motorboot wirft, damit sie sich in der Schraube verwickelt, hält das Boot schon an, bevor die Jacke auch nur den Bug erreicht hat (deutlich erkennbar an der verschwindenden Bugwelle).
Gesehen von: Paladin

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 59  |  Filmminute: 82
Als Rosco angeblich in seinem Auto explodiert ist, meldet der Ganove es per Funk seinem Boss. Als die Frau und der Ganove dann losfahren, spiegelt sich klar und deutlich das Mikrofon im Autofenster.
Gesehen von: skuendie

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 52  |  Filmminute: 54
An der Poolbar unterhält sich Roso mit der Kellnerin und erzählt ihr, dass er Geheimagent sei. Dabei wechselt ständig die Kameraperspektive von Rosco und der Kellnerin. Wenn man Rosco über die Schulter blickt, hat die Frau an der Bar die Arme verschränkt, blickt man ihr über die Schulter, hat sie die Arme vorgestreckt und die Hände aneinander gelegt.
Gesehen von: Cris Natas

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 52  |  Filmminute: 35
Als "Tiger" Rosco und Doug herumführt, steigen alle drei in einen Hubschrauber, einen Bell 206 Jet Ranger. Als Doug den Hubschrauber startet, hört man einen Kolbenmotor anspringen. Dieser Typ Hubschrauber ist aber mit einer Strahlturbine ausgestattet, und klingt beim Starten in echt wie ein typisches Düsentriebwerk, das langsam hochfährt (und das benötigt seine Zeit, daher wurde vermutlich das Geräusch eines Kolbenmotors verwendet).
Gesehen von: Kante

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 45  |  Filmminute: 1
Die Rollschuhe gleich zu Anfang sind richtige Rollschuhe, also ein fest verbundener Rollschuh (schwarze Schnürsenkel, harte Schale). Kurz darauf, wo er die Schrauben seiner Rollen anzieht, sind die Schnürsenkel weiß und die Schuhe trennbar von den Rollen. Er schnallt sich ja dann auf dem Rastplatz vorm Restaurant die Schuhe von dem Untersatz mit den Rollen ab. Das sind dann definitiv nicht mehr die festen Rollschuhe von der Anfangsszene, auf der Landstraße, die Kamera geht ja zwei mal auf Nahaufnahme. Da sieht man es am besten. Schwarze Schnürsenkel, festes Schuhgehäuse.
Gesehen von: Tim Taylor

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 45  |  Filmminute: 87
Auf dem Schiff von K1 begrüßt dieser Doug und Rosco mit den Worten "Willkommen an Bord der Zukunft". Als die beiden aber unmittelbar vor dieser Szene aus dem Aufzug steigen, kann man ganz kurz an einem Rettungsboot den Namen "Carnival Festivale" lesen. Die Einstellung wurde auf dem Schiff gedreht, als es mit Passagieren unterwegs war. [Korrektur: Die Aussage von K1 wird doch wohl eher metaphorisch gemeint sein...] [Anmerkung/Korrektur: Nein, das Schiff heißt laut K1 "Zukunft". Er sagt später, dass sein U-Boot "Zukunft 2" heißt. Selbst wenn das nicht so wäre, würde ein Gauner, der die Welt regieren will, sein Hauptquartier nicht auf einem Kreuzfahrtschiff der Carnival Line haben.]
Gesehen von: ThomasN

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 35  |  Filmminute: 34
Als Rosco und Doug das erste Mal mit ihrem Chef reden, sieht man im Hintergrund die Uhren. Die dort angegebene Zeit vergeht während des Dialoges wesentlich schneller als es eigentlich sein dürfte.
Gesehen von: JC

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Bewertungspunkte: 0  |  Filmminute: 29
In der Szene auf dem Flughafen, als die Polizei die Toilette stürmt und aufgeklärt wird, dass es sich bei den vermeintlichen Schüssen lediglich um Feuerwerkskörper handelte, kann man bei dem Polizisten der Spezialeinheit mit der Bazooka (Rücken zur Kamera) von hinten durch die Bazooka hindurchsehen. Es handelt sich somit um eine ungeladene und funktionsunfähige Filmrequisite.
Gesehen von: CMS

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Bewertungspunkte: 0  |  Filmminute: 62
Im Hotelzimmer spielt Mason ein Musikstück auf einem offenen Flügel und wird dort von Steinberg angetroffen. Die angeschlagenen Tasten passen nicht zu den zu hörenden Tönen. In der nächsten Einstellung sieht man in der Mitte des Bildes den Truthahn und die rote Mütze von Steinberg auf dem Flügel stehen. Obwohl die Musik zu hören ist, sieht man, dass sich die Klöppel in Wirklichkeit nicht bewegen. Die Klöppel bewegen sich erst, als Mason das Stück genervt beendet, indem er auf die Tasten schlägt.
Gesehen von: CMS

Gut bewertenSchlecht bewerten Schlecht bewerten

Korrigieren
Als Rosco zurück ins Hotel kommt und Doug am Klavier sitzt, hängt er sein Baseballcap über das Besteck in dem Truthahn. Kurze Zeit später ist die Kappe im Hintergrund verschwunden. [Anmerkung/Korrektur: Falsch. Doug hat die Kappe vom Besteck runtergenommen. Sie ist nun hinter dem Truthahn versteckt.] Korrigieren
Relativ am Anfang des Filmes wird Doug (Bud Spencer) aus Platzmangel frühzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Er wird in das Büro des Gefängnischefs bestellt, als er sich gerade auf den Sportfeldern vor dem Gefängnisgebäude befindet. Noch auf dem Gelände hat er sein Hemd in der Hose, im Büro des Chefes ist die draußen. Das ist noch nicht zwanghaft ein Fehler, da er sein Hemd ja aus der Hose gezogen haben könnte. Doch nach einem weiteren Schnitt im Büro ist der eine vordere Zipfel seines Hemdes wieder in der Hose, ohne das er Zeit gehabt hätte, ihn dort hineinzustecken. Eindeutig ein Fehler! [Anmerkung/Korrektur: Der Zipfel seines Hemdes hängt die ganze Zeit im Büro aus der Hose!] Korrigieren
Die kämpfende Lady trägt am Ende die ganze Zeit über schwarze Stiefel über ihrer Hose. Als sie vom Schiff geführt und von der Polizei abgeführt wird, trägt sie auf einmal Sandaletten. [Anmerkung/Korrektur: Nein, sie hat immer noch Stöckelschuhe an.] Korrigieren
Als Rosco sich in der Poolbar die Kirsche in den Mund steckt und die Bombe bemerkt, zieht er den Stengel wieder heraus. Es ist allerdings deutlich zu sehen, daß daran gar keine Kirsche mehr hängt. Trotzdem sagt er später: "Die Kirsche ist wie eine Atombombe explodiert." [Anmerkung/Korrektur: Ich habe mir die Szene mal in Slow-Motion angesehen und man sieht genau wie Rosco den Stiel inklusive Kirsche aus dem Mund nimmt und noch ansieht.] Korrigieren
Kurz nach der Schlägerei in dem Trucker-Restaurant klauen Doug und Rosco den Lastwagen. Es kommen ihnen zwei Polizei-Autos entgegen und Rosco (T. Hill) schaltet das Radio ein. In den Nachrichten, die zu hören sind, werden sehr detaillierte Angaben zu der Schlägerei gemacht. Das kommt zeitlich nicht hin, wenn die Polizei erst vor Kurzem an ihnen vorbei gerast ist. Auch von einem Pathologen bzw. Arzt ist die Rede. Auch wenn die Polizei aus einer anderen Richtung gekommen wäre, sind die Angaben zu exakt für einen Zeitraum von vielleicht drei oder vier Minuten. [Anmerkung/Korrektur: Es muss nicht bedeuten, dass die besagten Polizeiautos die ersten am Ort sind. Kann genauso eine Nachalarmierung sein und es sind schon andere Rettungskräfte vor Ort, um eben diese Angaben machen zu können.] Korrigieren
An der Poolbar trägt die Kellnerin hinter der Bar die ganze Zeit eine schwarze Strumpfhose, als sie die Bar verlässt, sind die Beine nackt. [Anmerkung/Korrektur: Falsch! Die Beine sind immer nackt.] Korrigieren